14 November 2017

Camp Photon-Express Test

Leicht, ohne Nase, handlich und grundsolide gebaut - die Camp Photon-Expressschlingen im Test

Schmale Schnapperverbindung, leicht, gutes Handling und ein interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis - das zeichnet die Camp Photon-Expressschlingen aus.

Vor ca. einem halben Jahr haben wir die leichten Dyon-Expressschlingen zu unserer Ausrüstung hinzugefügt und waren wirklich begeistert. Seit einiger Zeit klettert jetzt einer von uns Zwillingen mit dem „normalen“ Modell, den sogenannten Photon-Expressschlingen. Der Aufbau ist ähnlich wie bei den Dyon-Schlingen - ein leichter, dünner Karabiner, welcher aber mit einem normalen Schnapper ohne Nase geschlossen wird. Ein flaches Profil und ein Schnappverschluss, der wirklich leichtgängig ist – der Photon-Karabiner hat eine angenehme Form und liegt deshalb sehr gut in der Hand.

Positiv sticht das Gewicht bei den Photon-Expressschlingen heraus, sie wiegen unter 100 Gramm (genau genommen 92 Gramm) und das bei normaler Karabinergröße. Man hat also keine „Minikarabiner“ in der Hand, sondern einen leichten, eigentlich sogar groß wirkenden Karabiner, der sich sehr gut in die Bohrhakenlaschen einhängen lässt. Der Photon hat keine Nase, sondern einen Keylook-Verschluss - es können sich also weder das Seil noch andere Sachen (Klemmkeile, Schlingen etc...) in der Nase verkeilen (hängen bleiben). Aufgrund des sehr schmal konstruierten Verschlusses sind auch schlecht platzierte Normalhaken oder andere, mit kleineren Öffnungen, gut einzuhängen. Aufgrund der guten, handlichen Karabinerform tut man sich auch beim Einhängen von weit oben platzierten Bohrhaken etwas leichter.

Die Photon-Expressschlinge von Camp
Egal ob leicht oder schwer, die Photon-Expressschlinge hat man immer schnell zur Hand.
Die schmal gehaltene Karabineröffnung ohne Nase.
Die Photon-Expressschlinge in einem Klebebohrhaken.
Auch in Mehrseillängenrouten sind die Photon-Expressschlingen perfekt.
Links die Photon-Expressschlinge mit 92 Gramm, rechts die Wire-Ausführung mit 18 cm Dyneemaschlinge mit 76 Gramm.
Die Photon-Expressschlingen hängen gut am Gurt und sind schnell griffbereit.
Die Camp Photon Expressschlingen gibt es im günstigen 6er Pack.
Photon Expressschlingen in 11 cm und 18 cm - grundsolide gebaut und preiswert, deshalb bergsteigen.com Top Gear!
Der Seilkarabiner wird mit einem integrierten Gummi (Karstop Evo) fixiert.
Links die normale Ausführung mit breiten 11 cm Schlingen, rechts die Wire-Ausführung mit der 18 cm Dyneemaschlinge.

Sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis

Verbunden sind die Karabiner mit einer breiten Schlinge (A0 und Projektkletterer werden ihre Freude daran haben), bei der der Seilkarabiner mit einem dicken, in die Schlinge komplett integrierten Gummi (Karstop Evo) ruhig gestellt ist. Es gibt die Photon-Expressschlingen auch in einer Dyneema-Ausführung mit Drahtkabelschnapper und Nase, bei dieser sind die Verbindungsschlingen dünner und nicht so handlich – die komplette Expressschlinge ist aber leichter. Die farblich getrennten Photon-Expressen (Haken-/Gurtkarabiner grau, Seilkarabiner Grün) hängen perfekt am Klettergurt und sind somit schnell zur Hand. Es gibt eine kurze (11 cm) und lange (18 cm) Ausführung, die kurzen Photon-Expressschlingen erhält man im preislich günstigeren Sixpack.

Bei all den positiven Eigenschaften haben die Photon-Expressschlingen, genauer die 18 cm Wire Ausführung, auch einen kleinen Minuspunkt. Bei diesen ist nämlich die Öffnung der Verbindungsschlingen beim Haken-/Gurtkarabiner zu groß ausgeführt. Selten hängt der Karabiner in der richtigen Position und im Rucksack hängen sich die Haken-/Gurtkarabiner oft von selbst aus der Schlinge aus (dieser kleine Schönheitsfehler betrifft nur die 18 cm lange Wire-Ausführung, also die mit Draht-Schnapper und Nase). Deshalb geben wir der normalen Keylook-Expressschlinge mit dicker Verbindungsschlinge den Vorzug - sie eignet sich perfekt für den Klettergarten und auch für Mehrseillängentouren!

Es gibt die PhotonExpressschlingen auch im Mix (Keylook und Wire) und komplett in Wire (Drahtschnapper, aber mit kleiner Nase). Die Wire-Version der Photon-Expressschlinge wird nur mit einer dünner Dyneema-Schlinge angeboten, die Mixed-Version (Keylook und Drahtkabel) hat eine dicke Verbindungsschlinge.

Fazit bergsteigen.com: Camp ist mit der Photon-Expressschlinge eine grundsolide Expressschlinge gelungen, die sich dank der schmalen Form und des dünn ausgeführten Keylook-Verschlusses auch für kleinere Hakenöffnungen eignet. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis rundet die Sache perfekt ab und bringt den Photon-Expressschlingen eine Kaufempfehlung! 

Photon Express Camp
kN längs: 22
kN quer: 7
kN offen: 9
Länge: 11 cm u. 18 cm
Gewicht: 86 Gramm (nachgewogen 92 Gramm) bei 11 cm
Preis (online Stand vom Nov. 2017):
Einzeln: 17,90
Six Pack: 88,25 Euro (1 Stk. 14,71 Euro)

Webtipp: Camp



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben