Via Il Mercurio serpeggiante

Klettern
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 440 m  /  470 Hm
4:30 Std.  /  5:15 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Cima alle coste Sud  (875 m)
Charakter:

Viel begangener Klassiker an der Cima alle Coste Süd. Die Route sucht sich immer den besten Weg durch die große Wand und verläuft ab der Mitte auch durch eine überhängende Wandzone - dort ist eine Passage 6 (5 obl.). Unten schöne Platten, aber auch etwas gestufter Fels, der Fels im Überhang ist perfekt. Zum Ausstieg hin wieder Platten mit guten Griffen und als Finale ein Mini-Überhang. Der gemütliche Fußabstieg macht die Route auch für nicht so versierte Kletterer interessant. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. Grill, S. Königseder, G. Maichel, F. Kluckner im Jahr 2008

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

60m Einfachseil (dann kommt man ohne Zwischenstand aus), Helm, 10 Expressschlingen und evtl. ein Grundsortiment Keile und einige Bandschlingen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Freundliche Alpintour ganz im Stil von Grill & Kluckner. Die Route ist mit sehr vielen Sanduhren, einige Normalhaken aber auch Bohrhaken gesichert. Man könnte die Absicherung als "Gut" bezeichnen, aber kein Plaisir (im unteren 4ten Grad manchmal etwas weitere Abstände)

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stelle 6, einige Passagen 5, meist aber leichter

Zustieg zur Wand:

Vom Sportplatz Dro (Parkmöglichkeit) folgt man etwa 10 min dem Wanderweg nach Pietramurata. Bei einem Schranken zweigt man links ab (Steinmann) und geht rechts von einem Schuttfeld auf einem deutlichen Pfad zum Wandfuß. Man trifft auf die Route Michele (angeschrieben), ca. 20 m rechts davon ist die Il Mercurio serpeggiante (ist blau angeschrieben).

Abstieg:

Vom Ausstieg beim Wandbuch folgt man links der blauen kleinen Punktmarkierung in südlicher Richtung bis zum Abstiegssteig (Weg Nr. 425; versicherter Steig). Auf diesem steigt man zum Sportplatz ab.

Bemerkungen:

In der gelbroten Wand gibt es nach den ersten Haken eine "Variante Alpine", das Highlight ist dort die brüchige, ungesicherte Querung im unteren 5ten Grad. Oft klettern Leute fälschlicherweise bis zum Bohrhaken vor der Querung (dort hängt ein Abseilkarabiner). Also in der 7ten Seillänge nicht gerade hinauf, sondern rechts um die Kante queren...!

Die Tour hat etwas alpines Flair - keine Plaisirkletterei (die Sanduhrschlingen sind tlw. schon etwas marode, evtl. eigene mitnehmen...). 

Infostand: 

26.04.2015

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl, Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Arco etwa 5 km in Richtung Trento fahren. Im Ort Dro befindet sich die Sportanlage nördlich auf einem kleinen Hügel (man sieht die Flutlichtmasten). Direkt bei der Sportanlage parken.

Talort / Höhe:

Dro  - 123 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Sportplatz in Dro  - 180 m

Bilder (16)

Übersicht: In Rot die Route Via Il Mercurio serpeggiante

Übersicht: In Rot die Route Via Il Mercurio serpeggiante

Die Schlüsselseillänge (dort quert man an die Kante, nicht hinauf zu Bohrhaken unterhalb des Daches).

Die Schlüsselseillänge (dort quert man an die Kante, nicht hinauf zu Bohrhaken unterhalb des Daches).

Beim Zustieg.

Beim Zustieg.

Die Aufschrift beim Einstieg.

Die Aufschrift beim Einstieg.

Die zweite Seillänge.

Die zweite Seillänge.

Schöne Platten im unteren Teil.

Schöne Platten im unteren Teil.

Der Beginn in gelbroten Dach (6te Seillänge).

Der Beginn in gelbroten Dach (6te Seillänge).

Die Schlüsselseillänge (dort quert man an die Kante, nicht hinauf zu Bohrhaken unterhalb des Daches).

Die Schlüsselseillänge (dort quert man an die Kante, nicht hinauf zu Bohrhaken unterhalb des Daches).

Im oberen Teil, wieder schöne Platten mit Sanduhrschlingen.

Im oberen Teil, wieder schöne Platten mit Sanduhrschlingen.

Tolle Aussicht vom letzten Standplatz aus.

Tolle Aussicht vom letzten Standplatz aus.

Beim Wandbuch am Ende der Route.

Beim Wandbuch am Ende der Route.

Auf dem Abstiegssteig, unten der Sportplatz von Dro.

Auf dem Abstiegssteig, unten der Sportplatz von Dro.

Standplatz vor der 3. Seillänge.

Standplatz vor der 3. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

Querung in der 6. Seillänge.

Querung in der 6. Seillänge.

In der 6. Seillänge.

In der 6. Seillänge.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben