Alpinisteig - Alpini Steig- Alpiniweg

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 Hm  /  1200 Hm
3:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Elferkofel  (3092 m)
Charakter:

Der Alpinisteig gehört zu den berühmtesten leichten Dolomitensteigen und ist deshalb häufig überlaufen. Dieser Übergang ist einer der Glanzpunkte der Sextner Dolomiten. Im ersten Weltkrieg von der italienischen Gebirgstruppe, den Alpini gebaut und später für den touristischen Gebrauch verbessert. Der Steig ist großteils eine Wanderung, die nur auf einigen 100 m unter dem Zsigmondykopf über ein versichertes Felsband läuft und für Anfanger problemlos zu begehen ist, Schwindelfreiheit ist aber unbedingt erforderlich.

Die Variante von der Elferscharte (2650 m) zur Sentinella Scharte (2717 m) ist jedoch schwieriger, steinschlaggefährdet und alipn. Oft trifft man hier auch auf Altschneefelder.

Der Steig kann grundsätzlichn auch von der Bergstation der Rotwandwiesen aus gemacht werden.

Genaue Routenbeschreibung:

Von der Zsigmondy-Comici-Hütte (2224 m) auf dem Weg Nr. 101 in Richtung Giralbajoch queren und am kleinen Eissee nach Wegweiser (Alpini Steig) links abzweigen und über schrofige Geröllhänge zuerst aufwärts und dann ins "Innere Loch" absteigen. Auf gutem Weg zur Felsenwand unter dem Elfer zum Beginn des Salvezza-Band, über das der Alpini-Weg führt. Das breite Band ist fast durchgehend drahtseilgesichert und hat ein eine wieder hinaus. Fast eben auf dem teils überdachten Band zum oft schneegefüllten "Äußeren Loch" und Querung unter dem Elferturm auf freies Geröll hinauf zur Elferscharte (2650m).

Hier Abstiegsmöglichkeit ins Elferkar und weiter zum Dolomitenhof.

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm

Zustieg zur Wand:

Vom Dolomitenhof (1450 m) zur Talschlußhütte (1540m) und über Weg Nr. 101 zur Zsigmondy-Comici-Hütte (2224m).

Vom Von der Zsigmondy-Comici-Hütte (2224 m) auf dem Weg Nr. 101 in Richtung Giralbajoch queren und am kleinen Eissee nach Wegweiser (Alpini Steig) links abzweigen und über schrofige Geröllhänge zuerst aufwärtes und dann ins ins "Innere Loch" absteigen. Auf gutem Weg zur Felsenwand unter dem Elfer zum Beginn des Salvezza-Band. (Begin der Versicherungen)

Abstieg:

Über freies Geröll hinauf zur Elferscharte (2650m). Von hieraus mehrere Möglichkeiten:

a) Über den steilen Steig Weg Nr. 122 hinab ins Fischleintal zur Talschlusshütte
b) Über Weg Nr. 124 hinab ins Fischleintal zur Dolomitenhütte.
c) Über Weg Nr. 100 und 15b u. 15 a zur Rotwandwiesen (Bergstation der Rotwandbahn).
d) Über Weg Nr. 101 hinauf zur Sentinellascharte (2717 m) (schwierig, alpin, etwas steinschlaggefährdet und oft Altschneefelder) und hinunter zur Berti Hütte (1950 m)
e) Über Weg Nr. 101 hinauf zur Sentinellascharte (2717 m) (schwierig, alpin, etwas steinschlaggefährdet und oft Altschneefelder) und über Zandonella-Klettersteig (sehr schwierig) zur Rotwandspitze (2965 m) und über den Rotwandsteig (WegNr. 15 a u. 15 b) hinab zur Rotwandwiesen.

Kartenmaterial:

ÖK 50 Blatt 195 (Sillian)
Tabacco 50 Blatt Sextener Dolomiten
Kompass 50 Blatt Sextener Dolomiten

Bemerkungen:

Ideal in Verbingung mit dem Roghel Klettersteig und dem Gabrieli Band als Klettesteigrund von der Berti Hütte (1950 m)!!!!
Die Ferrata Roghel und das Gabriella Band sind aber schwierige Steige!

Der Steig wir auch in Verbindung mit dem Zandonella-Klettersteig (schwierig) gemacht.

Infos zur Bahn unter rotwand.it

Infostand: 

26.07.2008

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Osten: Von Lienz auf der Drautal Straße (B100) über Sillian nach Südtirol bis Innichen. Von Westen: Über Brennerautobahn bis Brixen und hier ins Pustertal abzweigen und bis Innichen fahren. Hier SO-wärts abzweigen nach Sexten/Moos, S-wärts abzweigen in das Fischleintal bis zum Dolomitenhof oder zur Talstation der Rotwandbahn.

Talort / Höhe:

Sexten  - 1317 m

Bilder (4)

Übersicht Alpinisteig

Übersicht Alpinisteig, Blick vom Forc. Giralba auf Westflake des Elferkofels mit dem Alpinisteig, Foto: AJ

Klettersteig

Klettersteig, Am Beginn des eigentlichen Klettersteiges., Foto: AJ

Schlucht

Schlucht, Der wohl berühmteste Blick aus dem Alpinsteig., Foto: AJ

Alpiniband

Alpiniband, Auf dem fast immer waagrechten Alpiniband, Foto: AJ

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.