09 Juni 2016

Ortovox Produkte - Sommer 2017

Ortovox gibt im Hinblick auf die OutDoor in Friedrichshafen einen ersten Vorgeschmack auf die Produkte für den Sommer 2017...

Um Alpinisten im Gebirge stets höchstmöglichen Schutz und Komfort bieten zu können, steht die Neu- und Weiterentwicklung revolutionärer Produkte im Fokus des bayerischen Unternehmens Ortovox. Für den Sommer 2017 präsentiert Ortovox Innovationen in den Bereichen Bergsteigen, Alpinklettern und Hochtouren.

Trad 18

Ortovox hat mit dem Trad 18 ein potentielles Lieblingsstück für alle Alpinkletterer entwickelt: Mit seinen 195 Gramm ist dieser Rucksack der Climbing Serie ein echtes Leichtgewicht. Hier findet man nichts, was stören könnte. Für den Zustieg zur Wand lässt sich der Trad 18 außerdem durch Umstülpen kompakt in seiner eigenen Tasche verstauen. Trotz seiner Leichtigkeit verfügt der Kletterrucksack über wichtige Features wie Materialschlaufen, eine innovative Seilbefestigungsmöglichkeit, eine Trinksystemaufhängung und eine Reißverschlusstasche. In den größeren Geschwistern der Trad-Familie (Trad 25, Trad 35 und Trad 24 S) ist ein Reflektor von RECCO integriert. In Kombination mit dem Hubschrauber-Rettungssystem SAR 1 wird somit eine schnelle Auffindbarkeit bei einem Notfall im Gebirge ermöglicht.

Rock Doc und Roll Doc

Bei der neuen Notfallausrüstung für den Sommer hat Ortovox vor allem auf die Details geachtet: Beim Rock Doc (Gewicht: lediglich 140 g mit Inhalt) treffen Chalk Bag und Erste-Hilfe-Set aufeinander, somit sind Tape und Co. beim Klettern stets gut und schnell erreichbar. Der Rock Doc ist mit seinen leuchtenden Signalfarben von weitem im Fels besonders gut sichtbar. Kompakte Hilfe verspricht der Roll Doc (Gewicht: 190 g), dessen Inhalte übersichtlich in fünf Kammern aufgeteilt sind. Eine davon enthält die Notfallkarte zur effizienteren, da informationsgestützten Behandlung von Verletzten durch Ersthelfer oder professionelle Helfer (z.B. Bergrettung). Illustrationen und Beschriftungen informieren über den weiteren Inhalt des Roll Docs. Das sehr kompakte Erste-Hilfe-Set kann mittels einer integrierten Schlaufe am Gürtel befestigt werden. Die Notfallkarte liegt allen Ortovox Erste-Hilfe-Sets bei, ebenso wie allen Rucksäcken der neuen Kollektion.

Bivy Pro

Der Bivy Pro ist gleichzeitig Schutz- und Rettungsmittel bei einem geplanten oder auch unvorhergesehenen Biwak. Der leichte und robuste Bivy Pro ist winddicht, wasser- und schmutzabweisend. Zahlreiche Schlaufen ermöglichen einen vielfältigen zusätzlichen Einsatz, etwa als Zelt, als Sonnenschutz oder zum Abtransport eines Verletzten. Der Bivy Ultralight hingegen ist mit seinem Fliegengewicht von nur 150 Gramm ein reines Notfallprodukt. Für weitere Einsatzbereiche oder eine variierende Personenanzahl wurden die Varianten Bivy Single und Bivy Double entwickelt.

Trad 18 (Foto: Ortovox)
Rock Doc und Roll Doc (Foto: Ortovox)
Bivy Pro (Foto: Ortovox)
Swisswool Light Pure (Foto: Ortovox)
Shield Vintage (Foto: Ortovox)
Merino Vintage (Foto: Ortovox)
150 Merino Cool (Foto: Ortovox)

Swisswool Light Pure

Swisswool Light Pure ist die neue technische HOCHTOUREN-LINIE, gefüllt mit nachhaltig produzierter Schweizer Wolle. Sie steht für extrem leichte, funktionale Isolationsprodukte, die mit einem hervorragenden Gewicht-Wärme-Verhältnis überzeugen können. Dank der leichten Wollfüllung (60 g / m²) lassen sich die Produkte gut komprimieren. Für den Schutz vor Feuchtigkeit und Wind wird das robuste (>20.000 Scheuerzyklen im Martindale-Test) und hochatmungsaktive (10.000 g / m² / 24 h) Micro Ripstop-Polyamidgewebe von Toray eingesetzt. Die Dufour-Linie besteht aus Jacke, Anorak und Weste.

Shield Vintage

Die neue Shield Vintage Linie ist optisch von Bergsteigerlegenden wie Hermann Buhl inspiriert, bei den Materialien werden jedoch modernste Hightechstoffe verwendet und mit traditionellen Naturfasern früherer Tage kombiniert. Bei den Anoraks wird zonal im Kapuzen- und Schulterbereich die Hochleistungsmembran Dermizax NX von Toray eingesetzt, die Nässe und Wind draußen hält. Ein Wachs-Finish schützt die Ökobaumwoll-Mischung vor Feuchtigkeit und bietet gleichzeitig hohe Atmungsaktivität in Front- und Rückenpartie. Das Material ist äußerst robust und durchlebt mindestens 30.000 Scheuerzyklen im Martindale-Test. Die Linie Merino Shield Vintage besteht aus Anoraks, Jacken, Hosen und Shorts. 

Merino Vintage

Merino Vintage steht für Farbe am Fels. Für die funktionalen und bunten Tuniken und Hemden wurde ein Materialmix aus feiner Merinowolle und der Holzfaser Tencel® verwendet. Die schnell trocknenden Produkte bieten so einen hohen Tragekomfort und kühlen an heißen Tagen auf ganz natürliche Weise.

150 Merino Cool

Beim Material 150 Merino Cool wird feinste Merinowolle aus dem Naturparadies Tasmanien verarbeitet und mit der Eukalyptusholzfaser Tencel® kombiniert. Die Tencel®-Faser zeichnet sich durch eine hohe Fasergrundfeuchte, eine große Verdunstungskälte und durch ihre glatte Faseroberfläche aus – dadurch kühlt sie ganz von selbst, ohne den Zusatz von Chemikalien. Tencel® hat außerdem einen 10x höheren Faserertrag verglichen mit Baumwolle. Die Produkte der 150 Merino Cool Linie bieten daher einen hohen Tragekomfort, trocknen schnell und sind sehr langlebig.

Dem Fachhandel werden diese Produkte bereits auf der OutDoor in Friedrichshafen (vom 13. - 16. Juli) präsentiert - alle anderen müssen sich leider noch etwas in Geduld üben, da die Artikel erst 2017 auf den Markt kommen. 

Webtipp:Ortovox

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben