Kaminreihe Klagenfurter Spitze Nordwand

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
4 obl.
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m
3:00 Std.  /  7:00 Std.
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Klagenfurterspitze  (2103 m)
Charakter:

Eine fast durchgängigen Kaminreihe durch die NW der Klagenfurterspizte. Schöne Route, die durch die N-Wand der Klagenfurterspitze in einer fast durchgängigen Kaminreihe führt.

Mit BH 1995 saniert und sehr gut abgesichert. Achtung auf stellenweise lockeres Gestein (v.a. in der 2.SL nach der Schlüsselstelle!)

Es gibt mehrere Einstiegsvarianten, hier wird die direkte beschrieben.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

1931

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Ausrüstung:

50m Einfachseil, 8 Expreßschlingen, 2 Bandschlingen, Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Ausreichend mit BH gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

10 Seillängen: 4, direkter Einstieg 4+

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz auf dem Wanderweg Richtung Klagenfurter Hütte. In einer engen Linkskehre vom Weg ab und geradeaus (östlich) am Rande des Gerölls entlang - hier beginnt auch der mit einem gelben Schild bezeichnete Hochstuhlklettersteig.

Über grosse Blöcke bis in Fallinie des Gipfels weiter und hier mühsam auf dem vorgelagerten Schutt weglos bis zum Wandfuss (ev. eine breite Rinne überqueren, die vom Wandfuss rechts des E herabzieht).Gesamt ca. 1,5 h.

Am E rote BH fur die direkte Variante, gelbe für die rechte Variante - eine Umgehung der ersten beiden SL in rechts vom E aufwärtsziehender Rampe.

Höhe Einstieg: 

1800 m

Abstieg:

Vom Ausstieg rechts über steile Graspolster ('Ostdachl') und zuletzt leichte Kletterstellen zum Gipfelkreuz (20 min).Im Abstieg über dieses Dachl zurück und auf der slowenischen Seite (südlich) über Steigspuren in eine Scharte mit großer weißer Platte absteigen, in der Scharte Hinweisschild 'Staatsgrenze'. Nun südseitig (rechts) auf dem Steig und über grobes Geröll zum markierten Weg, der vom Hochstuhlgipfel kommt. Bei einer Wegteilung links und mit kurzem Gegenanstieg in den Bielschitzasattel (1840m). Nun auf dem Hüttensteig in großem Bogen zur Klagenfurter Hütte. Vom Gipfel zur Hütte 1-1,5 h

Von der Hütte in 1 Stunde zurück ins Bärental.

Bemerkungen:

Große Steinschlaggefahr in der gesamten Tour! Oft nur durch das am Fels schleifende Seil ausgelöst!

Infostand: 

20.06.2004

Autor: 

Barbara und Johannes Wisiak

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Klagenfurt südlich nach Feistritz i. Rosental, dort Richtung Bärental abzweigen und auf der Strasse bis zum Sommerparkplatz nach der Stouhütte (ca. 1100m)

Talort / Höhe:

Feistritz i. Rosental  - 549 m

Bilder (8)

Übersicht

Übersicht , Foto: Patrick Hübner

Die erste Schlüsselstelle

Die erste Schlüsselstelle

2. Seillänge

2. Seillänge, Klassische Kaminkletterei, Foto: Barbara und Johannes Wisiak

6. Seillänge

6. Seillänge, Stemmkamin, Foto: Barbara und Johannes Wisiak

Der Einstieg, versteckt hinter einen Schneehaufen

Der Einstieg, versteckt hinter einen Schneehaufen , Foto: Markus O.

Der Einstieg

Der Einstieg , Foto: Markus O.

Foto: Markus O.

Die erste Schlüsselstelle

Die erste Schlüsselstelle , Foto: Markus O.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben