Strada del Sole - Nösslachwand

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7
6+ obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 m  /  350 Hm
3:00 Std.  /  3:45 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Klettergarten Nösslach  (1150 m)
Charakter:

Schöner Longclimb oberhalb des Klettergartens Nösslachwand. Die beliebte Mehrseillängentour führt anfangs über steile, abgekletterte Granitplatten, im oberen Wandteil quert man im Zickzack geschickt die große, überhängende Dachzone. Vor dem Ausstieg kommt man noch in den Genuss einer schönen Plattenkletterei. Dieser Anstieg ist „Best of Nösslachwand“ und sollte von Kletterern, die der Schwierigkeit gewachsen sind nicht verpasst werden.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Giacomelli Alexander, Gufler Florian, Gufler Patrik am 18.11.2004

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

14

Ausrüstung:

14 Express, 60 m Einfach- oder Doppelseil und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Bühlerhaken abgesichert.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz durch die Radwegunterführung auf die andere Straßenseite zur Kläranlage. Dann links, kurz dem Wanderweg in Richtung Wiesle folgen. Bei der Abzweigung nach rechts zum Klettergarten Nösslachwand. Der Einstieg zur Route ist in der Plattenzone rechts vom Klassiker „Weißer Riese“.

Abstieg:

Vom Ausstieg auf Steigspuren waagrecht an der Wandkante bzw. auf schmalen Bändern nach links (Norden) und an einem kleinen Wasserfall vorbei. Danach bei einer Baumgruppe über eine Rampe rechts hinauf und wieder nach links zu einem Baum mit weißem Pfeil (auf Pfad- und Begehungsspuren achten!). Dann gerade zum Ende der Wand und über einen Wiesengraben kurz absteigen. Auf einem Pfad erreicht man den markierten Wanderweg, der bis zum Parkplatz führt.

Bemerkungen:

Die Kletterei ist bei Nässe nicht empfehlenswert und der Abstieg, teilweise exponiert, sehr gefährlich.

Infostand: 

19.09.2007

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Im Ötztal taleinwärts bis Umhausen fahren. Nach dem Ort wird das Tal etwas enger und wo das Tal wieder breiter wird, befindet sich links eine kleine Kläranlage mit einer Kapelle. Gegenüber der Anlage, auf dem großen Schotterplatz parken. Öffis: Mit der Bahn nach Ötztal-Bahnhof und dem Bus nach Au vor Längenfeld.

Talort / Höhe:

Längenfeld  - 1180 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz gegenüber vom Klärwerk  - 1150 m

Bilder (17)

Detailübersicht

Detailübersicht , Foto: Andreas Jentzsch

Sole - hier ist man richtig.

Sole - hier ist man richtig. , Foto: Andreas Jentzsch

1. Seillänge der Strada del Sole - schöne, steile Platten mit Leisten

1. Seillänge der Strada del Sole - schöne, steile Platten mit Leisten

2. Seillänge - steiler und glatter Pfeiler.

2. Seillänge - steiler und glatter Pfeiler. , Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge - das Dach vor dem Stand

3. Seillänge - das Dach vor dem Stand , Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge - auf dem Weg in die Dachzone.

3. Seillänge - auf dem Weg in die Dachzone. , Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge - kurz vor dem Stand

3. Seillänge - kurz vor dem Stand , Foto: Andreas Jentzsch

4. Seilänge

4. Seilänge, Griffige etwas zweifelhaft (brüchig) wirkende Blöcke jenseits der Vertikalen., Foto: Andreas Jentzsch

5 Seillänge

5 Seillänge, Eine der wenigen 'kombinierten' (Latschen, Erde und Fels) Stellen in der sonst schönen Tour., Foto: Andreas Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Gut geputzes Finale. Ein Dank den Erstbegehern für diese schöne Tour., Foto: Andreas Jentzsch

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

20.09.2008

20.09.2008 , Foto: Moschen Siegfried

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben