Südgrat Vordere Brandjochspitze

Klettern
Leicht
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 3-
3- obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 310 m  /  780 Hm
2:00 Std.  /  6:15 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Vordere Brandjochspitze  (2559 m)
Charakter:

Schöne Klettertour auf dem Südgrat der Vorderen Brandjochspitze hoch über den Dächern von Innsbruck! Die Tour ist leicht und wird deshalb von erfahrenen Bergsteigern gerne auch ohne Seilsicherung gemacht. Trotz der Bergbahn eine ausgefüllte Tagesunternehmung, bei der man vom Gipfel eine fantastischen Ausblick auf Innsbruck und den Alpenhauptkamm hat.

Genaue Routenbeschreibung:

Zuerst auf dem Wiesengrat (1) zu einer Stufe (2), danach erreicht man eine Ecke wo man links den Einstieg zum kurzen Kamin erreicht (gelber Pfeil). Den Kamin 4 m abklettern (2+), vorbei am Felsenfenstern weiter zu einer Rampe (Gehen und 1, oft wird am Ende der Rampe angeseilt). Dort weiter aufwärts, in einen rinnenartigen, glatten Kamin (3-, Schlüsselstelle). Danach erreicht man wieder den Grat (1 - 2), dem man bis zum Spreizschritt (3-) folgt. Nach dem Spreizschritt in eine Rinne (1), dann aber links haltend auf schönen Platten (2) hinauf zu Grat mit einem mark. Block. Kurz in eine Scharte abklettern (2-) dann umgeht man die folgenden Grattürme westlich, nach einem Gratstück (1) erreicht man einen Absatz. Dort zeigt ein Pfeil nach links zur Umgehung des Aufschwunges (1 - 2: auch direkte Überkletterung ist möglich). Danach über Schrofen hinauf zum Gipfel der Vorderen Brandjochspitze.

Siehe auch Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. Schwaiger und C. Santner, 1894

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

5

Ausrüstung:

Kletterausrüstung mit 5 Expressschlingen und Bandschlingen für die Felsköpfe.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Im Kamin stecken Haken, auch am Grat vereinzelt Normalhaken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurze Stellen 3-, meist leichter

Zustieg zur Wand:

Von der Station Seegrube auf dem Weg 215 mit wenig Höhenunterschied zum Brandjochboden queren. Rechts Richtung Brandjochkreuz abzweigen. Hier gegebenenfalls anseilen und den Markierungen zum Beginn der Schwierigkeiten folgen.

Höhe Einstieg: 

2350 m

Abstieg:

Über den Julius-Pock-Weg (A/B) in den Frau-Hitt-Sattel und den Wegweisern folgend zurück in die Seegrube.

Kartenmaterial:

AV-Karte Nr. 5/1, Karwendelgebirge West

Bemerkungen:

Auf sichere Wetterverhältnisse ist zu achten! Wegen der südseitigen Lage genug zu Trinken mitnehmen.

Schwächere Kletterer sollten einen guten Vorsteiger und die Seilsicherung durch diesen einer seilfreien Begehung vorziehen!

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Inntalautobahn (A12) je nach Anreiserichtung zu den Ausfahrten Innsbruck Ost bzw. West. Weiter in Richtung Zentrum in den Stadtteil Hötting und den Wegweisern zur Hungerburg folgen (Talstation der Nordkettenbahn, 868 m). Öffis: Vom Congress in Innsbruck kann man mit der Bahn zur Talstation der Nordkettenbahn fahren.

Talort / Höhe:

Innsbruck  - 574 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Seegrube der Nordkettenbahn  - 1900 m

Bilder (11)

Übersicht Südgrat Vordere Brandjochspitze

Übersicht Südgrat Vordere Brandjochspitze , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Übersicht Vordere Brandjochspitze Südgrat - ungefährer Routenverlauf

Übersicht Vordere Brandjochspitze Südgrat - ungefährer Routenverlauf , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Plattenwand

Plattenwand

Zustieg

Zustieg, Zustieg, Foto: Dieter Wissekal

Stufe

Stufe, Felsstufe, Foto: Dieter Wissekal

Spalt

Spalt, Spalt, Foto: Dieter Wissekal

Steinmännchen

Steinmännchen, Teilweise durch Steinmännchen markiert., Foto: Dieter Wissekal

Ausgesetzt

Ausgesetzt, Die Route ist teilweise recht ausgesetzt und beeindruckt mit gewaltigen Tiefblicken nach Innsbruck., Foto: Dieter Wissekal

Seil

Seil, Im Zweifel lieber ein Seil verwenden., Foto: Dieter Wissekal

Plattenwand

Plattenwand, Luftige Plattenwand., Foto: Dieter Wissekal

Vordere Brandjochspitze

Vordere Brandjochspitze, Geschafft: Der Gipfel der Vorderen Brandjochspitze ist erreicht., Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben