04 April 2006

Extrem und Off Limit Tourenski

Klein aber fein - ein Extrem-Tourenski für schwierigste Bedingungen und eine breite Version für Boarder und Anfänger...

Wer schon einmal seine Ski auf den Rucksack geschnallt hat, kennt das Problem – kaum wird es etwas enger stößt man mit den Skispitzen an und auch sonst macht man mit den langen Ski beim Klettern meist recht schlechte Figur.

130 m lang und nur 850g schwer

Für extremere Unternehmungen empfiehlt sich deshalb der Umstieg auf „extreme“ Ski, der HAGAN „Extreme“ ist ein kleines aber feines Wunderding, das sich bei manch kniffliger Tour als perfekter Partner erweist. Es soll schon Leute geben, die nur noch mit diesem Winzling durch die Gegend fahren und das nicht nur im Frühjahr und bei Firn.

Ideal kombiniert mit einer Lowtec-Bindung, das macht ihn zum unschlagbaren Leichtgewicht, der einzig bei tiefem Pulver einen kleinen Nachteil hat (wenn man voraus gehen muss). Sonst überwiegen aber die Vorteile des kleinen Flitzers, der dank der leichten Fahrweise auch bei schwächeren Fahrern seine Anhänger hat.

Zustiegs-Ski zum Winterbergsteigen

Für Zustiege zu Touren die man besser ohne Skischuh macht ist dieser Ski ideal! Man schraubt sich eine Bindung (Silvretta – ältere Modelle) drauf, die es erlaubt mit Lederbergschuhen aufzusteigen und abzufahren. Auf dem Rucksack spürt man den Ski kaum und beim Abfahren verzeihen die 130cm den etwas lockeren Stand im Schuh – so ist der Ski auch für Zustiege zu Eisfällen bzw. Nordwänden sehr gut zu gebrauchen.

Konstruktion Extrem:

- CAP Wood Light

- Leichtholzkern

- Hochmolekulare Lauffläche gesintert

- Micro Finish

- Sidecut/mm: 91 - 73,5 - 79,5

- Radius: 25,3 m

- Gewicht: 850 g

- Länge: 130 cm

Off Limit

Woodcore powered

Erstmals bringt Hagan einen speziellen Ski für das Variantenfahren bei Firn, etwas breiter als das alt bewährte Extrem Modell und auch deutlicher tailliert. Auch für vermehrt Skitour gehende Snowboarder dürfte dieser Ski als Aufstiegshilfe sehr interessant sein. Wegen seiner breiten Konstruktion ist er in Flachpassagen etwas langsam, im tiefen Pulver oder bei Bruchharsch erleichtert er auch dem wenig geübten Skifahrer das Weiterkommen.

Kleiner Vorteil dieses außergewöhnlichen Spezialskis: Durch die deutlich stärkere Taillierung sinkt man nicht so stark ein, wie mit dem Extrem.

Konstruktion Off Limits:

- CAP Aircell

- Aircell Torsionskasten

- Carbon Verstärkung

- Hoch-Molekulare Lauffläche

- Micro-Finish

- Sidecut/mm: 130 - 90 - 110

- Radius: 9,7 m

- Gewicht: 1375 g

- Länge: 130 cm

Infos:www.hagan-ski.com

Der "Extrem" und der "Off Limits"
Kurzski bei Zustieg zur Hochgall Nordwand
Hagan Ski


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben