Südwand - Schmankerl

Klettern
Mittel
(6)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6-
5 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 180 m  /  930 Hm
2:00 Std.  /  4:45 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Buchstein  (1701 m)
Charakter:

Genußtour in gutem Fels mit klassischem Plaisircharakter, da man außer 12 Expressschlingen kein weiteres Material mit braucht. Die Tour verläuft in einer Rissverschneingung im zentralen Wandteil und erfreut sich extrem großer Beliebtheit, da es derzeit die einzig lange Tour in moderater Schwierigkeit am Buchstein ist.

Genaue Routenbeschreibung:

Die Tour zweigt am 1. Bohrhaken von der "Mann oder Memme" nach rechts in die markante Riss-Verschneidung ab (siehe Topo).

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Tom Hesslinger, Uwe Kalkbrenner, Gabi Riedel

Die Route ist bis auf wenige Meter (in der 4. Seillänge ) identisch mit der Südverschneidung aus dem Jahre 1935 - alte Haken zeugen von der Vergangenheit.

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

keine

Friends: 

keine

Ausrüstung:

12 Expressschlingen und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durchgehend mit Bohrhaken gesichert.

Zustieg zur Wand:

Entweder von Bayerwald zu Fuß oder von Lenggries/Fleck mit dem Mountainbike zum Fuß der Buchstein-Südwand. Nach der Sonnberg-Alpe zum Felsblock und weiter ganz kurz dem "Klettersteig" in Richtung Tegernseer Hütte folgen. In einer Kehre zweigt man rechts auf einem Pfad vom "Klettersteig" zu einer Hütte ab, man folgt dem Pfad unter die Felsabrüche. Im rechte, hohen Wandteil leitet ein Grasband hinauf zum Einstieg (Tour ist auf Metallplatte angeschrieben). 

Höhe Einstieg: 

1400 m

Abstieg:

Entweder zu Fuß auf dem Normalweg zur Tegernseer Hütte absteigen (Kletterpassagen bis 2). Von der Hütte über eine Mini-Klettersteig zurück zum Wandfuß. Alternativ über die Route abseilen.

Bemerkungen:

Nach Regenfällen zwei Tage warten (erdige Passagen).

Im oberen Bereich auf Steinschlag achten.

Infostand: 

02.06.2005

Autor: 

Th. Hesslinger /A. Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A12 bis Ausfahrt Wiesing - Achensee - Achenpass Richtung Wildbad Kreuth bis kurz vor Bayerwald. Großer, gebührenpflichtiger Wanderparkplatz "Roß- und Buchstein" an der linken Straßenseite.

Talort / Höhe:

Bayerwald bzw. Fleck  - 800 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Wanderparkplatz "Roß- und Buchstein"  - 880 m

Bilder (11)

Übersicht

Übersicht, Die Route in Rot im zentralen Wandteil der Südwand - oben im roten Kreis die Tegernseer Hütte., Foto: Andreas Jentzsch

Schöner, plattiger Fels.

Schöner, plattiger Fels.

Zustieg

Zustieg, Beim Hochleger kurz vor der Wand, Foto: Andreas Jentzsch

In einer der unteren Seillängen

In einer der unteren Seillängen,  , Foto: Andreas Riesner

Im Mittelteil der Tour.

Im Mittelteil der Tour.,  , Foto: Andreas Riesner

Schöner, plattiger Fels.

Schöner, plattiger Fels.,  , Foto: Andreas Riesner

Ausstieg der Route

Ausstieg der Route, In der letzten Seillänge dieser leichten Plaisirtour., Foto: Andreas Riesner

Auf dem Gipfel des Buchsteins

Auf dem Gipfel des Buchsteins,  , Foto: Andreas Riesner

Abstieg zur Hütte

Abstieg zur Hütte, Über steile Schrofen hinunter zur Hütte, Foto: Andreas Riesner

am Ausstieg

am Ausstieg

3. Seillänge nach dem Linksabbiegen..unten Patricia an der Schlüsselstelle

3. Seillänge nach dem Linksabbiegen..unten Patricia an der Schlüsselstelle

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben