Schwarze Madonna - Nösslachwand

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7
6 obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 215 m  /  330 Hm
2:15 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Klettergarten Nösslach  (1150 m)
Charakter:

Eine tadellose Route, die zwischen Südwind und Amelie (8) an der Nösslachwand nach oben führt. Eine schöne Mischung aus Platten und sehr steilen, aber griffigen Seillängen. Die Schlüsselstelle ist ein kurzer, sehr gut abgesicherter Überhang. Am Ende der wirklich ansprechenden Route ist noch eine sehr lange Querungsseillänge zu meistern.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die schwere Stelle ist eine Passage am Überhang in Wandmitte.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Alexander Giacomelli und Florian Gufl er im Jahr 2015.

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

13

Ausrüstung:

13 Express, 60 m Seil und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 7. eine Stelle 6+, sonst leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz durch die Radwegunterführung auf die andere Straßenseite zur Kläranlage. Dann links dem Wanderweg in Richtung Wiesle folgen. Ca. 50 Meter nach einem Bildstock, bei einer Lichtung zweigt man auf deutlichen Pfadspuren rechts zur Felswand ab. Dort gelangt man zu einem Podest. Auf den Absatz klettern und vorbei an der Sonnenblume (aufgeklebter Stein mit Sonnenblume) - dort beginnt die Route. Man klettert die ersten beiden Seillängen von der Route Südwind. Dann rechts der Route Schwarze Madonna nach oben folgen (siehe Topo).

Abstieg:

Vom Ausstieg beim Buch entlang des Fixseiles nach links. Der orangen Punktmarkierung folgen; der steile Abstieg ist auch mit einem Fixseil abgesichert. Dann auf einem Pfad links zum Wanderweg und in das Tal absteigen.

Bemerkungen:

Die Route ist sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.

Infostand: 

11.07.2020

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Im Ötztal taleinwärts bis Umhausen fahren. Nach dem Ort wird das Tal etwas enger und wo das Tal wieder breiter wird, befi ndet sich links eine kleine Kläranlage mit einer Kapelle. Gegenüber der Anlage, auf dem großen Schotterplatz parken. Öffi s: Mit der Bahn nach Ötztal-Bahnhof und dem Bus nach Au vor Längenfeld.

Talort / Höhe:

Längenfeld  - 1180 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz gegenüber vom Klärwerk  - 1150 m

Bilder (10)

Übersicht Nösslachwand - die Schwarze Madonna ist rechts der Route Südwind im linken Wandteil.

Übersicht Nösslachwand - die Schwarze Madonna ist rechts der Route Südwind im linken Wandteil.

Beim Einstieg - man klettern unten die Route Südwind hinauf (Schwarze Madonna).

Beim Einstieg - man klettern unten die Route Südwind hinauf (Schwarze Madonna).

Die erste Südwind-Seillänge (Schwarze Madonna).

Die erste Südwind-Seillänge (Schwarze Madonna).

Nach der zweiten Südwindlänge kommt ein doppelter Kettenstand, dort die rechte Route - Beginn Schwarze Madonna.

Nach der zweiten Südwindlänge kommt ein doppelter Kettenstand, dort die rechte Route - Beginn Schwarze Madonna.

Ende der ersten eigenständigen Seillänge von Schwarze Madonna.

Ende der ersten eigenständigen Seillänge von Schwarze Madonna.

Zweite Seillänge der Schwarze Madonna.

Zweite Seillänge der Schwarze Madonna.

Unterhalb des Daches (Schwarze Madonna).

Unterhalb des Daches (Schwarze Madonna).

Die überhängende Schlüsselstelle der Route Schwarze Madonna.

Die überhängende Schlüsselstelle der Route Schwarze Madonna.

Die vorletzte Seillänge schaut schwere aus, als sie ist (Schwarze Madonna).

Die vorletzte Seillänge schaut schwere aus, als sie ist (Schwarze Madonna).

In er letzten Länge hat die Haken evlt. der TVB bezahlt, anders kann man sich diese Linienführung fast nicht erklären (Schwarze Madonna).

In er letzten Länge hat die Haken evlt. der TVB bezahlt, anders kann man sich diese Linienführung fast nicht erklären (Schwarze Madonna).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben