Blutspur - Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit E  /  3+
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 35 Hm  /  290 Hm
0:30 Min.  /  1:45 Std.
Absicherung
AbsicherungSchlecht
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Bromberg  (1078 m)
Charakter:

Die "Blutspur" ist ein kurzer, aber extrem schwerer Klettersteig, der sich ideal mit dem HTL-Steig kombinieren lässt. Zusammen werden sie als die schwierigste Klettersteigunternehmung im Wiener Raum bezeichnet. Der Steig hat seinen Namen wahrscheinlich vom rot gefärbten Fels im unteren Teil. Mit etwas Fantasie kann man eine Blutspur erkennen.

Genaue Routenbeschreibung:

Bis zur ersten Sicherung sind einige Meter im Schwierigkeitsgrad 3+ zu klettern. Anschließend geht es extrem anstrengend mit Hilfe eines Stahlseils und Trittstiften im Abstand von zirka einem Meter hoch (D/E). Nach dem Überhang (E), der die Schlüsselstelle darstellt, wird das Gelände leichter (C).

Einige Meter im leichten Gelände (A) bringen zu einer abdrängenden und sehr ausgesetzten Querung (C/D), die mit Hilfe eines unangenehm dünnen Stahlseils überwunden wird. Der zweite Aufschwung beginnt mit einem Überhang (D). Ohne weitere Schwierigkeiten (B/C) wird der Ausstieg direkt bei der Windfahne der Sonnenuhrwand erreicht.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Klettersteighandschuhe, Kletterschuhe und Sicherungsseil.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Dünnes Stahlseil, Trittstifte. Erstes Stück nicht versichert, unversicherte Stellen schwierig (bis 3+).

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurz, aber oho. Die überaus rassige "Blutspur" ist ein Zuckerl für Nimmersatte. Wer über den HTL-Steig aufgestiegen ist, wird in der "Blutspur" eine ultimative Steigerung der Schwierigkeiten erleben. Auch erfahrene Klettersteiggeher sollten diesen Steig trotz der geringen Länge nicht unterschätzen.

Zustieg zur Wand:

Vom Sonnenuhr-Parkplatz über die Wiese (Steigspuren) aufwärts zum Wandfußsteig. Weiter über die grün markierte Völlerin bis kurz unterhalb des Hochplateaus. In einer Kehre nach links zweigt rechts ein Steig ab. Dieser führt am ÖTK-Klettergarten vorbei und in Kürze zum Einstieg der "Blutspur".
Alternativ kann auch über den HTL-Steig zugestiegen werden.

Höhe Einstieg: 

845 m

Abstieg:

Über Völlerin: Links am Startplatz vorbei und nochmals links abwärts auf die gelb markierte Völlerin. Weiter wie Aufstieg.

Über Frauenluckensteig: Rechts am Startplatz vorbei und blau markiert abwärts zum Frauenluckensteig. Über diesen zur Vereinigung mit der Völlerin absteigen. Weiter wie Aufstieg.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass WK 210 Wiener Hausberge, 1:35.000, ISBN: 3-85491-552-7
Freytag & Berndt WK 012 Hohe Wand - Piestingtal - Gutenstein, 1:50.000
BEV ÖK 75 Puchberg, 1:50.00

Bemerkungen:

Laut Besucherinformationen aus unserem Forum wurden die anspruchsvolleren Teile des Steigs mit einem neuen, dickeren Stahlseil versichert.

Infostand: 

25.09.2004

Autor: 

Dieter WISSEKAL

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Wiener Neustadt West (Hohe Wand ist angeschrieben), an der T-Kreuzung links nach Weikersdorf. Nun rechts nach Winzendorf und über Gaaden und Stollhof zur Abzweigung der Hohe-Wand-Straße. Über diese (an Wochenenden und Feiertagen mautpflichtige Straße) bis zum Sonnenuhr-Parkplatz in der ersten Kehre.

Mit Öffis: Mit der Bahn bis Grünbach am Schneeberg, weiter mit dem Bus bis Hohe Wand Maut. Achtung: stark eingeschränktes Fahrplanangebot.

Talort / Höhe:

Maiersdorf  - 502 m

Bilder (21)

Detailübersicht Blutspur

Detailübersicht Blutspur , Foto: Dieter Wissekal

Übersicht ÖTK Klettergarten.

Übersicht ÖTK Klettergarten., Die Blutspur ist (natürlich) rot eingezeichnet., Foto: Andreas Jentzsch

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Der Übergang stellt die Schlüsselstelle dar (E)., Foto: Dieter Wissekal

Querung

Querung, In der abdrängenden und sehr ausgesetzten Querung (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Querung

Querung, In der abdrängenden und sehr ausgesetzten Querung (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Überhang

Überhang, Im Überhang vor dem zweiten Aufschwung (D)., Foto: Dieter Wissekal

Aufschwung

Aufschwung, Im zweiten Aufschwung (B/C)., Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle Blutspur

Schlüsselstelle Blutspur, Im Überhang der Blutspur, Blut und Wasser geschwitzt :), Foto: Stefan

Gerald (ich) in der Blutspur

Gerald (ich) in der Blutspur, Die Einstiegswand. Oben sieht man den kleinen Überhang (E), der die Schlüsselstelle darstellt., Foto: Gerald Birnbaumer

Foto: martin schornsteiner

Foto: Vronika

Foto: Vronika

Einstieg

Einstieg, Der ungesicherte Einstieg, Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Das dünne Stahlseil macht's nicht so leicht

Das dünne Stahlseil macht's nicht so leicht, Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

MAY 2011

MAY 2011

Bl.

Bl.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.