Oberer Herminensteig

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 1
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m  /  1000 Hm
2:00 Std.  /  4:05 Std.
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:20 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schneeberg  (2076 m)
Charakter:

Der Obere Herminensteig führt ueber einen landschaftlich reizvollen Grat zum Damböckhaus auf der Hochfläche des Schneebergs und ist sehr beliebt. Dieser Ansteig kann nicht als Kletterei im eigentlichen Sinne bezeichnet werden, er enthaelt jedoch einige gutgriffige Kletterstellen im ersten Schwierigkeitsgrad, die keinesfalls ausgesetzt sind. Der Weg ist durchgehend rot markiert! Zunaechst durch Wald und Latschen, spaeter ueber Schutt zu den Felsen empor. Man folgt mit einigen Abweichungen immer dem blockigen Gratverlauf, zum Schluß folgt noch ein enger Durchschlupf bevor man zum Steigende gelangt. Dann entweder geradeaus zum Damböckhaus oder nach links zur Zahnradbahn.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Ferdinand Buerkle, 1884.

Ausrüstung:

Kein Klettermaterial erforderlich, die Schuhe sollten entsprechend gut sein (Bergschuhe).

Ergänzung zur Schwierigkeit:

1- (eine Stelle 1)

Zustieg zur Wand:

Entweder von der Zahnradbahnstation Baumgartner auf dem Noerdlichen Grafensteig (rot, ca. 3/4 Std.). Oder vom Schneebergdoerfl durchs Mieseltal (gelbe Markierung) und weiter ueber den rot markierten Unteren Herminensteig (eine Stelle 1+, kann auch umgangen werden) bis zum Noerdlichen Grafensteig und diesen kurz nach rechts.

Höhe Einstieg: 

1400 m

Abstieg:

Der ehemals blau markierte Weg durch den Schneidergraben existiert nicht mehr - man kann nur mehr weglos durch die latschengesaeumte Geroellrinne absteigen. Vom nahe gelegenen Hotel Hochschneeberg fuehrt die gelbe Markierung vorbei an der Haltestelle Baumgartner durchs Mieseltal zurueck ins Schneebergdoerfl (2 - 2,5 Std.). Alternativ kann man weiter zur Fischerhuette (2049m) aufsteigen und von dort ueber den Fadensteig zur Sparbacherhuette absteigen (von dort entweder Sessellift oder zu Fuss nach Losenheim, Bus nach Puchberg oder 2. PKW).
Sehr empfehlenswert ist folgende Kombination mit dem Nandlgrat im Aufstieg: Losenheim - Noerdlicher Grafensteig - Nandlgrat - Fischerhuette - Damboeckhaus - Oberer Herminensteig - Noerdlicher Grafensteig - Losenheim (alternativ auch vom Schneebergdoerfl aus)

Stützpunkt:
Infostand: 

07.06.2004

Autor: 

Chr. Czerwenka, Th. Moesslacher, A. Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auto: Nach Puchberg am Schneeberg und weiter ins Schneebergdörfl. Am Ortsende Parkmöglichkeit bei Bauernhofo mit Sägewerk.

Öffis: Bahn nach Wr. Neustadt und weiter nach Puchberg am Schneeberg, von dort mit Bus ins Schneebergdörfl.

Talort / Höhe:

Puchberg am Schneeberg  - 585 m

Bilder (16)

Übersicht Schneeberg Nordostseite

Übersicht Schneeberg Nordostseite, blau = Schneidergraben, gelb = Nördl. Grafensteig, D = Damböckhaus, F = Fischerhütte, E+S = Edelsweis + Sparbacherhütte., Foto: Andreas Jentzsch

Querung

Querung

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Hier in der schwersten Kletterstelle., Foto: Andreas Jentzsch

Durschlupf

Durschlupf, Netter und enger Durchschlupf gegen Ende des Grates., Foto: Andreas Jentzsch

Gestuft

Gestuft, ... geht es mit tollen Kletterstellen dem Hochplateau zu., Foto: Andreas Jentzsch

Querung

Querung, Schöne Querung. Unten Puchberg und hinter dem Fels der Hohe Hengst., Foto: Andreas Jentzsch

Ende

Ende, Am Ende wartet natürlich auch hier ein perfekter Ausblick auf Puchberg, die Hohe Wand, Wr. Neutstadt und bei guter Sicht auf den Neusiedler See., Foto: Andreas Jentzsch

10.02.2008
2-3 Stellen sehr gefährlich(Steigeisen,Pickel !!!)

10.02.2008 2-3 Stellen sehr gefährlich(Steigeisen,Pickel !!!), Foto: Zlati

Foto: Zlati

Foto: Zlati

Unterer Herminensteig

Unterer Herminensteig , Foto: Erwin Jeitler

Unterer Herminensteig

Unterer Herminensteig, War Winterlicher als der Obere Herminensteig, Foto: Erwin Jeitler

Oberer Herminensteig

Oberer Herminensteig, Traum Wetter Leider keine Winterlichen Verhältnisse Wenig Schnee, Foto: Erwin Jeitler

Blick richtung Schneeberg Gipfel 11.1.2009

Blick richtung Schneeberg Gipfel 11.1.2009 , Foto: Erwin Jeitler

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben