Der Kletterhelm Storm von Camp.
19 Oktober 2017

Test Storm Kletterhelm von Camp

Camp Storm Kletterhelm - ein leichter und robuster Inmold-Kletterhelm für gehobene Ansprüche.

Wer Hirn hat, schützt es und wer noch etwas mehr Grips in der Birne hat, kümmert sich um einen soliden, aber leichten Kopfschutz. Anders ausgedrückt, die Wahl des Kletterhelms sollte nicht voreilig erfolgen, da man diesen Ausrüstungsgegenstand doch längere Zeit auf seinen Touren mit dabei hat. Kletterhelme gibt es viele, vom klassischen Hartschalenhelm bis hin zum leichten Styroporhelm ist im Bergsportfachhandel fast alles zu finden.

Inmold-Helme als guter Mittelweg

Das neue Zauberwort heißt Inmold-Technik - quasi ein Mix aus Styropor und Hartschale. Innen liegt eine den Stoß bzw. Einschlag absorbierende Styroporschicht (EPS), die an der Außenseite mit einer dünnen, aber sehr robusten Polykarbonatschicht überdeckt ist. So entsteht ein leichter, aber doch robuster Helm, der auch im Rücksack nicht zerdrückt wird. Genau so eine Technologie kommt beim Camp Storm Helm zur Anwendung.

Der Camp Storm ist eine formschöne Kletterkopfbedeckung die es in vier verschiedenen Farben und zwei Größen (48-56 cm bzw. 54-62 cm) gibt. Der Storm Helm verfügt über 22 Luftöffnungen, die für ein angenehmes Klima am Kopf sorgen. Wer will kann die Innenpolsterung bei Bedarf entfernen, der Helm passt mit Polsterung aber perfekt. Man kann ihn hinten über ein Drehrad enger stellen und das Kinnband ist gepolstert.

Der Kletterhelm Storm von Camp.
Gut mit Schaumstoff gepolstert (kann man auch entfernen).
Hinten kann man den Storm Kletterhelm mit einem Verstellrad anpassen.
Unterschiedlich große Luftlöcher sorgen dafür, dass der Kopf nicht zu heiß wird.
Der Storm liegt sehr gut an und ist gut belüftet.
Unterwegs im Karwendel mit dem Storm Kletterhelm.
Die verschiedenen Farben des Storm Kletterhelms von Camp.
Der Storm Kletterhelm bietet soliden Schutz, wirkt bei wenig Gewicht nicht zu filigran und schont sogar noch etwas den Geldbeutel.

Leichter und robuster Kletterhelm

Der Storm Helm macht einen sehr robusten Eindruck, man hat dieses Teil gerne auf dem Kopf. Highlight ist aber das Gewicht, das sich mit 230 g bzw. 250 g (je nach Größe) sehr positiv bemerkbar macht. Ein leichter Helm ist naturgemäß angenehmer zu tragen und macht die vertikale Aktivität viel angenehmer und um einiges entspannender Somit der ideale Helm für Leute die einen leichten, aber soliden Kopfschutz suchen.

Camp hat mit dem Storm Kletterhelm alles richtig gemacht. Ein modernes Designe, schöne Farben – genau genommen Farbkombinationen, da immer eine zweite Farbe mit dabei ist – und gute Funktion bei sehr wenig Gewicht. Nicht umsonst wurde dieser Helm schon bei einigen Test von anderen Bergsteiger- bzw.Klettermagazinen als Kauftipp empfohlen. Wir schließen uns da an - der Storm Kletterhelm ist wirklich gelungen und hat noch dazu ein recht gutes Preis/Leistungsverhältnis!

Fazit bergsteigen.com: Leicht, robust und angenehm zu tragen. Der Storm Kletterhelm bietet soliden Schutz, wirkt bei wenig Gewicht nicht zu filigran und schont sogar noch etwas den Geldbeutel. 

Camp Storm Kletterhelm

Größe S: 48-56 cm/ 230 g

Größe L: 54-62 cm/250 g

Vier Farben (Blue, Lime, Gray, White)

Entspricht der Norm EN 12492

Preis: ca. 72 - 80 Euro

Webtipp: Camp



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben