Mariposa-Maripollo

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 9
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 65 m  /  350 Hm
1:30 Std.  /  4:15 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Rofanspitze - Schokoladetafel  (2259 m)
Charakter:

Fantastische und anspruchsvolle Kletterei an bestem, kompakten und rauhem Kalkgestein.

Die ersten zwei Seillängen bieten Wand- und Plattenkletterei vom Feinsten. Die dritte Seillänge beinhaltet das kräftige & steile Finale mit athletischen Stellen. Die Schlüsselpassage ist charakterisiert durch viele Einzelzüge und stellt für einen on-sight Versuch eine Herausforderung dar.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Erschließer: Roland Laucher & Florian Stieber am 21. & 26. Oktober 2018.

Erste freie Begehung: Roland Laucher & Florian Stieber am 04. November 2018.

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

2 x 60m Halbseile (günstiger zum Abseilen), 12 Expressschlingen, Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Mit Bohrhaken (Spreizanker) perfekt abgesichert, Stände zum Abseilen eingerichtet.

Zustieg zur Wand:

Von der Rofanseilbahn-Bergstation auf dem Wanderweg in Richtung Rofanspitze gehen. Vorbei am Grubersee, bei der Weggabelung rechts halten, also nicht hinauf zur Rofanspitze sondern in Richtung Schafsteigsattel bis man unmittelbar an der Wand, der sog. Schokoladetafel vorbeikommt. Rucksackdepot lässt sich wunderbar auf dem rechten Vorsatz mit Einsicht auf die gesamte Wand einrichten.

Zum Einstieg der Route gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Empfohlen: Über die Wand abseilen (1 x ca. 60m), problemlos zum 1. Stand.

2. Oder über den Schafsteig (sehr steil und bei Nässe heikel) absteigen und unter der Wand queren bis zum Einstieg der Tour (Wegfindung!) .

Höhe Einstieg: 

2200 m

Abstieg:

Rückweg ist selber wie Zustieg.

Sollte man der Herausforderung nicht gewachsen sein, d.h die Wand nicht durchsteigen, bedeutet dies Rückzug zum Einstieg. Anschließend rechts (Osten) weglos Richtung Schafsteig (Achtung Wegfindung!) ausqueren.

Stützpunkt:
Erfurter Hütte   1:30 Std.
Bemerkungen:

Für die jenigen, die auch eine Vorliebe für längere Touren haben und das notwendige Können besitzen, werden nun auch dort fündig werden.

Die Königs-Herausforderung heißt TrippleX: Die 3 schwersten Routen (Mariposa-Maripollo, Weg der Freundschaft und Zimmer mit Aussicht) an einem Tag Rotpunkt zu klettern.

Infostand: 

04.11.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A12 nach Wiesing und weiter auf der B181 hinauf zum Achensee bis nach Maurach - rechts der Straße bei der Rofanseilbahn parken. Öffis: Mit der Bahn nach Jenbach und der Achenseebahn bis Maurach - mit der Seilbahn zur Bergstation.

Talort / Höhe:

Maurach am Achensee  - 950 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Rofanseilbahn-Talstation  - 950 m

Bilder (7)

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Roli in der 3. Seillänge.

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Grandiose Aussicht vom Rucksackdepot bzw. Wandspitze.

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Wandansicht von Zustiegsseite.

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Roli in der 3. Seillänge.

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Flo in der 2. Seillänge.

Mariposa-Maripollo

Mariposa-Maripollo, Abseilen zum Einstieg.

Roli & Flo nach dem erfolgreichen Ausstieg.

Roli & Flo nach dem erfolgreichen Ausstieg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben