Das Piz Zupo Jacket von Ortovox
21 Dezember 2020

Test Piz Zupo Jacket von Ortovox

Nie wieder frieren - Teddy Fleece und PU-Membran halten die Kälte fern.

Bitterkalt ist es oft in den ersten Skitourenmonaten im Dezember bis Februar, auf dem Gipfel und bei der Abfahrt kämpft man oft mit der eisigen Kälte. Da ist eine warme Jacke Gold wert, vor allem, wenn man gegen Kälte etwas empfindlich ist. Auf der Suche nach Abhilfe stach uns der Werbeslogan "nie wieder frieren!" des Piz Zupo Jackets von Ortovox ins Auge und wir schauten uns diese Isolationsjacke etwas genauer an. Wir wurden bei der Bestellung schon vorgewarnt - das ist aber keine leichte Jacke, die ihr da wollt - wobei, mit 548 g ist die Piz Zupo eigentlich noch in einer durchaus vertretbaren Gewichtsklasse. Im Vergleich zu unserer heiß geliebten Denali Jacke ist die Ortovox Piz Zupo sogar etwas leichter.

Die wärmenden Elemente bei der Piz Zupo sind ein dreilagiges Teddy Fleece, welches eine PU-Membran integriert hat . Vor allem die winddichte PU-Membran in Kombination mit der Innenisolierung ist der wärmenden Faktor. Außen wird das ganze von einer Pertex Membran geschützt und macht das Piz Zupo Jacket auch robust - das Kürzel "tex" macht die Jacke atmungsaktiv. Wirklich gut gelungen sind auch die Swisswool-Elemente im Hüft- und Armbereich, die geben dem Piz Zupo Jacket einen guten, modischen Pep.

Natürlich dürfen auch elastische Abschlüsse an Ärmel und Saum nicht fehlen. Außen gibt es zwei große Taschen, innen eine kleine Brusttasche und der Bereich um die Kapuze im Halsbereich ist innen zusätzlich mit angenehm anliegenden Stoff ausgeführt. Die Kapuze der Piz Zupo lässt sich natürlich außen an die Umstände (mit oder ohne Helm) mit einem Kordelzug anpassen. Auch farblich ist die Piz Zupo mit einem dezenten 3-Farbenmix recht chick ausgeführt - so macht man damit auch beim Einkaufen gleich nach der Skitour keine schlechte Figur.

Das Piz Zupo Jacket von Ortovox
Auf diesem Bild sieht man die Innenseite der Kapuze und die kleine Innentasche.
Die Swisswool Elemente hinten an der Hüfte und an den Armen der Piz Zupo von Ortovox.
Die Kapuze der Piz Zupo lässt sich hinten mit einem Kordelzug verstellen.
Bei der Abfahrt mit der Piz Zupo kurz unterhalb des Rastkogeles, 2762 m (Tuxer Alpen)
Bei schlechtem, kalten Wetter ist die Piz Zupo ein Hit!
Frontansicht der Piz Zupo - es gibt 2 Taschen und unten wieder ein Swisswool-Element.
Nie wieder frieren - die Piz Zupo von Ortovox hilft recht gut dabei.
Die Piz Zupo Jacke von Ortovox wärmt sehr gut und top verarbeitet!

Ortovox hat mit der Piz Zupo eine tolle, formschöne Isolierjacke - abseits vom gängigen Primaloft-Klischee - geschaffen. Es macht Spaß, mit der Piz Zupo nach dem Gipfelerfolg und der dazugehörigen Gipfelrast nicht ganz so ausgekühlt ins Tal zu schwingen. Bei uns ist die Piz Zupo von Ortovox schnell zum beliebten, wärmenden Begleiter geworden und wechselt zwischen Tochter und Mutter (wer schneller dran ist, hat die Piz Zupo im Lawinenrucksack mit eingepackt) hin und her. Ein gelungenes Skitouren-Ausrüstungsstück, welches uns vermutlich noch einige Jahre wohlig wärmend auf unseren Touren begleiten wird : - )

Fazit bergsteigen.com: Sehr warme und optisch gut gelungene Isolierjacke. Die Jacke hat alles was man braucht, um in einem kalten Wintersturm seine Tour sicher zu beenden. Sehr warm, angenehm zu tragen und super schick - was will man mehr!

Swisswool Piz Zupo Jacket 

  • wind- und wasserabweisend (DWR Finish)
  • Hohe Abriebfestigkeit (min. 50.000 Scheuerzyklen im Martindale-Test)
  • Atmungsaktiv
  • 100% recyceltes Polyamid
  • winddichte PU-Membran
  • Sehr hohe Isolationsfähigkeit
  • Komfortables Tragegefühl
  • Hohe Atmungsaktivität
  • Wärmt auch in nassem Zustand (besser als Daune)
  • Pertex Quantum
  • ideales Gewicht-Isolationsverhältnis

Gewicht: 548 Gramm

Farben: night blue, blush (Damen) und dark navy, green forest (Herren)

Größen: XS (nur Damen) S, M, L, XL, XXL (nur Herren)

Preis: UVP 350, - Euro


Webtipp: Ortovox



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben