Führerweg - Totenkirchl

Klettern
Leicht
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 3
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 m  /  1240 Hm
3:00 Std.  /  7:50 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:50 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Totenkirchl  (2190 m)
Charakter:

Für manche ist der Führerweg nur der notwendige Abstieg nach einer der unzähligen Routen die auf das Totenkirchl führen, für andere ist es eine der besten Touren diesen Schwierigkeitsgrades im Wilden Kaiser! Der Fels ist wirklich ungewöhnlich fest und die Kletterei ist abwechslungsreich. Selbst das Gehgelände auf der 2. und 3. Terrasse stört nicht, da man hierbei endlich Zeit hat die grandiose Umgebung zu genießen!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Die Route ist z. T. mit roten Pfeilen für den Abstieg markiert - daher umdrehen und zurückschauen während des Aufstiegs kann die Orientierung erleichtern.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

U. a. C. Babenstuber, Th. Widauer 1881; Kombination aus verschiedenen Routen.

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

5

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

60m Einfach- oder besser 50m Doppelseil (für das Abseilen), 5 Expressschlingen, Klemmkeilsortiment und Köpflschlingen, Helm!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände sind meist mit Bohrhaken gesichert.

Zustieg zur Wand:

Von der Grießner Alm am Wanderweg zum Stripsenjochhaus. Über den Latschenrücken südwärts auf deutlichen Steigspuren Richtung Totenkrichl. Eine kurze Steilstufe muss abgeklettert werden (I-II) und weiter den Spuren folgend in die breite Geröllrinne, durch welche man den Einstieg erreicht. Dieser befindet sich am rechten Rand der Rinne, direkt unter dem ersten großen Plattengürtel, auf Höhe der markanten Führernadeln (diese erkennt man aber erst oben als diese).

Höhe Einstieg: 

1800 m

Abstieg:

Wie Aufstieg - abkletternd und abseilend zurück zum Stripsenjochhaus. Teilweise mit Steinmännern und Farbpunkten markiert. Abseilstellen sind mit Klebehaken (mit Ring) versehen.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

AV-Karte Nr. 8, Kaisergebirge
ÖK Blatt 90

Bemerkungen:

Für die Tour reicht ein 60 m Einfachseil. man tut sich aber beim Absteigen mit einem 50 m Doppelseil leichter.

Infostand: 

29.06.2010

Autor: 

Mario Zott & Andi Riesner

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Wörgl-Ost oder Kufstein-Süd) nach St. Johann und dort Richtung Kössen bis zur Griesenau. Nun weiter auf Mautstraße bis zur Griesener Alm. Von Deutschland aus kann man auch in Oberaudorf abfahren und über Walchsee - Kössen - Griesenau anreisen.

Talort / Höhe:

Griesenau  - 719 m

Bilder (19)

Totenkirchl vom Zustieg aus gesehen

Totenkirchl vom Zustieg aus gesehen, In gelb der Zustieg und in rot die Route. Der obere Teil ist nur ungefähr eingezeichnet da meist verdeckt (strichliert)., Foto: Andi Riesner

Führerwandl

Führerwandl

Zustieg

Zustieg, In der Geröllrinne welche zum Einstieg führt., Foto: Andi Riesner

Führernadeln

Führernadeln, Die fotogenen Führernadeln auf Höhe des Einstiegs., Foto: Andi Riesner

Erster Kamin

Erster Kamin, Die erster 3er-Stelle in der 2. Seillänge, Foto: Andi Riesner

Führerwandl

Führerwandl, Kurz vor dem Standplatz nach der 30m-Wand, Foto: Andi Riesner

Führerkamin

Führerkamin, Zuerst am Pfeiler - dann im Kamin aufwärts..., Foto: Andi Riesner

Leuchskamin

Leuchskamin, Der Leuchskamin mit den 2 Klemmblöcken, Foto: Andi Riesner

Gleich am Stand...

Gleich am Stand..., Die letzten Meter im Leuchskamin, Foto: Andi Riesner

2. Terrasse

2. Terrasse, Am Ende der 2. Terrasse vor der nächsten Wandstufe, Foto: Mario Zott

Platten

Platten, Schöne Plattenkletterei unterhalb der Erich-König-Höhle, Foto: Andi Riesner

Letzte Etappe

Letzte Etappe, Der Gipfelaufbau von der 3. Terrasse aus., Foto: Andi Riesner

Totenkirchl

Totenkirchl, Ein Metallkreuz ziert den Gipfel, Foto: Andi Riesner

Abseilen

Abseilen, Die Steilstufen können im Abstieg abgeseilt werden., Foto: Andi Riesner

Gegenverkehr

Gegenverkehr, Aufsteigende Kletterer bei der Erich-König-Höhle, Foto: Andi Riesner

Tiefblick

Tiefblick, Blick hinunter auf das Stripsenjochhaus, Foto: Andi Riesner

Abseilen übers Führerwandl

Abseilen übers Führerwandl , Foto: Andi Riesner

Querung mit Aussicht zur Strips.

Querung mit Aussicht zur Strips. , Foto: Uli Feder

Einstieg bei den Führernadeln

Einstieg bei den Führernadeln , Foto: Uli Feder

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben