El Capitan mit der Nose (c) Walter Laserer
11 Mai 2021

Bigwall Permits im Yosemite

Ab 21. Mai braucht man für das mehrtägige Klettern im Valley ein Permit!

Ab dem 21. Mai 2021 wird für alle Big-Wall-Kletterer, die über Nacht in den Wänden bleiben, ein wilderness permit erforderlich sein. Während dieses Pilotprojekts werden wilderness permits für Kletterer kostenlos sein und es wird keine Quoten oder Beschränkungen für die Anzahl der verfügbaren Genehmigungen geben. Das Pilotprojekt wird den Kletter-Rangern helfen, die Nutzungsmuster an den Big Walls besser zu verstehen. Das Pilotprojekt wird auch die Einhaltung bestehender Vorschriften (z. B. die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen) verbessern und die Auswirkungen auf den Charakter der Wildnis durch verbesserte Aufklärung minimieren.


Da die Zahl der Kletterer, die den Park besuchen, im Laufe der Jahre zugenommen hat, sind die Auswirkungen des Kletterns viel deutlicher geworden. Einige dieser Auswirkungen sind: Bodenverdichtung, Erosion und Vegetationsverlust auf Parkplätzen, am Fuße der Kletterrouten und auf den Zu- und Abstiegsrouten, Zerstörung der Felsenvegetation und Flechten, Störung von in den Felsen lebenden Tieren, Abfall, Wasserverschmutzung durch unsachgemäße Entsorgung menschlicher Abfälle und der visuelle Schandfleck von Kreidemarkierungen, Pin Scars, Bolt, Abseilschlingen und Fixseilen.


Viele dieser Auswirkungen können beseitigt oder stark reduziert werden, wenn Sie die minimalen Auswirkungen befolgen, die in den auf dieser Seite angebotenen Naturschutzrichtlinien beschrieben sind. Die Auswirkungen Ihres Handelns mögen unbedeutend erscheinen, aber wenn man sie mit den Tausenden von Menschen multipliziert, die hier jedes Jahr klettern, können sie einen bedeutenden, lang anhaltenden Effekt haben.

Hier bekommt man das Permint: Wilderness Climbing Permits

El Capitan mit der Nose (c) Walter Laserer


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben