"Nach 450 Metern teilweise im VI. Grad sieht auch ein 94-Jähriger nicht mehr ganz frisch aus: Marcel am Ausstieg des Miroir d'Argentine. Foto: Claude Remy
13 September 2017

Unglaublich, aber wahr!

Mit 94 klettert Marcel Remy zusammen mit seinen beiden Söhnen Claude und Yves durch Nordwestwand des Miroir d’Argentine (450 m/6-).

Mit 94 klettert Marcel Remy zusammen mit seinen beiden Söhnen Claude und Yves durch Nordwestwand des Miroir d’Argentine (450 m/6-).

Am 22. August kletterte der 94 Jahre alte Marcel Remy zusammen mit seinen beiden Söhnen Claude und Yves sowie mit einigen Freunden durch die Nordwestwand des Miroir d’Argentine. Die 450 Meter hohe Plattenwand über Les Diablerets in den Waadtländer Alpen zählt zu den bekanntesten Wandfluchten in der französischen Schweiz. Die gekletterte Kombination aus den schönsten Seillängen verschiedener Routen umfasst zwölf Seillängen mit Schwierigkeiten bis 5b+. Nach einem gemütlichen Biwak am Wandfuß stieg das Remy-Team durch die Plattenwand; der Abstieg war für den 94-Jährigen kein Problem – er erfolgte per Tandemflug mit dem Gleitschirm.

Die Begehung wurde vom bekannten Filmemacher Nico Falquet und seinem Team aufgezeichnet; derzeit arbeiten sie an der Fertigstellung eines Dokumentarfilms für den Bergsportausrüster MAMMUT über Marcel mit Kletteraufnahmen aus Leonidio/Griechenland und dem Miroir d’Argentine; der Film soll noch in diesem Jahr präsentiert werden.

Text: Andreas Kubin



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.