Hochkogelsteig

Klettersteig
Leicht
(0)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 500 Hm  /  550 Hm
1:30 Std.  /  3:00 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkogel  (2281 m)
Charakter:

Die Eisriesenwelt und der Hochkogelsteig sind zwei spannende Ziele, die sich sehr gut kombinieren lassen. Die Bergbahn erleichtert den Aufstieg zur größten Eishöhle der Welt, deren Besuch an sich schon ein kleines Abenteuer ist. Unweit des Höhleneingangs beginnt der Hochkogelsteig und man steigt, weg vom Trubel rund um die Eisriesenwelt, zum Plateaurand des Tennengebirges auf. Neben dem Tiefblick auf das Salzachtal erstreckt sich das Panorama vom Hochkönig über den Watzmann bis hin zu den Eisriesen der Ankogelgruppe.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo-Skizze!

Anfangs auf dem Felsenweg (A) zu einer Schlucht, danach kurze, versicherte Stellen (A), aber auch viel Gehgelände bis zu einer kleinen Leiter (A/B). Nach dieser zu einer Latschenzone aufsteigen. Dann kommt man zur etwas steileren Schlusswand (A/B), die zur Plateaukante führt.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Für Ungeübte und Kinder Klettersteigausrüstung, bzw. für Kinder ein Sicherungsseil für die ausgesetzten Gehpassagen.

Zustieg zur Wand:

Vom Ödl-Haus steigt man in Richtung Höhleneingang auf. Kurz vor der Höhle zweigt nach einer Schlucht rechts der Hochkogelsteig ab.

Höhe Einstieg: 

1650 m

Abstieg:

Wie Aufstieg hinunter zum Dr.-Friedrich-Ödl-Haus.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Am Plateaurand erreicht man in dem sog. Hochkogeltief eine kleine Jagdhütte. Von dieser steigt man nördlich auf einem Steig zum Gipfel des Hochkogels auf (190 Hm/30 Min.). Der Steig weist wenig ausgesetzte Stellen auf, es ist aber Trittsicherheit erforderlich! Wenn man über das Leopold-Happisch-Haus und die Streitmandlscharte zur Edelweißhütte geht, kann man über die sog. Thronleiter zwischen Fieberhorn und Hochthron zur Werfener Hütte absteigen. Von dort abwärts zum Gasthof Mahdegg und auf markiertem Weg zurück zum Parkplatz der Eisriesenwelt. Dies ergibt eine gigantische und landschaftlich eindrucksvolle Plateaurunde (ohne Hüttennächtigung eine konditionelle Herausforderung).

Zeitangabe inkl. Seilbahnbenützung.

Infostand: 

02.08.2010

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die A10 bis nach Werfen und dort auf der beschilderten Zufahrtsstraße zum Parkplatz der Eisriesenwelt. Dann in ca. 15 Min. zu Fuß zur Tal station und mit der Bahn zum Ödl-Haus (alternativer Fußaufstieg plus ca. 1,5 Std.). Öffis: Mit der Bahn nach Werfen und mit dem Bus zum Parkplatz der Eisriesenwelt.

Talort / Höhe:

Werfen  - 548 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation beim Dr.-F.-Ödl-Haus  - 1582 m

Bilder (4)

Übersicht Hochkogelsteig.

Übersicht Hochkogelsteig.

Beim Einstieg, gleich dahinter der Eingang der Eisriesenwelt.

Beim Einstieg, gleich dahinter der Eingang der Eisriesenwelt.

Die kleine Leiter in der Wandmitte.

Die kleine Leiter in der Wandmitte.

In der Eisriesenwelt.

In der Eisriesenwelt.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.