Klettergebiet Kitzsteinhorn

Klettergarten
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeitvon  2  bis  9
Höhe (von/bis)
Höhe (von/bis)von  8 m  bis  80 m
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg2500 m
Kinderfreundlich
KinderfreundlichNein
Ausdauer:
Maximalkraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Routen: (109)
91
bis 6
16
6+ bis 8-
2
8 bis 9
0
ab 9+
0
Boulder
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
3203  (3203 m)
Charakter:

1828 zur Zeit der Erstbesteigung des Kitzsteinhorns, war ein Gipfelstieg des Bergsteigers höchstens Glück. Die Alpen sind erforscht, und die Technik der Bergsteiger hat einen gewaltigen Wandel vollzogen. Verschiedenste Anstiegsrouten und Kletterwände aller Schwierigkeitsgrade fordern und reizen heute den Kletterer - „Der Weg ist das Ziel“ heißt die neue Herausforderung. Inmitten der Hohen Tauern und mit den Seilbahnen der Kapruner Gletscherbahnen in nur wenigen Minuten auf 2500 m, bietet sich das Kitzsteinhorn als Klettergebiet geradezu an.

BEREICH RETTENWAND
Festes, löchriges Grüngestein. Bestens mit rostfreien Petzl-Klebringhaken abgesichert. Material: 50 m Einfachseil, 11 Expreßschlingen.

BEREICH GLETSCHERSEEPLATTEN:
Sehr fester, vom Gletscher glattgeschliffener Kalkglimmerschiefer. Bestens mit rostfreien Petzl-Klebringhaken abgesichert. Reibungskletterei!

Der Bereich Grünsteinfindling und Gletscherseeplatten sind für Familien sehr gut geeignet.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erhalter:

Richard Feichtner und Manfred Bacher im Sommer 1992 und 1993.

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 11 Express

Bemerkung zu den Versicherungen:

Bestens mit rostfreien Petzl-Klebringhaken abgesichert.

Infos unter: www.kitzsteinhorn.at

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Meist im 3. bis 5. Grad

Abstiegzeit: 
0:15 Min.
Zustieg zur Wand:

Siehe Topo.

Höhe Einstieg: 

2500 m

Abstieg:

Meist wird Abgeseilt oder umgelenkt (siehe Topo)

Kartenmaterial:

AV-Karte Glocknergruppe Nr. 40
ÖK 153 Großglockner

Bemerkungen:

Auch in Deinem Interesse: Respektiere und achte unsere wunderschöne Natur und ihre einzigartige Flora und Fauna.

Bei Unfällen wird keine Haftung übernommen.

Infostand: 

06.01.2005

Autor: 

Richard Feichtner

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Wien kommend:
Wien B 227 - A1 - St. Pölten - Salzburg A 1/ E 55 - Reichenhall A 8 - Steinpass B 312 - Unken - Zell am See B 311

Von München kommend:
München A8 - Autobahndreieck Inntal A8 - Traunstein B 306 - Abfahrt Siegsdorf - Steinpaß B 312 - Unken - Zell am See B 311

Von Zürich kommend:
Zürich A1 - Winterthur A1 - St. Gallen A1 - Feldkirch A 14 - Bludenz A14 - Landeck Inntalautobahn - Imst - Innsbruck B 312/E 60 - Abfahrt Wörgl - Kitzbühel B 161 - Paß Thurn - Mittersill B 168 - Zell am See B 311

Von Mailand kommend:
Milano / Mailand P14 - Brescia A 4 - Trient A 22 - Bozen A 22 - Sterzing Brennerautobahn - Innsbruck Inntalautobahn - Abfahrt Wörgl - Kitzbühel B 161 - Paß Thurn - Mittersill B 311 - Zell am See B 311

Von Zell am See in wenigen Minuten nach Kaprun und weiter zur Talstation der Gletscherbahn.

Talort / Höhe:

Kaprun  - 786 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Alpincenter  - 2452 m

Bilder (10)

Grünsteinfindling "D'Löchrige"

Grünsteinfindling "D'Löchrige" , Foto: Archiv Feichtner Richard

Grüne Rettenwand "Gletscherschaukel"

Grüne Rettenwand "Gletscherschaukel" , Foto: Archiv Feichtner Richard

Klettergebiet Kitzsteinhorn

Klettergebiet Kitzsteinhorn , Foto: Archiv Feichtner Richard

Grünsteinfindling

Grünsteinfindling, Attraktiv für heisse Tage, Foto: Heidi

Grünsteinfindling

Grünsteinfindling, steile Kletterei, Foto: Heidi

Kitzsteinhorn

Kitzsteinhorn, toller Fels, Foto: Heidi

viele Möglichkeiten

viele Möglichkeiten, perfekte Absicherung, Foto: Heidi

Kitzblick

Kitzblick, sehr viele perfekt eingerichtete Touren, Foto: Heidi

alles dabei

alles dabei, Platten und Überhänge, Foto: Heidi

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.