Gamspfeiler

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
5 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m  /  334 Hm
2:30 Std.  /  4:30 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Admonter Kalbling  (2196 m)
Charakter:

Klassische Gesäusekletterei an meist kompakten Fels. Der Mittelbereich kann nach Regen etwas länger feucht bleiben ist aber supergriffig.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

K.Hoi, D.Riedel und H. Stelzig am 16.9.1983

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

9

Klemmkeile: 

Mittleres Sortiment

Friends: 

keine

Ausrüstung:

9 Expresschlingen, 50m Einfachseil, 2 Bandschlingen, mittleres Klemmkeilsortiment (für Rampenausstieg), persönliche Ausrüstung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durch die Erstbegeher mit Bolts saniert.

Zustieg zur Wand:

Von der Oberst Klinke Hütte entlang des Wanderweges bis zu der Kehre am östlichen Wandfuß. Von dort durch den gestuften Graben (1-2) zum Wandfuß empor. Der Einstieg befindet sich in der Verlängerung des Grabens.

Höhe Einstieg: 

1820 m

Abstieg:

Über Steile Wiesenhänge in Richtung Norden zum Speikboden aufsteigen. Ab hier unschwer entlang des Wanderweges retour zur Hütte.

Bemerkungen:

Achtung, der Zu- und Ausstieg, welche über sehr steile Wiesenhänge führen, kann nach Regen sehr gefährlich sein. Keinen Steinschlag auslösen.

Infostand: 

30.08.2010

Autor: 

Alexander Putz

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Admont über die Kaiserau zur Oberst Klinke Hütte. Letztes Stück Mautstraße. Derzeit 6 €

Talort / Höhe:

Admont  - 640 m

Bilder (9)

Übersicht Gamspfeiler

Übersicht Gamspfeiler , Foto: Alexander Putz

Übersicht Gamspfeiler

Übersicht Gamspfeiler , Foto: Alexander Putz

Zustieg

Zustieg, Über felsdurchsetzte Grashänge. Achtung bei Nässe., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

SL6

SL6, Wunderschöne abwechslungsreiche Seillänge mit Löchriger Platte, Verschneidung und kurzem Hangelblock., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

SL3

SL3, Kurz nach der 5+ Stelle, welche sich etwas rauslehnt. Sehr schöne steile Seillänge., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

SL5

SL5, Der Blick zurück zum Ossy ins feuchte Eck., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

SL5

SL5, Bevor man auf das Band ums Eck steigt., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

SL4

SL4, Kurz nach Links und dann die Verschneidung rauf zum feuchtschwarzen Wandl., Foto: Alex Putz (berg-welt.at)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben