Wurmaul-Eisfall

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 45°  /  WI5
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg2400 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 m  /  1200 Hm
2:00 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Wurmaulspitze  (3022 m)
Charakter:

Interessanter Eisfall, der schon wegen seiner Lage inmitten einer wunderbaren Bergkulisse lohnenswert ist. Der Eisfall befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Brixner Hütte in den Pfunderer Bergen, an der Westseite der Wurmaulspitze.

Spannend ist bereits der Zustieg mit Tourenskiern, der von der Fanealm entlang des Valles Baches bis in das große Becken zwischen Wilder Kreuzspitze, Blickenspitz und Wurmaulspitze führt.

Bei dieser Tour steht das Gesamterlebnis im Vordergrund, wobei auch der Eisfall selbst vier spannende und je nach Verhältnissen sehr abwechslungsreiche Seillängen zu bieten hat.

Genaue Routenbeschreibung:

1. SL: 35m WI5

2. SL: 30m Gehgelände

3. SL: 25m WI4+

4. SL: 35m WI4

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Florian Leitner und Simon Oberbacher am 12.01.2020

Seillänge: 

1 x 60 m

Friends: 

3-4 kleine - mittlere Friends

Ausrüstung:

Normale Eisausrüstung, inkl. mehrere kurze Eisschrauben. Ein paar kleine bis mittlere friends.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

In der 3. Seillänge meist nur eine dünne Eisauflage, da diese der Sonne ausgesetzt ist.

Der Fels ist ziemlich spröde, Achtung beim Setzen von Klemmgeräten. 

Absicherung: 
Alpin
Zustieg zur Wand:

Vom letzten Parkplatz im Valler Tal der Rodelbahn Richtung Fanealm folgen. Von der Fanealm weiter den Valler Bach entlang dem Sommerweg Richtung Brixner Hütte folgen, bis der Eisfall an der Westseite der Wurmaulspitze sichtbar und der restliche Zustieg offensichtlich ist. 

Höhe Einstieg: 

2400 m

Abstieg:

Abstieg:

Nach der 4. Seillänge folgt man noch ca. 100m der Rinne (45°), bis man auf den sogenannten Hoferboden auf ca. 2.580m gelangt.

Von dort geht man nach Norden bis auf ca. 2.640m, wo man durch eine Rinne wieder nach Westen absteigen kann. Danach einfach über den Westhang zum Einstieg, bzw. zum Skidepot unterhalb des Einstiegs queren.

Abfahrt mit Skiern entlang des Zustiegs.

Bemerkungen:

Achtung: unbedingt auf eine sehr sichere Schneelage achten! Der Zustieg entlang des Valler Baches ist von beiden Seiten (West und Ost) stark Lawinegefährdet.

Zudem sind Harscheisen zu empfehlen!

Infostand: 

12.01.2020

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Autobahn A22 bis Ausfahrt Vahrn, von dort auf der SS49 nach Mühlbach und von Mühlbach weiter nach Vals.

Parken beim letzten Parkplatz im Talschluss. 

Talort / Höhe:

Vals  - 1300 m

Ausgangspunkt Höhe:

1400 m

Bilder (7)

Wurmaul Eisfall

Wurmaul Eisfall , Foto: Florian Leitner

1. Seillänge

1. Seillänge , Foto: Simon Oberbacher

2. Seillänge

2. Seillänge , Foto: Florian Leitner

Letzte Seillänge

Letzte Seillänge , Foto: Florian Leitner

3. Seillänge

3. Seillänge , Foto: Florian Leitner

Ausstieg

Ausstieg , Foto: Florian Leitner

Panorama beim Ausstieg

Panorama beim Ausstieg , Foto: Simon Oberbacher

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.