Zeitreise

Klettern
Mittel
(7)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m  /  300 Hm
3:30 Std.  /  4:45 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Lärchkogel  (1300 m)
Charakter:

Im unteren Teil sucht sich die Tour kompakte Platten zwischen Graspolstern, leitet im Mittelteil über eine Rampe in eine Baumbestandszone und endet schließlich an einem kompakten, wasserzerfressenen Pfeiler.

Ähnlich wie die Grastöterdiagonale im Grazer Bergland, oder Juniperus am Plombergstein bzw. Reise ins gelobte Land an der Ewigen Wand. Der Pfeiler in der vorletzten Seillänge ist jedoch ca 30 m anhaltend im 5. Grad.

Genaue Routenbeschreibung:

Einstieg am Gosausee Rundweg, ca. 50 m südl. des Kaiserwalzers. Die Route führt diagonal unter Überhängen von links unten nach rechts oben. Vom Ausstieg ca. 10 Min. entlang an Steinmännern zu Forststraße und weiter über die Ebenalm zurück zum Gosausee.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Lisa Hoscher, Elisabeth Reiter und Walter Laserer im Sommer 2014

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

Einfachseil 50 m, 10 Expressen, einige Bandschlingen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Bohrhaken, in der letzten Seillänge sichert man mit einigen Bandschlingen (die man mitbringen muss) an Bäumchen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die Tour ist 4 – 5, eine Stelle eine einfache A0 Stelle, die vorletzte Seillänge ist jedoch durchgehend 5. Die Tour ist für 5er Kletterer geeignet. Die Variante „Elisabeth Ausstieg“ ist deutlich schwerer, 5 + A0.

Zustieg zur Wand:

Entlang dem Panorama Rundweg des Vorderen Gosausee, bis zum Laserer-alpin Klettersteig. Nach der in den Fels gesprengten Passage des Wegs ca. 50 m weiter.

Höhe Einstieg: 

970 m

Abstieg:

Vom Ausstieg in ca. 10 Min. bis zu Forststraße. Auf dieser in weiteren 10 min zur Ebenalm und von dort in ca. einer halben Stunde zurück zum Gosausee.

Bemerkungen:

Nach Regenfällen sind die ersten 2 Längen einen halben Tag nass, aber kletterbar.

Autor: 

Walter Laserer

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Salzburg, Golling, Abtenau, Gosau oder A1 Regau, Gmunden, Bad Ischl, Gosau, oder Ennstal Trautenfels, Ausseerland, Pötschenpass, Bad Goisern, Gosau

Talort / Höhe:

Gosau  - 760 m

Ausgangspunkt / Höhe:

GH Vorderer Gosausee  - 970 m

Bilder (22)

Wandübersicht mit Route

Wandübersicht mit Route

am 19.9. im unteren Teil nasse Verhältnisse

am 19.9. im unteren Teil nasse Verhältnisse

im Mittelteil der Tour der Fels nass und die Graspolster schlammig

im Mittelteil der Tour der Fels nass und die Graspolster schlammig

warmer sonniger Tag

warmer sonniger Tag

heute war nur die schöne Schlüsselseillänge trocken

heute war nur die schöne Schlüsselseillänge trocken

kompakte Platten zwischen Graspolstern

kompakte Platten zwischen Graspolstern

im Pfeiler der vorletzten SL, mit fantastischer Aussicht

im Pfeiler der vorletzten SL, mit fantastischer Aussicht

Namensgebend - uralt Haken neben modernem BH Stand

Namensgebend - uralt Haken neben modernem BH Stand

kompakte Platten zwischen Graspolstern

kompakte Platten zwischen Graspolstern

über die Rampe im Mittelteil

über die Rampe im Mittelteil

am Balkon nach dem schönen Pfeiler

am Balkon nach dem schönen Pfeiler

uralter handgeschmiedeter Haken,

uralter handgeschmiedeter Haken,

Lisa am Ausstieg der Tour

Lisa am Ausstieg der Tour

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben