Skibergsteigen - die magie der Berge im Winter
16 Januar 2023

Skibergsteigen - die magie der Berge im Winter

Camp hat Skitourengehen und Skibergsteigen in der DNA und auch die richtigen Produkte dazu ...

Schnee hat eine außergewöhnliche Kraft: Es braucht nur wenig davon, um Berge und nicht nur diese zu verwandeln. Er macht alles weich und gleichmäßig, erzeugt einen stillen Zauber, nährt Poesie. Und mit dem weißen Mantel wächst auch die Unzugänglichkeit, anspruchslose Pisten, auf denen man im Sommer mit Sneakern auskommt, werden zu Abenteuerplätzen, unmöglich zu bezwingen, wenn man keine Skier an den Füßen hat ansonsten heißt es Knie- oder noch tiefer einzusinken. Skibergsteigen bietet also die Möglichkeit, in diese Welt einzutauchen, den ganzen Zauber der Berge im Winter zu entdecken.

Abseits der präparierten Pisten

Dort kehren die Skier zu ihren Ursprüngen zurück, ihrem Zweck der Fortbewegung. Wie in Norwegen, wo Robbenfelle an die Skier kamen und ein Zurückrutschen verhinderten. Um 1880 begannen sich die langen Holzbretter auch in den Alpen auszubreiten und 1897 gelang dem Deutschen Wilhelm Paulcke - Wissenschaftler und Pionier der Skitouren - die erste Skibergsteigüberquerung der Berner Alpen. Schließlich sprach 1903 der Mailänder Bergsteiger und Skifahrer Eugenio Moraschini von dem „wertvollen, bisher unbekannten Hilfsmittel, das dank den Skiern entstand“, die „dem brennenden Begehren derer, die große Winterbegehungen machen wollen, die Tollkühnheit“ rauben könne.

Skibergsteigen - die magie der Berge im Winter
Der neue Voyager Skitourenhelm von Camp
Der neue Voyager Skitourenhelm von Camp (in diversen Farben erhältlich).

C.A.M.P.: Skibergsteigen in der DNA

interessant, nicht wahr? C.A.M.P. und das Skibergsteigen sind praktisch Zeitgenossen, die seit jeher eine besondere Verbindung haben, da unser ja Unternehmen 1889 gegründet worden ist. Vielleicht, weil in Premana alle oder fast alle Skibergsteiger sind, echte Robbenfellfans? Wahrscheinlich ja. Tatsache ist, dass wir seit Jahrzehnten der Bezugspunkt für Skibergsteiger sind. Dieser Sport verlangt sicherlich Vorbereitung, Aufmerksamkeit und einige Anstrengung, vielleicht aber ist es genau die körperliche Anstrengung, was ihn so faszinierend macht? Aber er bietet auch fantastische Abfahrten im Neuschnee, in fast surrealen Umgebungen, in Gesellschaft von Freunden, die die gleiche Leidenschaft teilen. Männer und Frauen jeden Alters, in Europa wie in Amerika und darüber hinaus, denn der jüngste Erfolg des Skibergsteigens ist universell, denen wir die richtige Ausrüstung bieten, um sich einem wunderbaren Spiel zu widmen, das die Essenz des Bergsteigens verkörpert. Eine Disziplin, die C.A.M.P. in seiner DNA hat, weil es das ganze Gefühl ausdrückt, in die Wildnis zu gehen auf der Suche nach etwas, das woanders nicht existiert, keine Fragen mehr zu stellen, sondern auf die Antworten des eigenen Körpers zu hören, der sich selbst zur Antwort macht und der im konstanten Rhythmus des eigenen Atmens magisch eins mit dem eigenen Geist wird.

Neu - der Voyager Skitourenhelm

Der Voyager ist das Topmodell unter den Skitourenhelmen. Der Helm erfüllt die ISMF-Vorschriften: Bergsteigen (EN 12492), Ski Alpin (EN 1077/B) und Skialpinismus (EN 1077/B). Diese Doppelzertifizierung garantiert ein höheres Maß an Sicherheit für die Sportler, insbesondere bei einem Seitenaufprall. Um die Norm EN 1077/B zu erfüllen, ist Voyager mit einer In-Mold-Konstruktion, mit einer extrem harten und schlagfesten ABS-Kunststoffschale ausgestattet. Der Kern besteht aus expandiertem Polystyrol (EPS), das mit einer Schicht aus Polycarbonat (PC) verstärkt ist, um Stöße zu absorbieren und die Widerstandsfähigkeit weiter zu erhöhen.

  • In-Mold-Konstruktion mit ABS-Außenschale, innen aus EPS und unterer Schutzschicht aus PC
  • 17 Belüftungsöffnungen, die über die gesamte Schale verteilt sind
  • Herausnehmbare Polsterung aus Stoff und atmungsaktivem Mesh
  • Inklusive schweißabweisendem Polsterungskit, die Basispolsterung kann damit für bessere Passform ersetzt werden
  • Abnehmbarer Ohrschutz inklusive
  • Verstellsystem hinten, mit Gummi-überzogenem Drehrad für besten Grip
  • Innovatives Befestigungssystem mit 3 Gummibändern für Lampe und Brille, leicht und funktional
  • Mit RECCO®-Reflektor
  • In 4 Farbkombinationen erhältlich
  • In 2 Größen erhältlich
  • Entspricht den Normen EN 12492 und EN 1077/B gemäß der ISMF-Verordnung


Web: Camp



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben