Walküren....

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8
7 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 165 m
2:00 Std.  /  2:45 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hohe Wand  (946 m)
Charakter:

Großartige, neue und schwierige Kombination Begradigung in der Sonnenuhrwand. Die Route ist gut abgesichert und verspricht großartigigen Klettergenuss in einer der besten Wände der Hohen Wand!

....*) Da der vom Ersbegeher gewählte Namen in Verbindung mit dem NS-Regime gebracht werden kann, führen wir ihn nicht vollständig an.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Th. Behm, 2009

Seillänge: 

1 x 55 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

55 m Einfachseil, 14 Expr. Schlingen. Helm!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist gut mit Bohrhaken gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

8 eine SL, oft 7+

Zustieg zur Wand:

Von der ersten Kehre über den Milakklettergarten mit seinen eingefärbten Touren unter die Sonnenuhrwand. Nun auf Steigspuren aufwärts, teilweise mit alten Seilen versichert, bis zu einer Scharte bei Felskopf. Nun rechts der Wand bis zu Fixseilgäländer folgen. Tour beginnt in der Mitte des Fixseiles.

Höhe Einstieg: 

790 m

Abstieg:

Vom Skywalk links zum Drachenfliegerstartplatz und dort über die Wilde Völlerin absteigen.

Bemerkungen:

Vorsicht auf herabfallende Gegenstände von den Besuchern des Skywalks!

Infostand: 

25.04.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 - Wöllersdorf - Dreistetten - Stollhof - Mautstraße. Parkplatz in der ersten Kehre.

Talort / Höhe:

Stollhof  - 549 m

Bilder (11)

Übersicht Sonnenuhrwand

Übersicht Sonnenuhrwand, pink = Walkürenritt rot = Zukunftsweiser gelb = Zu- und Abstieg, Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge

2. Seillänge, Nach der schönen Querung., Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge

2. Seillänge, Kurz vor dem Stand in der 7+ Stelle, Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, In der schwierigen Platte., Foto: Andreas Jentzsch

6. Seillänge

6. Seillänge, Werni von Wernien in Action, Foto: Ewa Panak

4. Seillänge

4. Seillänge, Kurz vor dem Stand, Foto: Andreas Jentzsch

6. Seillänge

6. Seillänge, Kurze Lagebesprechung vor der letzten schwerenn SL, Foto: Ewa Panak

6. Seillänge

6. Seillänge, Superglatt und wenn man zu weit links bleibt unmöglich., Foto: Ewa Panak

6. Seillänge

6. Seillänge, Ein würdiger Abschluss einer grandiosen Tour., Foto: Ewa Panak

6. Seillänge

6. Seillänge, Ein würdiger Abschluss einer grandiosen Tour., Foto: Ewa Panak

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben