Rossschweif

Klettern
Leicht
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 3
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 m  /  1800 Hm
3:30 Std.  /  11:20 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:20 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 4:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochtor  (2369 m)
Charakter:

Sehr schöne, lange Grattour mit tollen Tiefblicken, die Route führt auf den höchsten Gesäusegipfel. Großteils guter, fester Fels, nur am Beginn schrofig. Es sind eingebohrte Standhaken vorhanden. Zwischenhaken gibt es keine. Die Tour lässt sich aber mit Köpflschlingen ausreichend absichern. Die Schlüsselstelle befindet sich in der Mitte der Tour bei einem kurzen, steilen und sehr ausgesetzten Aufschwung (2 geschlagene Haken) . Danach ist ein Rückzug (falls man kein Seil dabei hat) schwierig.

Genaue Routenbeschreibung:

Zu Beginn über Schrofen, dann am Grat entlang. Selten ausgesetzt. Nach der Schlüsselstelle, dem Steilaufschwung, folgt eine herrliche Riesenplatte, auf der ein mächtiger Turm sitzt. An diesem links vorbei. Den letzten Steilaufschwung rechts über gestuftes Gelände umgehen. In wenigen Minuten unschwierig zum Gipfel.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. und F. Wödl, C. Bernhard und H. Fischer, 1893.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

5

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50-Meter Seil, genügend Köpflschlingen, Helm, Expresschlingen evtl. ein KK-Grundsortiment.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Es sind eingebohrte Standhaken vorhanden. Zwischenhaken gibt es keine. Die Tour lässt sich aber mit Köpflschlingen ausreichend absichern.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Meist 1, Stellen 2 einmal 3

Zustieg zur Wand:

Auf dem markierten Wanderweg vom Gasthof Kölblwirt zur Heßhütte (ca. 3 bis 3,5 Std.). Von der Hesshütte in rund 20 Minuten auf dem Wanderweg in Richtung Planspitze. Der Rossschweif (SO-Grat) zieht direkt bis zum Wanderweg herunter. Kurz bevor der Weg um die Ecke biegt (P. 1748m) und den Blick zur Peternscharte freigibt ist der Einstieg (markiert).

Höhe Einstieg: 

1750 m

Abstieg:

Über den Guglgrat/Josefinensteig (teilweise versichert A/B, markiert) zurück zur Hesshütte und wie beim Aufstieg zurück ins Tal.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Lange Tour die man nicht unterschätzen sollte (besser von der Hesshütte aus unternehmen), nur bei sicherem Wetter machen.

Infostand: 

03.08.2004

Autor: 

Philipp Gruber

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Aus dem steirischen Ennstal - hierher über die A9 - Pyhrnautobahn - nach Admont und weiter ins Gesäuse. Beim Ghf. Bachbrücke nach Johnsbach abzweigen und weiter bis zum Kölblwirt. Von Westen über Hieflau - Gstatterboden anreisen.

Talort / Höhe:

Johnsbach  - 753 m

Ausgangspunkt:

Gasthof Kölblwirt

Bilder (14)

Übersicht Hochtor

Übersicht Hochtor, Rossschweif = pink, Abstieg über Josefinenstieg (A/B u. 1)., Foto: Dieter Wissekal

Übersicht 2

Übersicht 2, Seitenansicht bei der man den Grat sehr gut erkennt., Foto: Philipp Gruber

Riesenplatte

Riesenplatte

Riesenplatte

Riesenplatte, In der großen Platte kurz unter dem Ausstieg. Der folgende Felsturm wird links umgangen., Foto: Andi Riesner

Am Grat

Am Grat, im Hintergrund die markanten Kalkbänder des "Tellersack"., Foto: Jürgen Schaaf

Zwischen luftige Passagen (Hintergund)

Zwischen luftige Passagen (Hintergund), sind auch immer wieder einige leichtere Meter (z.T. Gehgelände)., Foto: Jürgen Schaaf

Abstieg

Abstieg, Blick vom Gipfel auf die Schulter über welche der Abstieg (Josefinensteig) führt., Foto: Andi Riesner

Die Riesenplatte

Die Riesenplatte , Foto: Philipp Gruber

Rossschweif im Oktober

Rossschweif im Oktober , Foto: Kurt Planitzer

Oktober 2008

Oktober 2008 , Foto: Kurt Planitzer

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle , Foto: Kurt Planitzer

Abstieg Josefinensteig

Abstieg Josefinensteig , Foto: Kurt Planitzer

Rossschweif Gesamtaufnahme

Rossschweif Gesamtaufnahme, Rossschweif vom Zinnödl aus gesehen, Foto: Kurt Planitzer

Rossschweif Gesamtaufnahme

Rossschweif Gesamtaufnahme, Rossschweif vom Zinnödl aus gesehen, Foto: Kurt Planitzer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben