Witchkraft

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 m
1:30 Std.  /  2:20 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:25 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:25 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Vordere Stadelwand  (1407 m)
Charakter:

Relativ neue Genußkletterroute an der Vorderen Stadlwand. Die Route ist ganz in Th. Behm-Manier eingerichtet und ist recht hübsch geworden. Im unteren Teil eine etwas kraftvolle Stelle. In der Mitte leider etwas schroffig, dafür sind die letzten zwei Seillängen von super Qualität. Die Route ist mit Bohrhaken und Klebebohrhaken gut abgesichert und man kann sogar über die Tour abseilen.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Thomas Behm und Gef. 1989

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

8

Ausrüstung:

Einfachseil (60 m wenn man Abseilen will), 11 Expr. Schlingen, 2 lange Bandschlingen, HELM! nicht vergessen!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7- (5+ A0)

Zustieg zur Wand:

Höllental-Bundesstrasse, Parkplatz zwischen Weichtalhaus und Hochstegbrücke. Vom Parkplatz den Weg in den Stadlwandgraben ca. 15 min aufwärts, an der Stadlwandplatte vorbei, nach ca. 10 min. bei Steinmann linkshaltendSteinmann nach links zu den ersten sichtbaren Wänden (dort, wo am Sonntag die meisten Leute sind = Helm aufsetzen).

Höhe Einstieg: 

800 m

Abstieg:

Steigspuren nach rechts zum Gassl und wieder retour zum Rucksack, besser und kürzer ist das Abseilen über die Route.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Auf Steinschlag achten.

Infostand: 

18.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental bis zum Parkplatz beim Stadlwandgraben (nach der Hochstegbrucke) ca. 1,5 km vor (d.h. südöstlich) dem Weichtalhaus.

Öffentlich: Mit der Bahn bis Payerbach u. weiter mit dem Bus bis nach Hirschwang (Talstation Rax Seilbahn) bzw. Kaiserbrunn.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Bilder (5)

Detailübersicht Witchkraft

Detailübersicht Witchkraft , Foto: Andreas Jentzsch

Wandübersicht Stadlwand

Wandübersicht Stadlwand, Die Tour geht ganz unten links beim kurzem roten Strich hinauf., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Vorletzte SL

Vorletzte SL

Vorletzte SL

Vorletzte SL, Sie gehört den besten Seilänge auf der Rax., Foto: Andreas Jentzsch

In der Tour ...

In der Tour ..., ...warten viele super Henkel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben