Babygrat

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 1+
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m  /  200 Hm
0:15 Min.  /  0:50 Min.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hohe Wand  (1132 m)
Charakter:

Der (Zahme) Babygrat ist ein überraschend netter Felsgrat im lichten Föhrenwald ohne alpinen Ernst, eigentlich nur eine Variante zum Grafenbergweg (von der Binderbank zur Grafenbergbank). Der Fels ist fest und die Route für Kinder sehr gut geeignet (nomen est omen). Parallel zum Grat kann man auch im Wald auf- und absteigen. Landschaftlich sehr schön.

Genaue Routenbeschreibung:

Von der Binderbank 20m nach rechts zum markanten Felsgrat. Mit Hilfe eines kurzen Drahtseiles über die erste Steilstufe hinweg (A/B), dann zwischen kleinen Föhren dem festen, sehr schönen Felsgrat folgen (eine kurze Stelle 1+, sonst 1-). Ein Ausweichen nach links in den Wald ist fast überall möglich. Weiter über Schrofen zu einem steilen Turm („Breiter Stein“ oder „Grafenberg“, Wandbuch). Diesen Turm links umgehen (1-) und in Kürze zur steinernen Grafenbergbank, wo man wieder auf den Grafenbergweg trifft. Von hier kann man mit wenigen Schritten auf die Spitze des Turmes gelangen (1-, lohnende Aussicht).

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Für Kinder ein kurzes Sicherungsseil und Bandschlingen für die Bäume.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Keine Haken vorhanden, aber jede Menge Bäume als Sicherungsmöglichkeit.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine kurze Stelle 1+, sonst 1-. Der Einstieg ist drahtseilgesichert (A/B).

Zustieg zur Wand:

Vom Seiser Toni auf dem grün markierten Binderweg zum Wandfuß. Hier wurde der Wandfußsteig von einer hässlichen Forststraße niedergewalzt (Stand Mai 2016, der Wandfußsteig nach rechts zweigt jetzt schlecht erkennbar bei Felsblöcken von der obersten Forststraße ab, hier beginnt auch der „Trümmersteig“). Auf der Forststraße 150m nach links, vorbei an einer Felswand („Babywand“), zur Binderbank, wo der blau markierte Grafenbergweg Richtung Eicherthütte beginnt.

Höhe Einstieg: 

820 m

Abstieg:

Über den markierten Grafenbergweg zurück zur Binderbank und zum Seiser Toni.

Alternativ 10 min weiter hinauf Richtung Eicherthütte und über das Zahme Pechersteiglein (1-, blau markiert, Tafel) zum Wandfuß absteigen. Wegen der steilen Erdpassagen nur bei Trockenheit zu empfehlen! Unten führt der Weg durch ein lustiges Felsloch (1-), dieses ist außen umgehbar.

Bemerkungen:

Der unschwierige „Grafenbergweg“ ist nicht zu verwechseln mit dem „Grafenbergsteig“ (Kletterschwierigkeit 3), der auf den weiter östlich gelegenen „Grafenbergturm“ führt!

Infostand: 

30.04.2016

Autor: 

Josef Melchart

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Grünbach am Schneeberg zur Pension Seiser Toni (Abzweigung bei der Kirche), hier parken.

Alternativ kann man am nördlichsten Punkt der Straße zwischen Oberhöflein und Neusiedl am Walde bei der Abzweigung einer Forststraße parken (ca. 600m Seehöhe) und zu Fuß in 15 min zum Seiser Toni gehen. Dabei ist Ortskenntnis von Vorteil.

Talort / Höhe:

Grünbach am Schneeberg  - 557 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Pension Seiser Toni  - 720 m

Bilder (15)

Auf dem Breiten Stein (Grafenberg)

Auf dem Breiten Stein (Grafenberg)

Binderweg vom Seiser Toni

Binderweg vom Seiser Toni

Von der Binderbank 20m nach rechts zum Einstieg

Von der Binderbank 20m nach rechts zum Einstieg

Drahtseilgesicherte Einsiegspassage

Drahtseilgesicherte Einsiegspassage

Entlang der Kante der "Babywand"

Entlang der Kante der "Babywand"

Felsgrat im Wald

Felsgrat im Wald

Fester Fels

Fester Fels

Zwischengelände

Zwischengelände

Breiter Stein - dieser wird links umgangen

Breiter Stein - dieser wird links umgangen

Wandbuch - hier links weiter

Wandbuch - hier links weiter

Rampe nach links verlassen - nicht in die brüchige Verschneidung!

Rampe nach links verlassen - nicht in die brüchige Verschneidung!

Grafenbergbank

Grafenbergbank

Auf den Breiten Stein (Grafenberg)

Auf den Breiten Stein (Grafenberg)

Schneebergblick

Schneebergblick

Auf dem Breiten Stein (Grafenberg)

Auf dem Breiten Stein (Grafenberg)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben