Alles im Kasten

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 9
8 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 m  /  1600 Hm
4:00 Std.  /  10:00 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Charakter:

Schwierige Neutour in der Mitte des Geneispfeilers. Nach einem ganzen Tag Arbeit im Herbst 2018 gelang es Simon Gietl und Vittorio Messini, eine natürliche Linie zu finden, die nun klassisch abgesichert (Normalhaken und zum Großteil mobile Sicherungsmittel) bis zur Gratschulter hinaufführt. Die Rotpunkt-Begehung erfolgt im Juni 2019.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

S. Gietl und V. Messini, 22.10.2018

1. RP. S. Gietl und V. Messini, 13-14.6.2019

Seillänge: 

2 x 60 m

Ausrüstung:

Alle geschlagenen Haken wurden belassen, keine Bolts, 2 Sätze Cams (C3 und C4 bis Größe 4, letztes nur 1 Mal), Keile und 1-2 Pecker

Bemerkung zu den Versicherungen:

klassisch abgesichert (Normalhaken und zum Großteil mobile Sicherungsmittel)

Ergänzung zur Schwierigkeit:

9 (8 obl.)/R3/III

Zustieg zur Wand:

Der Forststraße ins Kalser Tauerntal für einige Kilometer folgen. Gehzeit ca. 1,5 h (mit e-bike ca. 30min). Vom Kalser Tauernhaus Richtung Dorfersee über die Brücke und vor dem ersten Kleien Bach (kleine Brücke), dem Fahrweg rechts in den Wald folgen. Der Steig beginnt ca. 50m leicht links (Achtung: anfangs nicht leicht zu erkennen!) des Endes des Fahrweges. Den Steig bis zur Wald- grenze folgen, wo sich dieser dann verläuft. Die linke Moräne „Sandriegel“ anpeilen, zuerst über Almrosen, dann eindeutiger der Rippe der Moräne entlang, bis man das Geröll des Gletschervorfel- des erreicht. Zum Beginn des Gletschers „Vorderer Kastenkees“ queren und am Gletscher, in einer großen Rechtsschleife auf die Terrasse bzw. Einstiegsband unter die Wand gehen. Vorsicht bei den großen Randspalten (Gletscherausrüstung!).  Gehzeit vom Kalser Tauernhaus ca. 3h.den gleichen Weg wieder retour. Gehzeit bis zum Kalser Tauenrhaus ca. 1,5-2h.

Höhe Einstieg: 

2850 m

Abstieg:

Über Route abseilen und über Zustieg zurück. . Gehzeit bis zum Kalser Tauenrhaus ca. 1,5-2h.

Infostand: 

14.06.2019

Autor: 

Simon Gietl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Lienz nach Huben und weiter nach Kals bis zur Fraktion „Taurer/Spöttling“. Hier beim großen Parkplatz parken.

Talort / Höhe:

Kals am Großglockner  - 1324 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Tauerer/Spöttling  - 1500 m

Bilder (7)

Der mittlere Kasten

Der mittlere Kasten , Foto: Christian Riepler / bergimbild.at

Simon Gietl in Alles im Kasten

Simon Gietl in Alles im Kasten , Foto: Christian Riepler / bergimbild.at

Vittorio Messini in Alles im Kasten

Vittorio Messini in Alles im Kasten , Foto: Christian Riepler / bergimbild.at

Biwak am Wandfuß

Biwak am Wandfuß , Foto: Vittorio Messini

Simon Gietl am Beginn der 4. SL  in Alles im Kasten

Simon Gietl am Beginn der 4. SL in Alles im Kasten , Foto: Vittorio Messini

Alles im Kasten / berrgimbild.at

Alles im Kasten / berrgimbild.at , Foto: Vittorio Messini

Vitto Messini und Simon Gietel

Vitto Messini und Simon Gietel , Foto: Vittorio Messini

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben