Superlux

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6+ obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m  /  1000 Hm
3:30 Std.  /  8:00 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Festkogel SW-Wand Vorbau  (2272 m)
Charakter:

Eine der schönsten Klassiker am Festkogel, aber etwas alpin. Dieser Festkogelplattenanstieg wurde von Klaus Hoi mit Gef. erstbegangen und ist jetzt sanft saniert worden. Trotzdem sollte der Umgang mit Stoppern und Friends sehr gut beherrscht werden, der obere 6te Grad sollte auch sicher sitzen.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

K. Hoi u. H. Stelzig 1981

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Gr. 1 -3,5

Ausrüstung:

50 m Doppelseil, ein Satz Stopper, Friends 1 - 3.5, Schlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände gebohrt, wenige Bohrhaken und einige schlechte Zwischenhaken vorhanden.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6/6+ (dieser ist obligat)

Zustieg zur Wand:

2 - 2,5 Stunden Von Johnsbach auf dem markierten Weg in Richtung Hesshütte - nach ca. 1- 1,5 Stunden zweigt ein markierter Weg bei "Untere Koderalm" (flacher Almboden) nach links zum Schneeloch/Hochtor ab. Diesem bis zum vorgelagerten
Rinnenstein folgen und nun linkshaltend ein Geröllkar in Richtung Festkogel SW-Wand aufsteigen. Ein Vorbau (auf dem es auch 4 lohnende Routen gibt) wird rechts überwunden (2ter Grad) bis man vor dem Wandfuß steht. Der Einstieg befindet sich in Falllinie der gr.
Riesenverschneidung, bei einer kl. Nische mit Klebehaken.

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

ca. 3 Stunden Vom Gipfel über den markierten Weg zum Schneeloch und weiter nach Johnsbach

Infostand: 

13.06.2004

Autor: 

Erhard Mitsche

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Aus dem steirischen Ennstal - hierher über die A9 - Pyhrnautobahn - nach Admont und weiter ins Gesäuse. Beim Ghf. Bachbrücke nach Johnsbach abzweigen und weiter bis zum Kölblwirt. Von Westen über Hieflau - Gstatterboden anreisen.

Talort / Höhe:

Johnsbach  - 753 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Ghf. Kölblwirt  - 753 m

Bilder (3)

Übersicht Klettern Festkogel Südwand

Übersicht Klettern Festkogel Südwand, Superlux ist die Route Nr. 5, Foto: Andreas Jentzsch

Foto: Erhard Mitsche

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben