Kirchlexpress - Wilder Kaiser

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
6- obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 750 m  /  1200 Hm
6:00 Std.  /  9:45 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Totenkirchl  (2190 m)
Charakter:

Sehr lange Kletterroute im Wilden Kaiser mit alpinem Charakter und ausreichender Bohrhakensicherung. Die Tour verläuft im unteren Teil meist über Platten, im oberen Teil über steile Stufen und in einem Kamin. Interessante Kletterstellen runden das schöne Gesamterlebnis ab, etwas alpine Erfahrung sollte man allerdings mitbringen. Ausgestiegen wird oben rechts in Richtung Heroldweg - danach langer Abstieg auf dem nicht immer leicht zu findenden „Führerweg“ hinunter zum Stripsenjoch. Für Kletterer mit alpiner Erfahrung und erforderlicher Ausdauer ein lohnendes Abenteuer an der Nordseite des Wilden Kaisers.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo - beim Ausstieg entweder über den Dülferkamin oder über den leichteren Heroldweg weiter auf die letzte Terrasse unter dem Gipfel (Steinmänner).

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Toni Niedermühbichler, Markus Brandstätter, Gottfried Lindebauer und Hans Peter Wittmann; 6. 08. 2003 (nach Vorarbeiten)

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

55 m Doppelseil , 12 Expressschlingen, KK-Grundsortiment und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Absicherung mit Schwerlastankern und zusätzlich Klebehaken an den Ständen. Die Route ist gut gesichert. Ab dem Heroldweg AV-Ringe an den Ständen und NH als Zwischenhaken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Einige Stellen 6, meist aber im 5ten Grad.

Zustieg zur Wand:

Von der Griesener Alm in Richtung Stripsenjoch bis zum „Wildanger“, das ist der fl ache Wiesenabschnitt vor der letzten Steilstufe vor dem Stripsenjochhaus. Dort wo der Eggersteig abzweigt, geht man auf Pfadspuren leicht rechts haltend aufwärts zur schon sichtbaren  Wildangerwand (Mehrseillängen-Klettergarten) - am linken Rand der Wildangerwand ist der Einstieg.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Die Route endet auf der 3. Terrasse des Totenkirchls. Links kann man zum Gipfel hinauf (Steinmänner; den Vorgipfel an der Westseite umgehen, dann in eine Scharte und an der Ostseite (3) hinaufklettern). Vom Ende der Route nach Westen zu den Pfadspuren des Führerweges (Normalweg), auf diesem hinunter zum Stripsenjoch (2, Stellen 3 und abseilen und einige rote Markierungspunkte).

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Eine lange, nicht zu unterschätzende Tour, nach dem Klettern muss auch der alpine Abstieg gemeistert werden. Die Tour am besten bei trockenen Verhältnissen im Hochsommer unternehmen

Infostand: 

04.07.2004

Autor: 

Erhard Mitsche

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von St. Johann oder Kössen nach Griesenau. Dort weiter auf der Maut-straße bis zur Griesener Alm. Öffis: Mit dem Bus von St. Johann nach Griesenau und weiter zur Griesener Alm.

Talort / Höhe:

Griesenau  - 719 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Griesener Alm  - 1024 m

Bilder (13)

Übersicht: Die Tour verläuft zuerst über Platten, oben nach links ins Schneeloch und ganz oben im hinteren rechten Bereich weiter.

Übersicht: Die Tour verläuft zuerst über Platten, oben nach links ins Schneeloch und ganz oben im hinteren rechten Bereich weiter.

Kurz nach dem Einstieg - noch immer relativ frisch.

Kurz nach dem Einstieg - noch immer relativ frisch. , Foto: Erhard Mitsche

Unten meist an Platten.

Unten meist an Platten. , Foto: Erhard Mitsche

An den Rillenplatten vor dem Band.

An den Rillenplatten vor dem Band. , Foto: Erhard Mitsche

Die ersten Sonnenstrahlen auf dem Band.

Die ersten Sonnenstrahlen auf dem Band. , Foto: Erhard Mitsche

Auf dem Weg zum Schneeloch - der nächste Stand ist bei einem Schwerlastanker mit kaputter Camera.

Auf dem Weg zum Schneeloch - der nächste Stand ist bei einem Schwerlastanker mit kaputter Camera. , Foto: Erhard Mitsche

In der 10. Seillänge - es ist wieder kalt....

In der 10. Seillänge - es ist wieder kalt.... , Foto: Erhard Mitsche

Ausstieg über den Heroldweg.

Ausstieg über den Heroldweg. , Foto: Erhard Mitsche

Blick zum Kirchl-Gipfel.

Blick zum Kirchl-Gipfel. , Foto: Erhard Mitsche

Beim Abstieg - II-III und Abseilen.

Beim Abstieg - II-III und Abseilen. , Foto: Erhard Mitsche

Blick ins Kaisertal - von einer der Terrassen beim Abstieg.

Blick ins Kaisertal - von einer der Terrassen beim Abstieg. , Foto: Erhard Mitsche

Im Abseilkamin beim Abstieg.

Im Abseilkamin beim Abstieg. , Foto: Erhard Mitsche

Endlich im Gehgelände, jetzt noch hinunter zur Strips und zurück zum Auto.

Endlich im Gehgelände, jetzt noch hinunter zur Strips und zurück zum Auto. , Foto: Erhard Mitsche

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben