Gaisloch

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit WI5  /  M7
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg1000 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 80 m
1:00 Std.  /  5:30 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Gr. Höllental  (1000 m)
Charakter:

Der Klassiker im Wiener Raum, um den es in den letzten Jahren etwas still geworden ist, das Geschehen hat sich immer mehr nach Altenberg verlagert. Obwohl das gesamte Unternehmen (Zustieg, Route und Abstieg...) sicher einen vollen Tag ausfüllt. Die Möglichkeiten sind vielfältig, entweder man folgt dem Gaislochsteig (max 2ter Grad) oder man probiert wenn das Eis gut ist die Variante Soft Eis (5). Bei guter Eisauflage sind auch schwerere Varianten bis M7 möglich. (siehe auch Wandfoto)

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Div. z.B. Soft Ice (James Skone), Shiva M7 (Peter Gasser)

Seillänge: 

2 x 55 m

Ausrüstung:

Eisausrüstung

Absicherung: 
Alpin
Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz etwas zurückgehen und durch das grüne Tor ins Gr. Höllental und auf einer Forststrasse weiter bis und später auf gelb bezeichneten und gut beschilderten Weg bis zum Talsschluss, zuletzt steil. 700 Hm.

Vorsicht auf Lawinen im letzten steilen Teil!!!

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Über Klettersteig abseilen und Aufstieg zurück.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Auch Toprope möglich - über Gaislochsteig (WI 2) in die Höhle aufsteigen.

Vorsicht auf Lawinen im letzten steilen Teil des Zustieges!!!!

Infostand: 

20.12.2002

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Knoten Seebenstein, dann die S6 bis zur Abfahrt Gloggnitz. Nun Richtung Reichenau an der Rax und von dort ins Höllental bis zum Weichtalhaus und weiter bis zum Parkplatz nach der Unterführung (Lawinenverbau) auf der Linken Seite.

Talort / Höhe:

Hirschwang an der Rax  - 515 m

Bilder (11)

Übersicht

Übersicht, Das Gaisloch bei sehr wenig Eis., Foto: Andreas Jentzsch

die erste Länge

die erste Länge , Foto: www.thamer.at

Peter & Flo

Peter & Flo, ... und in Gastein fast kein Eis!!!, Foto: www.thamer.at

der Klettersteig - Gasilochsteig

der Klettersteig - Gasilochsteig, alles unter Eis!, Foto: www.thamer.at

1. SL

1. SL, der Obere Teil, nicht unheikel. Der Vorhang muss schon sehr gut stehen, Foto: www.thamer.at

Peter´s zweiter Wasserfall

Peter´s zweiter Wasserfall , Foto: www.thamer.at

Peter beim Abseilen

Peter beim Abseilen , Foto: www.thamer.at

1. Seillänge

1. Seillänge, ein Traum, Foto: www.thamer.at

2 Seillänge

2 Seillänge, Peter in der 2 SL, Foto: www.thamer.at

ich am 1. Stand

ich am 1. Stand, Traum Wetter, beste Bedingungen, selten so ein gutes Eis am Gaisloch gesehen!!! 18.02.2007, Foto: www.thamer.at

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.