Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella
05 Mai 2022

Seb Bouin eröffnet DNA, 9c

Dem Franzosen Sébastien Bouin gelingt mit seiner Erstbegehung «DNA» im Ramirole-Sektor der Verdon-Schlucht die vielleicht zweite 9c Route der Welt.

Am 29. April 2022 hat der französische Black Diamond-Athlet Seb Bouin die Erstbegehung einer der härtesten Routen der Welt gemeistert: «DNA» im Ramirole-Sektor der Verdon-Schlucht in Frankreich.

05.05.2022 - Was den Schwierigkeitsgrad angeht, so gibt es laut Seb Bouin zwei mögliche Szenarien: 9b+ oder 9c. Seb sagt zur vorgeschlagenen Bewertung: "Natürlich ist es ein Risiko, 9c vorzuschlagen. Ein Risiko, dass die Route herabgestuft wird.  Da es derzeit nur eine weitere Route auf der Welt gibt, die in einem ähnlichen Schwierigkeitsgrad vorgeschlagen wurde, ist es schwer, sicher und zuversichtlich zu sein. Ich habe noch nie eine ähnliche Route mit einem ähnlichen Schwierigkeitsgrad wie DNA versucht. Die 9c ist mein Vorschlag für die DNA, der nun von anderen Kletterern bestätigt oder angepasst werden muss." Und Seb fügt hinzu: "Unser Sport ist wunderschön, wir brauchen keine Richter, wir sind die Richter. Der Klettersport ist schön, aber gleichzeitig auch ziemlich hart in einer solchen Situation, an der Grenze des Machbaren. Deshalb würde ich gerne die besten Kletterer der Welt einladen, zu kommen und DNA zu testen."

Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella
Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella
Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella
Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella
Seb Bouin in "DNA§, 9c (c) Lena Drapella

Nach der Erstbegehung von "La Rage Adam" (9b/+) war Seb auf der Suche nach einer weiteren Herausforderung, nach etwas noch Schwierigerem. Nach einer Route, die wirklich über seinem Niveau liegt, damit er sich selbst herausfordern konnte. La Ramirole war der perfekte Ort dafür. Es handelt sich um eine Felswand, die die meiste Zeit des Jahres in gutem Zustand ist und nicht weit von Sebs Haus entfernt liegt. Als er sich die Wand genauer ansah, bemerkte er, dass es eine Linie genau in der Mitte gibt, durch die riesige Höhle, in einem Abschnitt mit wenigen Griffen. Am Ende der Saison 2019 versuchte er, Methoden zu finden und die Linie zu verstehen. Seb hat mehr als 150 Tage an dieser Route verbracht und sie über 250 Mal probiert.

DNA beginnt mit einem ersten Teil im Bereich 8c+. Es folgt ein Teil in der Mitte der Route mit zwei aufeinanderfolgenden Boulderproblemen (Fb 8a+ und 8a+/b). Das DNA Finale bildet danach eine 8c+ Sportkletterpassage, die sich über fünf Bolts erstreckt.

Weitere Informationen blackdiamondequipment.com/en_eu/stories/dna-seb-bouin/

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben