13 Dezember 2007

Klettern- und Bergfilme - selbst gedreht...

Eigene Kletter- und Skitourenfilme liegen dank Youtube & Co stark im Trend, wir haben uns einige Tools dazu angeschaut…

Das bewegte Bild muss her...

Schwungvolle Abfahrten im Pulverschnee, Eisklettern am Pitztaler Gletscher oder Klettern im Klettergarten werden immer öfters mit Camcordern gefilmt und danach via youtube verbreitet.

Dank moderner Technik ist es immer leichter qualitativ hochwertige Filmaufnahmen selbst zu produzieren bzw. anstatt das Foto das bewegte Bild zu archivieren.

Für die Anwendung im Bergsport sind im Grunde zwei Camcordertypen interessant – Camcorder mit Speicherkarte oder Camcorder mit DV-Band.

Camcorder mit Speicherkarten

Im Handling sehr ähnlich der Digitalkamera ist der Camcorder mit Speicherkarte (Sony HD-CX6), man zieht nach dem Filmen einfach den Speicherchip aus dem Camcorder und steckt ihn in den Cardreader am PC (bis zu 8 GB Chips sind erhältlich). Die Daten sind so schnell auf der Festplatte und könnten in Schnittprogrammen (z.B. Pinnacle) weiterverarbeitet werden.

Durch die Komprimierung im neuen, brillianten AVCHD-Format (MPEG-4; Full HD) gehört diesem Camcordertyp sicher die Zukunft, derzeit ist aber noch starke Rechenleistung für die Weiterverarbeitung im Schnittprogramm nötig. Als Vorteil gegenüber den Bandgeräten steht das leichte Gewicht, so wiegt die Sony HD-CX6 nur 370g (ohne Batterie) und macht sich so kaum als Zusatzbelastung auf der Tour bemerkbar.

Camcorder mit DV-Bändern

Diese im Handling etwas "komplizierten" aber bei Profifilmern sehr beliebten Camcorder (Sony HDR-H7) zeichnen die Filmdaten auf ein DV-Cassetten Band auf (60 Min./Band). Man muss zur Übertragung der HDV 1080i Daten die Kamera an den PC anschließen und überträgt dann meist direkt ins Schnittprogramm.

Der Vorteil beim Bandcamcorder ist, dass man in der Regel die Originaldaten auf dem Band lässt und diese so auch gleich sicher archivieren kann. Bei den Camcordern mit Speicherkarte nimmt man am besten eine externe Festplatte mit 500 GB als Speicher- und Archivierungsort. Mit 550 g (ohne Batterie und Cassette) spürt man den etwas schwereren Band-Camcorder aber schon in der Tasche.

Fotos mit 6 Megapixel

Ist man mit den Sony Handycams unterwegs braucht man nicht auf herkömmliche Fotos zu verzichten. Dank der ausgereiften Technik und der Carl Zeiss Optik kann man 6 Megapixel Fotos machen. Das Fotografieren ist sogar während der Videoaufzeichnung möglich (Auflösung siehe Daten unten…)! Ausgelöst wird entweder per Knopfdruck oder – damit der gleichzeitig laufende Film nicht verwackelt – elegant per Fernbedienung in der Tasche :-)

Tipps für den (harten) Einsatz

Beim Filmen braucht man ein ruhiges Händchen, obwohl es einem der Bildstabilisator aber schon recht leicht macht. Wer dies nicht hat, kann sich mit einem Einbeinstativ (z.B. Leki Sierra Fotosystem Teleskopstock) helfen.

Bei stürmischem Wetter, bietet Sony für seine Handycams (Camcorder) ein Sportgehäuse an. Das Sony SPK-HCC Sportgehäuse ist ein schier unverwüstliches kleines Monster - man kann es auch problemlos mit dem Karabiner an den Klettergurt hängen (für die Jackentasche ist es zu groß). Die damit gemachten Aufnahmen sind qualitativ perfekt, außer das „Objektivglas“ ist verdreckt.

Schnittprogramm von Pinnacle

Einfach und schnell zu handhaben ist die Schnittsoftware von Pinnacle-System. Mit dem Studio 11 Plus lassen sich auch die oben erwähnten Formate (AVCHD braucht aber starken Rechner) sehr gut verarbeiten. Die Filme können dann sowohl als DVD mit eigener Menüführung bzw. im Windows Media Format für die PC oder Webanwendung exportiert werden.

Daten der Sony Handycams

Sony HD Handycam HDR-CX6

Neuheit für Video-Fans: Mit der Memory Stick HD Handycam HDR-CX6 bringt Sony den weltweit kleinsten und leichtesten High Definition Camcorder auf den Markt. Knapp drei Stunden Video im AVCHD-Format passen auf einen Memory Stick mit 8 GB Speicherkapazität.

• 1080i HD-Aufnahme (AVCHD-Format)

• Bis zu 2 Std. 55 Min. Aufnahme in HD auf Memory Stick™-Wechselmedium (8 GB, optional)

• Carl Zeiss® Vario-Sonnar® T*

• ClearVid CMOS-Sensor für optimale Bildqualität

• xv-Farbeditor für lebendigere, realitätsnähere Farben

• Schnelle Suche dank intelligenter Suchfunktionen: Film Roll Index, Face Index, Highlight Index

• Fotos mit 6,1 Mio. Pixeln und doppelte Aufnahmefunktion mit 4,3 Mio. Pixeln bei der Aufnahme von Filmen

• Super SteadyShot (optisch)

• Optischer 10fach-Zoom/digitaler 20fach-Zoom

• STAMINA bis zu 6 Std. 10 Min. (mit optionalem Akku, bei ausgeschalteter LCD-Hintergrundbeleuchtung)

• 2,7"-Breitbild-LCD-Touchscreen „Clear Photo LCD Plus“

• Dolby® Digital 5.1 Surround Sound Creator für Aufnahmen über das integrierte Mikrofon

• Weiche Zeitlupe für verbesserte Zeitlupenaufnahme

• Zusätzliche Start-/Stopp-Aufnahmetaste und Zoomtaste am LC-Displayrahmen

• Bedienungsfreundliches Bildschirmmenü und Hilfefunktion

• HDMI™-Ausgang für HD-fähige Fernseher

• Hi-Speed USB 2.0 (Ausgang)

• Akku-Info

• Automatische Objektivabdeckung

Link:Sony HDR-CX6

Sony HDR-HC7E HDV-Camcorder

Formschöner, kompakter HDV-Camcorder der auf DV-Bänder aufzeichnet. Neben der brillianten Farbwiedergabe gibt es vielseitige Einstellungsmöglichkeiten und einen optischen Bildstabilisator.

• HDV-Format 1080i

• Carl Zeiss® Vario-Sonnar® T*

• ClearVid CMOS-Sensor für optimale Bildqualität

• Super SteadyShot (optisch)

• xv-Farbeditor für lebendigere, realitätsnähere Farben

• Fotos mit 6 Mio. Pixeln und doppelte Aufnahmefunktion mit 3 Mio. Pixeln bei der Aufnahme von Filmen

• STAMINA bis zu 6 Stunden 25 Minuten (mit optionalem Akku)

• Im HDV Bearbeitungspaket inbegriffen: i.LINK™ Kabel/HDV Bearbeitungssoftware

• Umschaltmöglichkeit zwischen HDV- und DV-Aufnahmemodus

• Optimierter Bildprozessor

• Optischer 10fach-Zoom/digitaler 80fach-Zoom

• 2,7"-Breitbild-LCD-Touchscreen (Clear Photo LCD Plus)

• 16:9-Farbsucher

• HDMI™-Ausgang für HD-fähige Fernseher

• i.LINK™ Ein-/Ausgang für HDV und DV

• USB 2.0 (Full Speed)

• Weiche Zeitlupe für verbesserte Zeitlupenaufnahme

• Bedienungsanweisungen auf dem LC-Display

• Akku-Info

• Automatische Objektivabdeckung

Link:Sony HDR-HC7E

Sony/Pinnacle Aktion bis zum 31.12.07

Wer bis zum 31.12.2007 einen Sony AVCHD-Camcorder kauft, erhält die neue High Definition-Nachbearbeitungssoftware von Pinnacle zum Aktionspreis von 29,90 statt 99,90 Euro*.

Link zu Details der Sony/Pinnacle Aktion Aktionszeitraum:

01.11.2007 – 31.12.2007, der Gutschein kann bis 31.01.2008 eingelöst werden.

Webtipp:

Sony – die Sony Handycam

Pinnacle – die Schnittsoftware

Sony HD Handycam HDR-CX6 mit Speicherkarte wiegt nur 370g
Sony HDR-HC7E  HDV-Camcorder zeichnet die Daten auf Band auf.
Pinnacle Studio 11 - Schnittprogramm von Pinnacle
Desktop-Ansicht der Schnittsoftware von Pinnacle-System
Sony SPK-HCC Sportgehäuse
Das SPK-HCC Sportgehäuse im Einsatz - die Handycam bleibt trocken
Das Sony Sportgehäuse liegt sehr gut in der Hand und ist robust und dicht...
Wer eine ruhige Hand hat, kommt dank Bildstabilisator gut ohne Stativ aus.
Das Einbeinstativ mit einem Sony HDR-HC7E HDV-Camcorder im Einsatz.
Das Filmprojekt - meist auch für die beteiligten "Statisten" ein Spaß...
Filmen beim Klettern oder Schitourengehen wird immer beliebter..


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben