28 Januar 2016

Arc’teryx Procline

Ein Berg- und Skischuh in Einem, mit erstmals seitlicher Bewegungsfreiheit, perfekt für versierte Alpinisten!

Auf der ISPO stellte ARC’TERYX seinen ersten Skitourenschuh vor. Zielgruppe für diesen Schuh ist klar der Ski-Bergsteiger, der den Ski für den Zustieg und nach der Tour für den Abstieg verwendet und technisch schwieriges Gelände mit Steigeisen bezwingt. Denn der Procline ist ein Kombination aus Hochtouren-Bergschuh und Tourenskischuh für anspruchsvollste, lange Aufstiege und extreme Abfahrten, aber auch ein großartiger Schuh für eisige Klettereien.

Klar, dass der Procline erstmal leicht ist. Er bringt je nach Innenschuh zwischen 1190 g und 1260 g auf die Waage und kann damit mit den gängigen Leichtgewichten locker mithalten. Doch was macht diesen Schuh für den anspruchsvollen Bergsteiger so interessant?

Geteiltes Schaft-Sytem mit seitlicher Beweglichkeit

Das neuartige Carbonfaser Schaft-System hat zwei ineinander passende Schalen und erlaubt im Geh-Modus eine Beugung bzw. Streckung um insgesamt 75 Grad und zusätzlich eine seitliche Beweglichkeit von 35 Grad. Die Vorteile dieser seitlichen Beweglichkeit liegen im Komfort und insbesondere auch in erhöhter Sicherheit. Man kann bei steilen Querungen die Felle und Steigeisen planer aufsetzen, als ohne seitliche Beweglichkeit. Erreicht wird sie, wie erwähnt durch einen zweigeteilten Schaft, der im Gehmodus offen, das heisst geteilt und bei der Abfahrt geschlossen ist, was dem Schuh auch die notwendige Steifheit für die Abfahrt gibt.  

Integrierte Gamasche

Der Schuh hat eine wasserdichte integrierte Gamasche, die man mit einem Reißverschluss öffnet und die oben mit einem Gummi abschließt, damit der Fuss vor Schnee und Nässe geschützt ist.

Im Schuh integrierte Schnallen

Jeder kennt und hasst es, wenn man beim Klettern mit den Schnallen hängen bleibt. Damit ist beim Procline schluss, denn er hat ein vollständig in den Schuh integriertes 2-Schnallensystem und sorgt mit verstellbarem Kabelzug für eine gleichmäßige Zugkraftverteilung, einfache Anpassung, sowie schnelles und sicheres Verschließen. Die untere Schnalle ist so in den Schuh eingebettet, dass sie sich nicht versehentlich öffnen kann.

Gummirand

Auch hier hat ARC’TERYX an die Kletterer gedacht. Die weiche Gummiverkleidung um die Fussspitze läßt den Schuh in Rissen besseren Halt finden.

Carbon und zwei Innenschuhe

Den Procline wird es in drei Versionen geben. Den Procline Carbon als unisex Variante mit steiferem und auch teurerem Carbonschaft und zwei Varianten für Männer und Frauen mit Plastikschaft. Es es gibt auch zwei verschiedene Innenschuhe, einen “Lite Liner“ und einen “Support Liner”, dessen Zunge und Schaftrand für mehr Abfahrts-Performance verstärkt sind. Beide Innenschuhe können im Fachhandel thermo-geformt werden.

Die neue Procline Linie von Arc`teryx ist auch mit den DYNAFIT® certified Inserts ausgestattet.

Der Schuh ist für ARC’TERYX Verhältnisse richtig billig und kommt nächsten Winter auf den Markt. Man darf gespannt sein!

Integrierte Schnalle beim Arcteryx Procline Carbon Lite Boot
Alle drei Procline Modelle
Arcteryx_Procline Carbon Support Boot - unisex
Arcteryx Procline mit geöffnetem Schaft
Arcteryx Procline Support Boot - M
Arcteryx Procline Support Boot - W
Der Arcteryx Procline Carbon Lite Boot
In Grau der Arcteryx Procline Support Boot - M, in Gelb das Damenmodell

Modelle, Gewichte und Preise:

Procline Carbon Lite Gewicht: 1190 g (bei Größe 27,5); 730 Euro

Procline Carbon Support Gewicht: 1260 g (bei Größe 27,5); 700 Euro

Procline Lite Gewicht: 1190 g (bei Größe 27,5); 580 Euro

Procline Support Gewicht: 1260 g (bei Größe 27,5); 550 Euro 



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben