Katharinenfluh Klettersteig - Schluchsee

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 60 Hm  /  120 Hm
0:15 Min.  /  0:45 Min.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:15 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Seehalde  (1022 m)
Charakter:

Katharinenfluh Klettersteig, ein einfacher Klettersteig mit Seeblick. Ein alter Steinbruch, durch dessen Felsen der Katharinenfluh Klettersteig verläuft, ist am Südende des Schluchsees zu finden. Ein kurzer Waldspaziergang führt zu einer Mini-Ferrata, welche über gestuftes, selten ausgesetztes Steilgelände verläuft, am Ende hat man einen schönen Blick auf den Schluchsee.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo-Skizze! Es gibt zwei Varianten, welche in der Mitte kurz zusammenlaufen und sich dann wieder trennen.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stellen A/B, meist A.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz über den Staudamm. Am anderen Dammende, bei Wegweiser, auf Pfadspuren gerade in den Wald hinein. Weiter auf dem Pfad im Rechtsbogen zu den Felswänden und dort zum jeweiligen Einstieg.

Abstieg:

Vom Ausstieg der jeweiligen Varianten nach links zum Pfad und auf diesem entweder noch zum unscheinbaren Gipfel der Seehalde (1022 m) oder direkt wieder hinunter zum Staudamm und über diese zum Parkplatz. 

Kartenmaterial:

Kompasskarte Nr. 888, Schwarzwald

Bemerkungen:

Bei Nässe ist der Steig machbar, aber nicht ideal zu begehen. 

Als Gesamterlebnis mit der Wanderung in der Region zu empfehlen - nur für den kurzen Klettersteig lohnt die Anreise aber nicht.

Tipp: Wer etwas Erleben will, fährt mit der 3-Seenbahn (www.3seenbahn.de). Diese gehört vermutlich zu den schönsten Bahnstrecken in Süddeutschland. Die Strecke zweigt beim Bahnhof Titisee von der Höllentalbahn ab und hat ihren Endpunkt in Seebrugg (von dort läuft man in ca. 20 Minuten entlang des Sees zum Einstieg des Katharinenfluh Klettersteiges). In Seebrugg gibt es auch ein Freilichtmuseum - der „Zeitreisebahnhof Seebrugg“.

Infostand: 

05.05.2021

Autor: 

Ellen Heidler

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B 31 bis nach Titsee und dort über den Feldberg nach Feldberg und weiter nach Schluchsee. Am Südlichen Ende des See bei der Staumauer parken. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn auf den Feldberg (Feldberg-Bärental) bzw. mit dem Bus oder der 3-Seebahn nach Seebrugg am Schluchsee.

Talort / Höhe:

Schluchsee  - 950 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz bei der Staumauer  - 960 m

Bilder (6)

Übersicht: Der ungefähre Routenverlauf des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto Jens Reichelt (3-Seenbahn)

Übersicht: Der ungefähre Routenverlauf des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto Jens Reichelt (3-Seenbahn)

Der rechte, plattige Einstieg des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Der rechte, plattige Einstieg des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Die Leiter am Ende der rechte Variante des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Die Leiter am Ende der rechte Variante des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Beim linken Ausstieg des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Beim linken Ausstieg des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Im Mittelteil des Katharinenfluh Klettersteiges (vor der neuerlichen Abzweigung); Foto: Ellen Heidler

Im Mittelteil des Katharinenfluh Klettersteiges (vor der neuerlichen Abzweigung); Foto: Ellen Heidler

Die Leiter der rechten Variante des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Die Leiter der rechten Variante des Katharinenfluh Klettersteiges; Foto: Ellen Heidler

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.