Gamsplatte - Kleine Gamswiesenspitze

Klettern
Leicht
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5-
4 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 285 m  /  880 Hm
2:30 Std.  /  6:00 Std.
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Kleine Gamswiesenspitze  (2454 m)
Charakter:

Neue mit Bohrhaken abgesicherte Plattenkletterei rechts der bekannten Nordostkante an der Kleinen Gamswiesenspitze. Die Route hat eine knifflige Plattenstelle in der 6. Seillänge. Die Tour erfreut sich sehr großer Beliebtheit und ist eine gute Alternative, wenn die NO-Kante überlaufen ist.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Ekardt Hans und Zambra Herbert; 30. Juli 2005

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

50-m-Einfachseil oder Halbseile, Sicherungsschlingen, 10 Express und Helm!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Bohrhaken abgesichert, aber keine Plaisir-Hakenabstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Seillänge 5-, eine 4+, sonst meist um 4

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in ca. 1 Std. auf dem markierten Weg in Richtung Karlsbader Hütte aufsteigen. Man kommt zu Beginn des fl achen Kessels zu einem markanten Felsblock (ca. 2050 m) mit Gedenktafel. Dort rechts vom Weg abzweigen, auf dem Geröllfeld zwischen Kleiner und Großer Gamswiesenspitze hinauf zum Einstieg. Dieser ist bei der Plattenflucht in der Mitte, welche auf beiden Seiten durch markante Rinnen begrenzt ist (Mountainbike evtl. nützlich).

Höhe Einstieg: 

2250 m

Abstieg:

Vom Gipfel auf der Südseite dem Klettersteig hinunter zum Kerschbaumertörl folgen und von dort zum Zufahrtsweg der Karlsbader Hütte (MTB-Depot beim großen Felsblock) absteigen. Wer von der Hütte kommt quert unterhalb des Kerschbaumertörls rechts auf dem Weg zurück zur Lienzer Dolomiten-Hütte.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass WK 47, Lienzer Dolomiten - Lesachtal - Karnischer Höhenweg

Bemerkungen:

Man kann die Tour auch von der Karlsbader Hütte starten. Man folgt dem Weg zum Kerschbaumertörl, anstatt dann steil ins Törl aufzusteigen quert man auf einem Steiglein zum Geröllfeld zwischen Kleiner und Großer Gamswiesenspitze. Anm: Die Tour ist stark überlaufen. Entweder man bricht früh von der Hütte auf oder steigt erst am Nachmittag ein, wenn der Ansturm vorbei ist. Achtung: In den ersten 3 Seillängen herrscht Steinschlaggefahr, wenn Seilschaften in der Tour sind.

Infostand: 

01.10.2006

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B100 oder B108 Richtung Lienz. Von Lienz über Tristach oder auch von Lavant zur Abzweigung der Zufahrtsstraße zum Tristacher See. Kurz vor dem See auf der Mautstraße (Hinweisschild) zum Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte fahren. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Lienz und mit dem Taxi zum Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte.

Talort / Höhe:

Lienz  - 673 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte  - 1610 m

Bilder (17)

Übersicht

Übersicht, In Rot die Gamsplatte und in Grün die klassische NO-Kante., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

3. Stand

3. Stand, 360° fotó a 3. Standból , Foto: Kiss Csaba

Einstieg

Einstieg, Großer Andrang am Einstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

1. Seillänge

1. Seillänge, In den Platten der ersten Seillänge., Foto: Axel Jetnzsch-Rabl

Ende 1. Seillänge

Ende 1. Seillänge, Am Ende der ersten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

2. Seillänge

2. Seillänge, Und immer weiter über die schönen Platten..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

3. Seillänge

3. Seillänge, In der dritten Seillänge., Foto: Dieter Wissekal

2.seillänge

2.seillänge

super schöne Platte

super schöne Platte, Danke Peter!, Foto: www.thamer.at

4 SL

4 SL , Foto: www.thamer.at

Peter im Nachstieg

Peter im Nachstieg , Foto: www.thamer.at

Flo über der Schlüsselstelle

Flo über der Schlüsselstelle , Foto: www.thamer.at

der Abstieg

der Abstieg, kurzes Abklettern, Foto: www.thamer.at

Gesamtübersicht

Gesamtübersicht, Der Einstieg für diese wunderschöne Kletterei befindet sich beim oberen großen Schneefleck., Foto: Heidi

In der 1. Seillänge

In der 1. Seillänge, Schöne Kletterei in den Lienzer Dolomiten., Foto: Heidi

Schöne, lange Tour

Schöne, lange Tour, Es reiht sich eine schöne Seillänge in bestem Fels an die Andere., Foto: Heidi

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben