Fall Forward - Hochiss

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 190 m  /  400 Hm
3:30 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochiss  (2299 m)
Charakter:

Hervorragende und wunderschöne Tour, die soliden und besten, stellenweise sogar extrem rauhen, Fels zum Klettern bietet. Die Linie folgt einem natürlichen Weg und sollte keine Schwierigkeiten bei der Wegfindung machen, zumal die Absicherung der Tour auch wirklich gut ist.

Für jene, die die Schwierigkeiten beherrschen wartet herrliche Freikletterei, dennoch ist ein wenig Erfahrung hilfreich um die technischen Schlüsselstellen auf Anhieb zu meistern.

Die Tour belohnt unter anderem auch mit einem grandiosen Nordwand-Ambiente, am Boden bietet sich eine wildromantische Naturlandscchaft mit alten Almen und man hat stets einen sehr tollen Fernblick zum Gufert, Wilder Kaiser und den Rofan-Nordwänden. 

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo.

Hinweise:

in der 6. Seillänge haben wir am Start ein Fixseil montiert, bei dem man sich problemlos sichern kann, bis man den ersten Bolt erreicht, denn der Fels ist auf den ersten drei Metern leider brüchig und es könnten die guten Griffe ggf. doch iergendwann ausbrechen.

Beim Ausstieg aus der Route kann auch über den 1. Abseilstand der Route Anno 78 nachgesichert werden.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Erschließer: Roland Laucher & Hanspeter Gärtner am 06. & 07. August 2021 & am 04. September 2021.

Erste Rotpunkt-Begehung: Roland Laucher & Hanspeter Gärtner am 04. September 2021.

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

2 x 60m Halbseile, 12 Expressschlingen, Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Mit Bohrhaken (Spreizanker) perfekt abgesichert. Alle Stände haben jeweils zwei Bohrhaken und sind bereits mit einer Standschlinge verbunden. Im Notfall könnte auch über die Route abgeseilt werden.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die Ernsthaftigkeitsbewertung der Route vergeben wir mit E1+ gemäß der "Wilden Kaiser Skala".

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation der Rofanseilbahn rechts vom Gschöllkopf vorbei und dem Weg in Richtung Hochiss folgen. Am Gamshals (Scharte wo der Klettersteig vom Spieljoch beginnt) steigt man in NW Richtung zu den ersten Felsen, die sich am Grat Richtung Hochiss zeigen, auf. (vom Gamshals ca. 70 HM) dann sieht man eine markante Nirostatafel mit der Aufschrift "Abseilpiste Hochiss" 3m dahinter ist die erste Standplatzkette zum Abseilen.

Am Ende der Abseilpiste kurz in südliche Richtung auf dem Band zum Einstieg - der durch 2 Bohrhaken kenntlich gemacht ist.

Die letzten Meter hin zum Start der Route erfordern etwas alpines Geschick, es ist ein kurzer Aufschwung über lose Steine (vorsichtig belasten) hin zu den zwei Sicherungspunkten. Aber man sollte sich vom losen Gestein beim Einstieg nicht abschrecken lassen, danach folgt Genuss an solidem und besten Kalkfels.

Siehe Topo für nähere Details.

Höhe Einstieg: 

2050 m

Abstieg:

Über den Zustiegsweg zurück zur Bergstation.

Bemerkungen:

Hintergrund zur Namensgebung "Fall Forward": Wenn du einmal fällst, dann solltest du stets nach vorne fallen! Bündle deine komplette Energie in deinen Plan A und gib alles was du hast!

Infostand: 

10.09.2021

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A12 nach Wiesing und weiter auf der B181 hinauf zum Achensee bis nach Maurach - rechts der Straße bei der Rofanseilbahn parken. Öffis: Mit der Bahn nach Jenbach und der Achenseebahn bis Maurach - mit der Seilbahn zur Bergstation.

Talort / Höhe:

Maurach am Achensee  - 950 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Rofanseilbahn  - 1831 m

Bilder (10)

Roli und Hanspeter am Stand nach der 4. Seillänge - toller Rastplatz auf dem großen Band.

Roli und Hanspeter am Stand nach der 4. Seillänge - toller Rastplatz auf dem großen Band.

Roli in der 1. Seillänge.

Roli in der 1. Seillänge.

Hanspeter in der 3. Seillänge.

Hanspeter in der 3. Seillänge.

Roli in der 3. Seillänge.

Roli in der 3. Seillänge.

Roli in der 4. Seillänge.

Roli in der 4. Seillänge.

Hanspeter in der 4. Seillänge.

Hanspeter in der 4. Seillänge.

Roli in der 5. Seillänge.

Roli in der 5. Seillänge.

Roli in der 6. Seillänge.

Roli in der 6. Seillänge.

Hanspeter in der 6. Seillänge.

Hanspeter in der 6. Seillänge.

Roli und Hanspeter in der 7. Seillänge am letzten Stand beim Ausstieg.

Roli und Hanspeter in der 7. Seillänge am letzten Stand beim Ausstieg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben