Das Ascent Steigeisen - vorne die Universalversion (2 x Körbchen), hinten die Semi-Auto Version (Körbchen vorne, hinten Kipphebel).Das Ascent Steigeisen - vorne die Universalversion (2 x Körbchen), hinten die Semi-Auto Version (Körbchen vorne, hinten Kipphebel).
21 Februar 2023

Test Ascent Steigeisen von Camp

Wir haben uns das leichte und hoch funktionelle 10-Zacker Stahl-Steigeisen von Camp genauer angeschaut ...

Das Camp Ascent Steigeisen ist ein modernes 10-Zacker Steigeisen in solider Stahlkonstruktion. Das Steigeisen gibt es in 2 Versionen: einmal die Universal Version, bei dieser Version ist vorne und hinten ein Körbchen, zusätzlich gibt es noch die Semi-Auto-Version, bei dieser Version gibt es vorne ein Körbchen und hinten einen Kipphebel. Man kann das Camp Ascent Steigeisen recht flott von der Universal-Version in eine Semi-Auto-Version verwandeln. Natürlich gibt es auch eine Auto-Version, bei dieser gibt es vorne einen Bügel und hinten einen Kipphebel.

Warum braucht man eigentlich ein schweres Stahlsteigeisen? Ganz einfach, es ist auf den blanken Gletschern deutlich besser einzusetzen als die etwas leichteren Alu Steigeisen. Der massive Stahl dringt viel besser in das harte Gletschereis ein und auch der Abrieb an den Felsen ist nicht so hoch wie bei Alu Steigeisen. Vor allem, wenn man das Steigeisen sowohl für Ski- bzw. Skihochtouren im Winter als auch für Hochtouren im Sommer verwenden will, ist man mit einem leichten Stahlsteigeisen besser beraten.

Camp bringt mit dem Ascent ein sehr gutes und auch leichtes 10-Zacker Stahlsteigeisen auf den Markt. Wir haben die Universal-Version und die Semi-Auto-Version in Verwendung - wir haben uns einen zusätzlichen Kipphebel besorgt und bauen das Ascent Steigeisen je nach Bedarf einfach um - und das geht wirklich sehr schnell! Auch die Längenverstellbarkeit ist beim Ascent sehr gut gelöst, es lässt sich sehr schnell auf die unterschiedlichen Schuhlängen (Tourenskischuh/ Bergschuh) einstellen. Wer eine Automatik-Version des Ascent hat, kann den Metallsteg in der Mitte sogar gegen ein leichtes Dyneema Verbindungsband austauschen.

Beim Abstieg vom Zuckerhütl mit dem Camp Ascent Steigeisen
Beim Anlegen der Ascent Steigeisen
Paßt gut auf Skischuhe oder Bergschuhe
Das Ascent Steigeisen - vorne die Universalversion (2 x Körbchen), hinten die Semi-Auto Version (Körbchen vorne, hinten Kipphebel).
Das Camp Ascent Steigeisen machte sogar beim Mixed-Klettern eine gute Figur...
Vor allem im Sommer (meist blanker Gletscher) kommt man bei Hochtouren um ein Stahlsteigeisen nicht mehr herum...
Wir hatten das  Camp Ascent auf der Dufourspitze und am Ortler 2022 mit dabei - war ein perfekter Begleiter!
Vom Gewicht her ist die Universal- bzw. Semi-Auto-Version (immer inkl. Antistoll-Platte) fast gleich
Noch einmal das Camp Ascent Steigeisen in der Universal- bzw. Semi-Auto-Version
Sehr gutes, leichtes 10-Zacker Stahlsteigeeisen.

Wir hatten das Ascent im heißen Sommer 2022 z.B. bei Hochtouren wie der Dufourspitze oder dem Ortler mit und waren froh, wegen der immer sehr blanken und etwas tückisch zu begehenden Gletscher ein solides und gut arbeitendes Stahlsteigeisen am Fuß zu haben. Das Camp Ascent hat perfekt am Bergschuh gehalten und man hatte in jeder Situation das Gefühl, richtig und sicher auf dem blanken Eis zu stehen. Dank dem kleine Packmass und dem soliden Packbeutel war das Camp Ascent bei Nichtverwendung auch immer sehr schnell im Rucksack verstaut.

Am Camp Ascent gefällt uns vor allem die Flexibilität, mit der man zwischen den Versionen Universal, Semi-Auto und Auto einfach und schnell wechseln kann. Wenn man auf die Zubehörliste blickt, sieht man schnell, was für gute Möglichkeiten man hat. Auch die einfache und schnelle Längenverstellbarkeit und das kleine Packmaß ist ein großes Plus. Wenn das ganz dann wie beim Camp Ascent noch zu einem vernünftigen Preis zu haben ist - was will man noch mehr?

Das Gewicht des Ascent Steigeisens liegt bei ca. 775 Gramm pro Paar in der Universal- bzw. in der Semi-Auto-Version, das kann sich für ein solides 10-Zacker Stahlsteigeisen durchaus sehen lassen. Beim Preis ordnet sich das Camp Ascent Steigeisen egal welche Version bei 140 Euro ein.  Vermutlich wird die Ascent Auto/Semi-Auto Version die meisten Abnehmer finden, da man diese mit hinten kipphebelfähigen Bergschuhen bzw. mit Tourenskischuhen am besten einsetzen kann. 

Fazit bergsteigen.com: Das Camp Ascent 10-Zacker Stahlsteigeisen besticht durch seine Flexibilität, dem guten Gewicht und dem kleinen Packmaß. Für Ski- bzw. Skihochtouren und für blanke Gletscher ist dieses Produkt top!

Camp Auto / Semi-Auto Steigeisen

Gewicht: 788 Gram

Für Größe: 34 bis 48 (EU)

Material: NiCrMo Stahl

Preis UVP: 139,95

  • Leichtes und hochfunktionelles 10-Zacker Steigeisen aus Stahl
  • Flexibler und asymmetrischer Steg, der perfekt der Sohlenform folgt
  • Maximale Vielseitigkeit dank der vollständigen Austauschbarkeit der Bindungssysteme: Man kann von Automatik zu Halbautomatik wechseln, indem der Frontbügel durch das mitgelieferte Körbchen ersetzt wird. Der Kipphebel hinten kann ebenfalls durch Körbchen ersetzt werden (separat erhältlich)
  • Kompakte Struktur, platzsparend im Rucksack
  • Aktive Antistoll-Platten mitgeliefert
  • Mikrometrische Längeneinstellung des Stegs mit doppelter Lochreihe, kann sowohl vorne als auch hinten an der Ferse positioniert werden, um alle Schuhgrößen abzudecken
  • Verbindungssteg ist mit dem separat erhältlichen Dyneema®-Riemen ersetzbar, für weniger Gewicht und Volumen
  • Frontbügel mit 2 möglichen Längeneinstellungen
  • Der Kipphebel hinten hat 2 Längen- sowie 3 Höheneinstellungen
  • Inklusive Packbeutel


Webtipp: Camp

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben