Zanier Evolution -Dank der Fangschlaufe gibt es kein Verlieren mehrZanier Evolution -Dank der Fangschlaufe gibt es kein Verlieren mehr
06 Dezember 2023

Test Zanier Evolution 3-Finger-Fäustling

Mit dem österreichischen 3-Finger-Fäustling im Backcountry unterwegs. Was er kann, verraten wir euch hier!

Fäustling oder Fingerhandschuhe - für manche eine Glaubensfrage. Während die einen die gemeinsam verpackten Finger mit dem Wärmevorteil verbinden, ziehen die anderen die Beweglichkeit der Finger vor. Doch was ist mit dem Hybrid aus diesen beiden Gegensätzen? bergsteigen.com nimmt aus diesem Grund den 3-Finger-Fäustling genauer unter die Lupe.

Beim 3-Finger-Fäustling handelt es sich um einen in letzter Zeit wieder in Mode gekommenen Trend, der im Freeride-Bereich seinen Ursprung hat. Kleiner Finger, Ringfinger und Mittelfinger bilden eine Einheit, Zeigefinger und Daumen sind für sich alleine.

Der große Vorteil liegt auf der Hand: Daumen und Zeigefinger können als Zange verwendet werden, was gerade bei der Bedienung von Reißverschlüssen (Hose, Jacke, Rucksack) ein immenser Vorteil gegenüber Fäustlingen ist. Auch die anderen üblichen Handgriffe an Ski, Fell und Tourenschuh erledigen sich leichter und präziser. Zudem erspart man sich dadurch das bekannte winterliche Erlebnis „ich zieh nur kurz die Fäustlinge aus, damit ich das und das mache“

- und die daraus resultierenden saukalten Finger.

Produktbeschreibung

Zanier hat bei der Entwicklung des Evolution-Handschuhs sehr vieleKleinigkeiten richtig gemacht. Die Öffnung ist großzügig gestaltet, sodass man mit der Hand leicht hineingleitet. Im Innenraum des Fäustlings wurde ein Fingerhandschuh-Futter eingearbeitet (Inside-Finger- Technologie), sodass man den Eindruck hat, als stecke man in einem Fingerhandschuh. Dies verbessertdas Griffgefühlum einiges, da sich der Handschuh mit den Bewegungen der Hand mitbewegt.

Um das Anziehen zu erleichtern, haben die Hersteller eine ordentliche Zuglasche (4x3cm) angebracht, die schön absteht und auch mit angezogenem Handschuh auf der anderen Hand gut bedienbar ist. Die Membrane wurden besonders fest mit dem Futter bzw. mit der Außenschicht verbunden, was die Haptikmit dem Handschuh noch zusätzlich verbessert. Diese hauseigene Technologie wird als Z-Gripbezeichnet und hat auch zur Folge, dass sich der Handschuh sehr dünn anfühlt. In Kombination mit einer leichtenVorkrümmung lassen sich Skistecken gut angreifen, da sich an der Handfläche keine Falten bilden. Wer schon einmal dicke Handschuhe ohne Vorkrümmung besessen hat, weiß, was damit gemeint ist.

Die oben erwähnte Handschuhöffnung lässt sich mit Hilfe eines cleverenVerschlusssystems (Pro-Lock-Technologie) mit nur einem Handgriff schließen, sodass einerseits die Wärme drinnen bleibt und kein Schnee eindringen kann. Andererseits erhält man dank des ausgeklügelten Verschlusses einen schlanken Handschuhabschluss, bei dem der Jackenärmel locker über den Handschuh passt. Dies ist auch der enorme Vorteil gegenüber vielen Konkurrenten am Markt, die bei der Saumweitenregulierung auf den klassischen Gummizug setzen, der erfahrungsgemäß immer kaputt wird oder ausleiert.

Zanier Evolution -Dank der Fangschlaufe gibt es kein Verlieren mehr
Zanier Evolution  - Camoflage, coole Optik
Zanier Evolution - Schlanker Handabschluss, Dank des innovativen Pro-Lock-Systems
Zanier Evolution

Welche weiteren Specials sind verbaut? Der ZanierEvolutionist mit jeweils einer Fangschlaufe (Leash) ausgestattet, wie wir das von Kinderhandschuhen kennen. Somit sollte das Verlieren (fast) unmöglich sein. An beiden Daumen finden wir den sogenannten Wiper. Es handelt sich um einen eingearbeiteten feinen Stoffbereich, der zum PutzenbeschlagenerBrillenverwendet werden kann. Und im äußersten Notfall - ja, wir kennen es alle - zum Putzen der Nase :-)

Im Evolution-Handschuh wurden verschiedene Materialien verbaut. Die Außenhülle ist eine Kombination aus Ziegenlederund 4-Wege-Strech (Flex-Technologie), was den Händewärmer robustund gleichzeitig hochelastisch macht. Die SYMPATEX-Membransorgt für Wasserdichtheit und den Abtransport der Feuchtigkeit von innen nach außen. Für die Isolierung ist die PrimaLoft-Füllung(Gold Insulation Eco) zuständig.

Fazit bergsteigen.com:Der ZanierEvolutionvereint das Beste aus zwei Welten. Die Kombination aus Fäustling und Fingerhandschuh hat aus unserer Sicht absolut das Potential, sich als Standardprodukt im Skitourensegment durchzusetzen. Spitzenmaterialienund innovative Zanier-Technologien schaffen einen in der Haptikunschlagbaren3-Finger-Fäustling, der auf den winterlichen Einsatz wartet. Besonders hervorzuheben ist auch der schlankeHandschuhabschluss, der dank der verwendeten Pro-Lock-Technologie einzigartig ist. Und, last but not least - die lässige Camouflage-Optik erhöht den Coolness-Faktor.

Tester: Hannes Haberl IVBV Berg- und Skiführer/bergsteigen.com 

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben