Gimpelgeist - Gimpel Südostvorbau

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
7- obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 175 m  /  900 Hm
2:30 Std.  /  6:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gimpel Südostvorbau  (2060 m)
Charakter:

Noch nicht abgekletterte Tour in teils unzuverlässigem und grasigem(SL 1-2), teils sehr schönem, steilem und löchrigem Fels (SL 3-4). Die 5. SL weist ebenfalls schönen Fels auf, hat aber auch eine längere Schrofenpassage. Vielleicht nicht ganz so lohnend wie die Routen links („Wirklich oben …“ und „Kuschelrock“), aber durchaus eine Begehung wert. Insgesamt deutlich anspruchsvoller, als die genannten linken Routen. Nicht jeden Griff blind anreißen, vor allem unten!

Genaue Routenbeschreibung:

1. SL: Gerade über splittriges Wandl (5+) zu Band und nach rechts (3) zu Plattenrampe rechts einer Verschneidung. Diese Rampe hinauf (5) bis zu Schrofen und über diese zu Stand unter dem nächsten Aufschwung an 2 BH (35m, 5+, 5 BH)

2. SL: Über Grasband kurz rechts zu Rissverschneidung (2 alte NH mit Schlinge). In dieser kurz hinauf und rechts in plattige Steilstufe mit teilweise unzuverlässigem Fels. Gerade weiter, am Schluss links heraus in Wiese und über diese zum Stand an 2 BH (29m, 6-, 6 BH).

3. SL: Über besseren Fels gerade hinauf zu Überhang (6-). Links über diesen (7-) und rechtshaltend über Steilrinne zu kleinem Baum (5). Langer, plattiger und ansteigender Rechtsquergang bis zu plattiger Steilrampe unter gelben Wänden (6+, 7-). Über die Platten gerade hinauf zu Schwarte (6+, 7-) und auf Höhe des ungünstig platzierten letzten BH links zum Stand (38m, 7-, 12 BH)

4. SL: Über Platte rechtshaltend zu gelblichem Dachl. Entweder direkt darüber (7), oder, schöner und leichter, auf abdrängendem Band (6-) rechts unter rampenartige Einbuchtung. An schönen Löchern zu BH mit Schlinge und immer rechts des glatten Pfeilers mit den hier ungünstig gesetzten BH hinauf (6) zu kleinem Absatz unter Bauch. Kurz glatt, dann steil an guten Griffen links hinauf (6+) zu Stand an 2 BH in Gufel (30m, 7 oder 6+, 10 BH)

5. SL: Überhängend aus der Gufel heraus (6-) in schrofiges Gelände. Gerade zur letzten Steilstufe und in schöner Kletterei (5+) hinauf zum Stand an 2 BH am Ostgrat (40m, 6-, 4 BH)

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Andreas Baur und andere, 2018

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

---

Friends: 

---

Ausrüstung:

Übliche Alpinkletterausrüstung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gute Absicherung mit BH, in den leichteren Passagen teilweise weitere Abstände. Die Schrofenpassagen sind nicht abzusichern.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Mehrere, auch längere Stellen 6+/7-, anhaltend zwischen 5 und 6; unterbrochen von 3 längeren Passagen durchs Gemüse.

Zustieg zur Wand:

Von Nesselwängle (Parkplatz an der Materialbahn zum Gimpelhaus), 1150m, in etwa 45 Minuten auf dem beschilderten Weg zum Gimpelhaus, 1650m. Weiter dem Wanderweg zur Roten Flüh ins Gimpelkar folgen bis der Weg an die Wände des SO-Vorbaus reicht. Rucksackdepot, wenn nicht abgeseilt wird. Auf Steigspuren der Wand entlang bis zum Einstieg von „Wirklich oben bist du nie“ und auf Grasband rechts zum Einstieg links neben der Schlucht, die vom Gimpelgrätle herunterzieht. Links in Loch Plakette mit dem Gimpelgeist. Weitere 30-40 Minuten. (Koordinaten nach googlemaps ca. N47,500800°/E10,616733°)

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

Mehrere Möglichkeiten. Entweder hinüber zum Normalweg des Gimpel queren (kurze Stellen 1, Steilgras) und dort noch eine Route anhängen (z. B. den „Weihnachtsweg“). Über die zum Abseilen eingerichtete Route zurück (was aber vermutlich wenig empfehlenswert ist, da so einiges an Steinen Richtung der anderen Einstiege am oberen SO-Vorbau befördert wird) oder über Grasband nach links und über ein Fixseil zur Abseilpiste des SO-Vorbaus (30m, 35m, 55m). Vom Einstieg über den Zustiegsweg zurück.

Stützpunkt:
Gimpelhaus   0:45 Min.
Kartenmaterial:

AV-Karte BY 5 "Tannheimer Berge"

Infostand: 

10.11.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Reutte/Tirol => Lechtal bis Weißenbach => Gaichtpass (bzw. von Norden her ins Tannheimer Tal) => Nesselwängle/Kirche => rechts hinauf zum gebührenpflichtigen Parkplatz an der Talstation der Materialbahn zum Gimpelhaus

Talort / Höhe:

Nesselwängle  - 1136 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz an der Talstation der Materialbahn zum Gimpelhaus  - 1150 m

Bilder (8)

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", Wandbild, Foto: Stefan Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", Beginn 2. SL, Foto: Stefan feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", Einstieg, Foto: Stefan Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", Querung 3. SL, Foto: Stefan Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", 3. SL, Foto: Steffi Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", 4. SL, Foto: Christine Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", 5. SL, Überhang über dem Standplatz, Foto: Stefan Feistl

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist"

Gimpel SO-Vorbau "Gimpelgeist", Blick vom Ausstieg zur Gimpel SO-Wand, Foto: Stefan Feistl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben