Klettersteig Lachenspitze Nordwand

Klettersteig
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 265 Hm  /  1120 Hm
1:15 Std.  /  5:45 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Lachenspitze  (2130 m)
Charakter:

Der Klettersteig durch die Lachenspitze Nordwand bietet eine perfekte Kombination aus vertikalem Abenteuer und landschaftlichem Hochgenuss. Alleine der einzigartige Blick auf die drei Seen entschädigt schon für den Aufstieg, die schönen Steilpassagen im Nordwand Klettersteig sind quasi das Sahnehäubchen auf dem "i"! Als Tagesunternehmung gut machbar, wobei der Zustieg von gut 2,5 Stunden und die 265 Klettersteig-Höhenmeter in der Nordwand schon etwas auf die Konditions-Pumpe gehen. Ideal ist die Landsberger Hütte unweit des Einstieges, die Hütte bietet sich vor und nach der Tour zu einer gemütlichen Rast an.

Genaue Routenbeschreibung:

Über die Einstiegswand (C/D), die in eine schwarze, etwas leichtere (C) Wandstufe übergeht hinauf bis auf einen Absatz. Dann leichter (B und B/C) weiter bis man neuerlich kurz verschnaufen kann. Eine steile Wandzone (C) führt einen durch die Überhänge, gestuft (bis B) erreicht man eine Art Plattengrat (B) und ein Band. Gestuft (B), aber auch kurz steiler (B/C) erreicht man die Rinne mit dem Klemmblock. Von diesem steil (C) hinauf zu Gehgelände (Vorsicht, dort hält sich oft lange der Schnee). Der nächste Überhang kann über zwei gleich schwere Varianten (B/C) erreicht werden, sehr steil (C/D) geht es über die kurze Dachzone zu einer Rampe (C). Von einem Absatz über Stufen (kurz B/C) in leichtes Gelände (A), von diesem steiler (B) aufwärts, querend und am Schluss absteigend (A) in eine Rinne. Aus dieser Rinne steil (C) an einer Kante hinauf, bis man über die leichten Platten (A) unterhalb des Grates in wenigen Schritten den Ausstieg (A/B) direkt beim Gipfel erreicht.

Erhalter:

DAV Sektion Landsberg

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm. Für schwächere Klettersteiggeher ein Sicherungsseil.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Der Klettersteig ist gut mit einem dicken Stahlseil abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Einige Stellen C/D, oft C und B.

Zustieg zur Wand:

Vom Vilsalpsee zur oberen Traualpe (1649 m), vorbei am Traualpsee (Stausee) zur Landsberger Hütte (1810 m). Genau im "Biergarten" vor der Eingangstür zweigt ein Steig hinunter zur Lache (kleiner See) ab. Diesem folgt man in die Senke mit der Lache unter der Nordwand und zweigt dann rechts (Tafel auf einem Stein) ab. Auf Steigspuren der roten Punktmarkierung zum Anseilplatz bei Felsblöcken unter der Wand folgen (Schild, ab hier nur mit Helm). Von dort in wenigen Schritte zur Felswand und rechts zum Einstieg (Tafel).

Höhe Einstieg: 

1865 m

Abstieg:

Vom Gipfel auf dem Wanderweg zuerst südwestseitig absteigen, dann westlich in die Scharte zwischen Lachenspitze und Steinkarspitze. Von dort zurück zur Landsberger Hütte und auf dem Zustiegsweg hinunter zum Vilsalpsee.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass WK 04, Tannheimer Tal; F&B WK 352

Bemerkungen:

Schon vor der Tour den Helm aufsetzen, unter der Wand Steinschlaggefahr (viele lose Steine in der Tour)!


Nordwand - es hält sich relativ lange der Schnee.


Man kann auch den PKW in Tannheim abstellen und mit dem MTB zum Vilsalpsee fahren. Zu Fuß sind es von Tannheim ca. 45 Min. bis zum Vilsalpsee.


Der Klettersteig wurde am 21. Juni 2009 eröffnet und gehört wegen der eindrucksvollen landschaftlichen Szenerie sicher zu den lohnenderen Klettersteigen in Österreich!

Infostand: 

20.07.2009

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über den Fernpass oder Füssen nach Reutte und weiter ins Tannheimer Tal bis nach Tannheim. Dort zweigt die Straße zum Vilsalpsee ab (ab 10.00 bis 17.00 Uhr Fahrverbot für die Zufahrt zum See. Rückfahrt jederzeit möglich) und dort parken (gebührenpflichtig). Man kann auch mit dem Postbus von Tannheim zum Vilsalpsee fahren. Öffis: Mit der Bahn nach Reutte und weiter mit dem Bus nach Tannheim bzw. zum Vilsalpsee.

Talort / Höhe:

Tannheim  - 1097 m

Bilder (27)

Klettersteig & Biergarten

Klettersteig & Biergarten, Im "Biergarten" vor der Hütte hat man die Nordwand mit dem Klettersteig genau im Blick., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Übersicht

Übersicht, Unten der Traualpsee, darüber die Landsberger Hütte (roter Kreis) und dahinter der Klettersteig durch die Nordwand der Lachenspitze. Rechts sind Teile des Abstieges zurück zur Hütte zu sehen., Foto: Andreas Jentzsch

Vilsalpsee

Vilsalpsee, Ausgangspunkt ist der Vilsalpsee, oben sieht man schon den Gipfel der Lachenspitze., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Anseilplatz

Anseilplatz, Beim Anseilplatz unweit der Hütte. Ab dort nur mit Helm unter die Wand., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstiegswand

Einstiegswand, In der schweren Einstiegswand des Klettersteiges., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstieg

Einstieg, Im etwas leichteren C-Gelände., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Plattig&Steil

Plattig&Steil, Unten ein Mix aus Platten und kurzen Steilpassagen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Mittelteil

Mittelteil, Im Mittelteil ist der Steig etwas leichter., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Mittelteil

Mittelteil, Schöner plattiger Gratrücken., Foto: Andreas Jentzsch

Seeblick

Seeblick, Im leichten Mittelteil hat man wieder Zeit den Seeblick zu genießen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Klemmblock

Klemmblock, Die C-Stelle über dem Klemmblock., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Überhang

Überhang, Der Überhang (C/D) mit den 2 Einstiegs-Varianten im oberen Teil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Oberer Teil

Oberer Teil, Nach der zweiten Schlüsselstelle, Foto: Andreas Jentzsch

Gipfelgrat

Gipfelgrat, Kurz vor dem Gipfelgrat., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Drei-Seen-Blick

Drei-Seen-Blick, Kurz vor dem Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfel Lachenspitze

Gipfel Lachenspitze, Auf dem Gipfel der Lachenspitze (2130 m), Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Drei Seen Blick

Drei Seen Blick, Die drei malerischen Seen mit der Landsberger Hütte, Foto: Andreas Jentzsch

Abstieg

Abstieg, Im Hintergrund die schneebedeckten Lechtaler Alpen (Mitte Juli 2009)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

2. Schlüsselstelle

2. Schlüsselstelle, Da muss man zupacken..., Foto: Matze

mittlerer Teil

mittlerer Teil, Sehr schöner Klettersteig der auch einiges an Kraft braucht aber mit super Blick auf die 3 Seen !!!!, Foto: Pichler Rudi rpichler@gmx.de

Super blick auf den 3 SEEN

Super blick auf den 3 SEEN, Foto: Pichler Rudi rpichler@gmx.de

KS-Lachenspitze am 2.9.2010

KS-Lachenspitze am 2.9.2010, Der Klettersteig hat aufgrund der feuchten Felswand, einiges an Armkraft abverlangt., Foto: Hans Haarnagell

KS-Lachenspitze am 2.9.2010

KS-Lachenspitze am 2.9.2010, Der Klettersteig hat aufgrund der feuchten Felswand, einiges an Armkraft abverlangt., Foto: Hans Haarnagell

Einstieg des Klettersteigs mit kleinem Überhang C/D

Einstieg des Klettersteigs mit kleinem Überhang C/D

Grandiose Tiefblicke

Grandiose Tiefblicke

Netter Gratrücken C vor dem Gipfel

Netter Gratrücken C vor dem Gipfel

Einmalig: Alle drei Seen + Hütte

Einmalig: Alle drei Seen + Hütte

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.