Auf leisen Sohlen - Karwendel

Klettern
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-/7
6 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 560 m  /  530 Hm
6:00 Std.  /  9:30 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Tratenwand  (2130 m)
Charakter:

Alpine, lange Route mitten im malerischen Hinterautal. Die schweren Passagen sind mit Bohrhaken gut abgesichert, dazwischen hat es aber auch weitere Abstände. Beim Klettern muss man sich auf den Fels konzentrieren – nicht jeder Griff ist fest. Am Standplatz hat man aber oft Zeit, die schöne Aussicht in Richtung Lafatscher und auf den Isarursprung zu genießen. Wer das Abenteuer beim Klettern sucht, hat an dieser Route die Chance es zu finden – damit der Tripp aber nicht daneben geht, haben wir von bergsteigen.com ein hoffentlich solides Topo bereitgestellt.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Nach dem ersten Standplatz geht die Route " Isarflüstern " weiter gerade hinauf. Danach schwungvolle kleinere Dachpassagen und Platten - aber auch durchaus rustikale Kletterpassage an nicht immer ganz festem Fels..

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Christoph Martin, Ricarda Spiecker am 20.Juni 2008

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

keine

Friends: 

keine

Ausrüstung:

60 m Doppelseil oder mehr, 10 Expressschlingen, Bandschlingen. Klemmkeile lassen sich kaum vernünftig anwenden.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Nur in den schwierigen Stellen mit Borhaken gut aber nicht übertrieben abgesichert, in den leichteren Passagen weite Abstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stelle 7-/7 beim Überhang, unten 7- und 6+. An "anstrengendsten" ist die Seillänge in der Plattenrinne unter der Schlüsselstelle (brüchig und etwas grasig).

Zustieg zur Wand:

Vom hinteren Parkplatz in Scharnitz mit dem Rad in das Hinterautal etwa 12 km bis kurz vor die Isar–Ursprünge. Auf der linken Seite befindet sich unterhalb des Tratenköpfl die große Plattenflucht. Die Schuttrampe etwa ¼ h zum Einstieg hinauf und oberhalb der Latschen rechts 200 m am Fels entlang zum Einstieg (Schlagbohrhaken). Noch weiter rechts befindet sich der riesige, helle Felsausbruch, der vom Weg gut zu erkennen ist.

Achtung: Es ist ein Fahrrad für den Zustieg erforderlich - wer zu Fuß geht, braucht vermutlich die doppelte Zustiegszeit.

Höhe Einstieg: 

1130 m

Abstieg:

Die komplette Route abseilen - siehe Abseilstellen im Topo. Mit 60 m Doppelseil kommt man in ca. 1,5 Stunden wieder zum Einstieg (den Ersten an den flachen Seillängen ablassen, der Zweite seilt ab). Das Band in der Mitte klettert/geht man am besten (gesichert) zum unteren, bekannten Standplatz.

Info Erstbegeher: Alternativ die auffällige Geröllrampe (bei der 7ten Seillänge) in der Mitte bis zum Ende absteigen und dort 25 m abseilen (Abseilhaken vorhanden)

Bemerkungen:

Die Route ist nichts für Plaisirkletter, ist aber ein guter Einstieg in das alpine Abenteuerklettern. Bei manchen Standplätzen steckt nur 1 Bohrhaken - siehe Topo. Auch der Fels ist nicht immer ganz fest, der Vorsteiger sollte also etwas Alpin-Kletter-Erfahrung haben.

Aufgrund der Südwest-Ausrichtung und des plattigen Felses ist die Route relativ schnell trocken. Ideal ist das Frühjahr (z. B. nach einer Skitour im Roßloch) oder der Spätherbst.


Achtung: Einige leichtere Seillängen sind länger als 60 m (siehe Topo) der Seilzweite muss in diesem Fall gleichzeitig nachsteigen (oder man hat ein 70 m Doppelseil); dies geht aber in der Regel recht gut. Alternativ macht man unten Zwischenstände wie im Topo eingezeichnet, auch in der 6+ Seillänge vor der Schlüsselstelle kann man bei Bedarf einen Zwischenstand machen.

Infostand: 

14.10.2019

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl und Christoph Martin

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Innsbruck über Seefeld nach Scharnitz. Von Deutschland kommend reist man über Mittenwald nach Scharnitz an. In Scharntiz folgt man den Schildern Karwendeltäler und parkt am Beginn des Hinterautales (Isarursprung). Öffis:Scharnitz ist auch gut mit der Bahn zu erreichen, im Sommer gibt es eine Taxi-Shuttle zum Isarursprung. 

Talort / Höhe:

Scharnitz  - 964 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Hinterautal  - 980 m

Bilder (30)

Übersicht Auf leisen Sohlen - rechts die Route Isarflüstern.

Übersicht Auf leisen Sohlen - rechts die Route Isarflüstern.

Übersicht

Übersicht, In Geld "Auf leisen Sohlen" und in Rot "Isarflüstern"., Foto: Christoph Martin

Beim Zustieg mit dem Bike (Auf leisen Sohlen).

Beim Zustieg mit dem Bike (Auf leisen Sohlen).

In der ersten Seillänge (Auf leisen Sohlen).

In der ersten Seillänge (Auf leisen Sohlen).

Bei der Querung im unteren Teil (Auf leisen Sohlen).

Bei der Querung im unteren Teil (Auf leisen Sohlen).

Die 6+ Seillänge vor der Schlüsselstelle (Auf leisen Sohlen).

Die 6+ Seillänge vor der Schlüsselstelle (Auf leisen Sohlen).

Das Ende der Schlüsselseillänge (Auf leisen Sohlen).

Das Ende der Schlüsselseillänge (Auf leisen Sohlen).

Nach dem großen Band (Auf leisen Sohlen).

Nach dem großen Band (Auf leisen Sohlen).

Plattenpassage im oberen Wandteil (Auf leisen Sohlen).

Plattenpassage im oberen Wandteil (Auf leisen Sohlen).

Platten im oberen Wandteil (Auf leisen Sohlen).

Platten im oberen Wandteil (Auf leisen Sohlen).

Beim Abseilen (Auf leisen Sohlen).

Beim Abseilen (Auf leisen Sohlen).

Fünfte Seillänge

Fünfte Seillänge, In der Verschneidung der 5ten Seillänge., Foto: Christoph Martin

Fünfte Seillänge

Fünfte Seillänge , Foto: Christoph Martin

Fünfte Seillänge

Fünfte Seillänge , Foto: Christoph Martin

Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

19.07.2008

19.07.2008 , Foto: Moschen Siegfried

April 11'

April 11', Einstiegslänge, Foto: daniel

April 11'

April 11', Das plattige Ende ( Tour ist etwas überbewertet ! ), Foto: daniel

April 11'

April 11', Überm Band, Foto: daniel

April 11'

April 11', Ab und zu geht's über einen Felsriegel, Foto: daniel

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben