Jägersteig

Klettern
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 280 m
2:00 Std.  /  3:40 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Röthelstein SO-Sporn  (1263 m)
Charakter:

Wunderschöne, tolle Linie durch die zentrale Plattenzone des SO Sporns. Die Tour gehört zu den beliebtesten und besten Routen in dieser Schwierigkeit im gesamten Grazer Bergland. Die Absicherung ist sehr gut, die auch ein A0 Klettern gut möglich machen. Die Schlüsselpassage in der letzten SL kann entweder A0 gemacht oder rechts umgangen werden.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Kurzmann, Puregger 1985

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Ausrüstung:

13 Express, Bandschlingen und Helm.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Nur eine 7+ Stelle (6, A0) in der letzten SL, die unschwierig umgangen werden kann, sonst eine Stelle 7- ,oft 6

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz an seinem hinteren Ende auf kleinem Weg (Schranken) anfangs fallend, an einer schönen Lichtung mit kleiner Hütte vorbei bis man unterhalb eines Jagdhauses eine breite Forststraße betritt. Dieser bergauf einige Minuten folgend zum Waldrand, hier links in den Wald auf eine Kuppe zu dreifacher Weggabelung bei einem Gatter mit Wegweiser nach Mixnitz. Nun auf dem Grat linken Weg ein Stück aufsteigen und links auf gut ausgetretenem Weg durch einen Wildzaun (Durchschlupf) und neben diesem unter die Wand. Es kommt ein Holzgeländer, dann ein Absatz. Nun rechts auf Wegspuren zu einer kleinen Höhle mit abgebrannter Hütte und weiter links hinauf zum Einstieg.

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Vom Ausstieg im Wald linkshaltend (kurz aufsteigen) auf Steigspuren der Wand/Grat entlang bis zu einem Wildzaun bei einer Wiese. Auf der anderen Seite der Wiese den Wildzaun überqueren und diesem auf seiner westlichen Seite absteigend in einer Waldsattel folgen (hier rechts Abzweigung zur Drachenhöhle). Weiter dem Zaun entlang bis zu eine Wiese auf der links der Kellersteig beginnt. Diesem absteigend zum Einstieg folgen. Oder auf der Rückseite des Gipfels auf Steigspuren nördlich zu Wildzaun absteigen und weiter über Buchebensattel zum Rote Wand Parkplatz.

Bemerkungen:

Da wir noch recht lange im Grazer Bergland klettern wollen, verhaltet Euch bitte rücksichtsvoll gegenüber Mensch und Natur; Parkbeschränkungen beachten!

Infostand: 

02.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S 36 (Graz - Bruck) bis Frohnleiten, von dort auf der Bundesstraße Richtung Tyrnau, hinter Tyrnau links abzweigen und auf der Straße zum Parkplatz Rote Wand.

Talort / Höhe:

Tyrnau  - 616 m

Bilder (16)

Übersicht Röthelstein SO Sporn

Übersicht Röthelstein SO Sporn, Der Jägersteig ist am höchsten Gipfel rot eingetragen., Foto: Andreas Jentzsch

In der vorletzten Seillänge

In der vorletzten Seillänge, Foto: Andreas Jentzsch

Auf dem Weg zur Schlüsselstelle (letzte SL)

Auf dem Weg zur Schlüsselstelle (letzte SL), Foto: Andreas Jentzsch

Jetzt geht's zur Sache; Die Crux (letzte SL)

Jetzt geht's zur Sache; Die Crux (letzte SL), Foto: Andreas Jentzsch

Noch ein Zug

Noch ein Zug, Foto: Andreas Jentzsch

Geschafft. So klettert man die Crux

Geschafft. So klettert man die Crux, Foto: Andreas Jentzsch

Foto: kovács attila

2. SL Jägersteig

2. SL Jägersteig, Bernhard in der henkeligen und plattigen 2. SL, eine der schönsten..., Foto: Claudia Schott

Letzte Seillänge

Letzte Seillänge, Der Ausstieg ist nicht ohne! Insgesamt jedoch eine der lohnensten Routen im Grazer Bergland., Foto: Bernhard Schiessl

Plattenkletterei

Plattenkletterei, Die schön geputzen Platten in grüner Landschaft, einfach herrlich Fotograf: Herbert Leodolter, Foto: Walter Kunstmann

Grifflöcher in jeder Grösse

Grifflöcher in jeder Grösse , Foto: Walter Kunstmann

Superfels

Superfels, Herbert ist nicht zu bremsen, Foto: Walter Kunstmann

Ausstieg

Ausstieg, Herbert will es ganz genau wissen, Foto: Walter Kunstmann

Tiefblick

Tiefblick, Nach der Tour genießen wir den Tiefblick, Foto: Walter Kunstmann

2. SL

2. SL, Günter G. in der tollen 2. Sl!, Foto: Hermann

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben