Via Due piccoli Pilastri

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6-
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 145 m
2:00 Std.  /  2:30 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Monte Colt - San Paolo Nord  (250 m)
Charakter:

Schöne Kletteroute an der Parete San Paolo Nord die nach oben hin immer schwieriger und steiler wir. Die Tour findet zwei Pfeilersysteme, von denen der erste Plattenkletterei an guten Griffen und der zweit immer steiler werdenden Wandkletterei an großen Henkeln bietet. Die Kletterroute liegt direkt über dem Parkplatz. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Heinz Grill, Martin Mocek u. Florian Kluckner 12/ 2013

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

50 m Seil, 8 Expressschlingen, Bandschlingen für Sanduhren und Baumstände und einen Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist mit vielen Sanduhren gesichert und an den schwierigen Stellen stecken Bohrhaken. Der Vorsteiger sollte aber trotzdem etwas Erfahrung mitbringen und die angegebenen Kletterschwierigkeiten beherrschen. Die erste Sanduhr in der 1. Seillänge befindet sich z.B. in erst in gut 5 m Höhe.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz der Straße 20 m nach Norden folgen bis ein Weg links in den Wald geht. Dem Weg zur Wand folgen. Einstiegsinschrift in blau.

Höhe Einstieg: 

110 m

Abstieg:

Vom Ausstieg auf Steigspuren kurz weiter aufsteigen bis zum Wanderweg. Auf diesem bequem rechtshaltend abwärts zur Straße und auf dieser zurück zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Wenn es wegen der großen Beliebtheit zu Staus kommt, kann man zur links der Einsiedelei liegenden "Via Aganippe" ausweichen, die ein wenig schwerer ist.

Die Tour ist auch gut zu Fuß vom Campingplatz zu erreichen (ca. 30 Min. auf der Straße entlang des Wasserkanales bis zur Einsiedelei; mit dem Bike geht es noch schneller)!

Infostand: 

07.09.2014

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Rovereto (Autobahnausfahrt Lago di Garda Nord) in Richtung Torbole. Kurz davor zweigt man in Nago rechts nach Arco ab. In Arco über die Brücke nahe des Burgfelsens und sofort nach rechts in die schmale Verbindungsstraße nach Ceniga einbigen (in Richtung Campingplatz). An den beiden Campingplätzen vorbei in Richtung Gasthof Laterna. An diesem und einem kl. Stauwerk vorbei zur Parkmöglichkeit unter der Einsiedelei Eremo (oft ist der Parkplatz überfüllt).

Talort / Höhe:

Arco  - 85 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz bei Einsiedelei Eremo  - 110 m

Bilder (19)

Übersicht Parete San Paolo Nord Arco Klettern

Übersicht Parete San Paolo Nord Arco Klettern

3. Seillänge - Nette, leichte Verbindungslänge zwischen den beiden Pfeilern

3. Seillänge - Nette, leichte Verbindungslänge zwischen den beiden Pfeilern

Einstieg  - Wie immer bei Florian Kluckners und Heinz Griss Touren liebvoll markiert

Einstieg - Wie immer bei Florian Kluckners und Heinz Griss Touren liebvoll markiert

1 Seillänge - Schöne, wasserzerfressene Platten

1 Seillänge - Schöne, wasserzerfressene Platten

2. Seillänge - Wie die erste SL

2. Seillänge - Wie die erste SL

2. Seillänge

2. Seillänge

3. Seillänge - Nette, leichte Verbindungslänge zwischen den beiden Pfeilern

3. Seillänge - Nette, leichte Verbindungslänge zwischen den beiden Pfeilern

4. Seillänge - Der zweite Pfeiler ist schwieriger

4. Seillänge - Der zweite Pfeiler ist schwieriger

5. Seillänge - Am Ende der Rampe

5. Seillänge - Am Ende der Rampe

5. Seillänge - Super steiles Finale

5. Seillänge - Super steiles Finale

die Tour ist fast ausschließlich mit Schlingen abgesichert

die Tour ist fast ausschließlich mit Schlingen abgesichert

Start in die letzte Seillänge

Start in die letzte Seillänge

auch die letzte Seillänge ist teils mit (teilweise sehr dünnen und abgewetzten) SU-Schlingen abgesichert

auch die letzte Seillänge ist teils mit (teilweise sehr dünnen und abgewetzten) SU-Schlingen abgesichert

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben