Höllenrachen

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 20 Hm  /  450 Hm
0:15 Min.  /  3:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Aperer Turm  (2984 m)
Charakter:

Der kurze, aber extrem fotogene Fun-Klettersteig bietet Abenteuer pur. Er führt entlang den in Jahrtausenden glattgeschliffenen Felswänden der Schlucht des Alpeiner Bachs, des sogenannten Höllenrachens aufwärts.

Genaue Routenbeschreibung:

Gleich zu Beginn der Versicherungen durch ein paar Felsblöcke in den dunklen Höllenrachen absteigen (A). Anschließend über dem rauschenden Gletscherbach nach links queren (B). Mit Hilfe von Eisenklammern auf einen kleinen Absatz (B/C). Mit einem eher moralischen, als technisch schwierigen Spreizschritt auf die andere Seite des Bachs (B). Über einen Überhang (C) in einen engen Spalt (B) hoch und durch diesen zurück ans Licht. Über Blöcke (A) zur Abzweigung des "Hexenkessels" (kleine schwarze Aufschrift).

Ab hier drei Möglichkeiten:

Felsbrücke: Entweder den Bach über eine Felsbrücke neuerlich überqueren (A/B) und über eine kurze Steilstufe zum Ausstieg (B/C).

Hexenkessel (direkter Einstieg): Sehr trittarm und rutschig in den Hexenkessel absteigen (D). Den Bach unterhalb der Felsbrücke auf einer Einseilbrücke überqueren (E). Steil mit Hilfe von Eisenklammern hoch (C) und über die finale Steilstufe (B/C) zum Ausstieg.

Hexenkessel: Am direkten Einstieg in den Hexenkessel vorbei (A) und leicht überhängend hinunter (C). Abdrängend nach links unter die Felsbrücke queren (C/D) und um eine Felsnase herum (C/D) in den Hexenkessel. Weiterer Weg siehe oben.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, evtl. Regenbekleidung (Gischt des Gletscherbachs) und kurze Bandschlinge mit Schraubkarabiner (für den Hexenkessel). Obwohl ein Teil des Klettersteigs unterirdisch verläuft, sind die Lichtverhältnisse auch ohne Stirnlampe ausreichend.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stahlseil (großteils mit Gummi überzogen), stellenweise zusätzlich Textilseil, Eisenklammern, Einseilbrücke (im Hexenkessel)

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Variante Hexenkessel bis E. Fels und Versicherungen meist nass. Ohne Selbstsicherung bei Sturz Gefahr des Ertrinkens im Gletscherbach. Hexenkessel für Kinder nicht geeignet.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz bei der Ober Iss Alm zur Franz-Senn-Hütte (ca. 1,5 Stunden). Von dort durch das flache Tal dem Alpeiner Bach folgen. Bei der ersten Geländestufe links abzweigen (Aufschrift auf Felsen) und in Kürze zum Einstieg.

Höhe Einstieg: 

2175 m

Abstieg:

Den Steigspuren folgend in Kürze zurück zum Einstieg und über den Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 31/2 Stubaier Alpen - Sellrain, 1:25.000
BEV ÖK 147 Axams, 1:50.000
Kompass WK 83 Stubaier Alpen, 1:50.000, ISBN: 3-85491-092-4
Freytag & Berndt WK 241 Innsbruck - Stubai - Sellrain - Brenner, 1:50.000

Bemerkungen:

Bei hohem Wasserstand kann vor allem der Durchstieg durch den Hexenkessel gefährlich oder unmöglich sein. Am Vormittag meist niedrigerer Wasserstand. Am besten vorher auf der Franz-Senn-Hütte nach der Begehbarkeit erkundigen.

Infostand: 

07.08.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Im Stubaital auf der B 183 bis Neustift. Von dort nach Milders, hier rechts ins Oberbergtal abzweigen und bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz bei der Ober Iss Alm.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Innsbruck oder Fulpmes. Anschließend mit dem Bus bis Milders. Von dort mit dem Taxi zur Ober Iss Alm.

Talort / Höhe:

Neustift im Stubaital  - 993 m

Ausgangspunkt:

Parkplatz bei der Ober Iss Alm

Bilder (13)

Übersicht: Der Verlauf des Klettersteiges ist unterirdisch.

Übersicht: Der Verlauf des Klettersteiges ist unterirdisch.

Bei der Franz-Senn-Hütte

Bei der Franz-Senn-Hütte

Beim Einstieg des Klettersteiges.

Beim Einstieg des Klettersteiges.

Der Beginn des Stahlseils.

Der Beginn des Stahlseils.

Die ersten Meter des Klettersteiges.

Die ersten Meter des Klettersteiges.

Der erste steile Stufe vor dem Spreizschritt.

Der erste steile Stufe vor dem Spreizschritt.

Der Spreizschritt im ersten Kessel.

Der Spreizschritt im ersten Kessel.

Der Ausstieg von Teil 1 (der enge Spalt).

Der Ausstieg von Teil 1 (der enge Spalt).

Start Seilrutsche im Hexenkessel.

Start Seilrutsche im Hexenkessel.

Die Seilrutsche im Hexenkessel.

Die Seilrutsche im Hexenkessel.

Steilstufe nach der Steilstufe - Ausstieg aus dem Hexenkessel.

Steilstufe nach der Steilstufe - Ausstieg aus dem Hexenkessel.

Das Ende des Klettersteiges.

Das Ende des Klettersteiges.

Hexenkesslquerung

Hexenkesslquerung, Überquerung des Baches mittels Zugseil.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.