Der neue Boreal Joker.
30 Mai 2018

Test: Kletterschuh Boreal Joker Modell 2017

Die Neuauflage des Bestsellers von Boreal im Test

Joker - die Neuauflage des Bestsellers von Boreal im Test

Letztes Jahr hat der spanische Kletterschuh-Spezialist einen seiner meistverkauften Klassiker, den Joker, neu aufgelegt.

Auf den ersten Blick sieht der neue Joker etwas schärfer aus, denn seine Spitze ist spitzer geworden und lädt am Fels zum Angreifen ein. Die Sohle besteht aus dem Zenith pro Quattro-Gummi, hat eine sehr gute Reibung und nutzt sich nur relativ langsam ab. Die Kanten sind stabil und die im Vergleich zum alten Joker stärker ausgeprägte Spitze erlaubt auch ein stehen in kleinen Löchern.

Das Einsteigen in den Schuh wurde auch stark erleichtert, da der neue Joker einen offenen Schlitz hat und dadurch sehr weit geöffnet werden kann. Dafür muss man aber auch beim Schließen der Riemen mehr darauf auchten, dass keine Falten entstehen.

Die Passform ist perfekt, wobei der neue Joker einen Tick länger und schmäler geschnitten ist, als sein Vorgänger. Man sollte ihn beim Kauf daher eher eng (1/2  bis 1 Nummer kleiner) wählen, da sich der Schuh etwas, aber nicht massiv, dehnt. Der neue Joker ist, wie gesagt, bei der großen Zehe spitzer geschnitten als sein Vorgänger und dort bei gleicher Größe um ca. 2 mm länger. Er ist dadurch aggressiver, aber für Menschen mit einer kurzen Großzehe vielleicht zu spitz.

Der neue Boreal Joker.
Der neue Zenith pro Quattro-Gummi.
Fersenbereich mit extra Dämpfung und Rippen für Foothooks.
Beim großen Zeh spitzer zugeschnitten als sein Vorgänger.
Beim Sportklettern bis 7c top.
An den Standplätzen in großen Wänden ein bequemer Begleiter.

Die Ferse wurde auch etwas weiter hinauf gezogen, was den Sitz zusätzlich unterstützt, und mit kleinen Querbalken für Foothooks versehen. Boreal hat an der Ferse auch eine EVA Zwischensohle angefügt – das “Cushioned Heel System (CHS)“ soll auf hartem Untergrund, wenn man zwischen den Seillängen ein paar Schritte geht, etwas dämpfen.

Die Verarbeitung ist gewohnt top. Außen Kunstleder und innen angenehmes Mesh-Futter, das keine Druckstellen verursacht. Auch nach zwei Monaten Testeinsatz ist der Joker noch in perfect shape und die Sohle zeigt auch nur geringe Abriebspuren.

Für Damen hat Boreal den etwas schmaleren JOKER WMNS in den Größen UK 2 bis 8,5 auf den Markt gebracht.

Der Joker Plus wurde auch 2017 relaunched. Er ist im Vergleich zum Joker an der Ferse gepolstert, in der Mitte etwas steifer und hat drei Klettriemen.

Fazit bergsteigen.com: Der neue Boreal Joker ist ein perfekter Kletterschuh für komfortbewusste Kletterer, Einsteiger und Mehrseillängen-Kletterer. Die gewohnt sehr gute Verarbeitung und zeitgemäßes Design werden auch die Neuauflage des Jokers zum Erfolg werden lassen.

Material & Features Boral Joker

Konstruktion: Slipperbauweise

Einsatzbereich: Einsteiger, Mehrseillängenrouten und Training

Material: Kunstleder mit Mesh-Innenfutter

Sohle: Zenith pro Quattro 4 bis 4,5 mm (je nach Größe), verformungsfeste Zwischensohle, Integral Rand System (IRS) für eine unverformbare Sohle, CHS Zwischensohle im Fersenbereich

Schale Leisten: konvex, leicht asymmetrisch, vorne spitz

Vorspannung: gering

Verschluss: Schnellverschlusssystem mit zwei Klettriemen

Größen: UK 5- 14,5 mit halben Größen

Gewicht: 490 g (pro Paar in UK 7 1/2)

Preis: 72,- bis 90,- Euro

www.borealoutdoor.com



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben