Klettersteig Marokka - Fieberbrunn

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 Hm  /  450 Hm
1:00 Std.  /  3:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Marokka  (2001 m)
Charakter:

Kurzer, schöner Klettersteig auf den Marokka, einem Vorgipfel der Henne. Die Tour ist schnell mit der Bergbahn zu erreichen und setzt neben den nach oben hin schöner werdenden Felspassagen vor allem landschaftliche Highlights.

Genaue Routenbeschreibung:

Durch eine steile Rinne (C) auf eine Rampe (C), danach gestuft (B) auf einen leichten Grat. Diesem folgt man bis zur Seilbrücke (B), diese kann aber auch leicht umgangen werden (A). Danach gestuft höher (bis B) zu einem Band mit einer Höhle. Querung (A) nach rechts zur nächsten Steilstufe (B/C), die auf das nächste Grasband leitet. Eine Klammernplatte (B/C) führt fast bis zum Grat, der über eine kurze, steilere Stufe (B/C) erreicht wird. Direkt auf dem Grat (B) hinauf zum schon sichtbaren Gipfelkreuz.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

Bergbahnen Fieberbrunn und AV-Sektion Fieberbrunn

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Stahlseil und Trittbügeln versichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Ganz kurze Stellen C, wenige Passagen B/C, meist aber um B und leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Lärchfilzkogel kurz zur Wildalm absteigen (Materialseilbahn des Wildseeloderhauses) und weiter auf dem Hüttenzustieg in Richtung Wildseeloderhaus. Nach der ersten Steilstufe, dort wo man unter der Hütte wieder unter der Seilbahn hindurch geht, zweigt links der Zustieg zum Klettersteig ab (Tafel). Auf diesem bis zum Einstieg an einem Felspfeiler.

Höhe Einstieg: 

1820 m

Abstieg:

Vom Gipfel entlang der Seilsicherung hinunter auf einen Wiesengrat, auf dem Wiesenrücken bis zum markierten Wanderweg, welcher von der Henne herunter kommt. Auf dem Weg hinter zum Wildseeloderhaus und weiter zur Wildalm bzw. Bergstation der Seilbahn.

Kartenmaterial:

AV-Karte Nr. 34/2 Kitzbüheler Alpen Östliches Blatt
Kompass Nr. 30 Saalfelden Leoganger Steinberge
ÖK 122 Kitzbühel

Bemerkungen:

Bei Nässe ist der Klettersteig heikel (steilere Graspassagen).

Die Tour ist mit der Bergbahn sehr schnell zu erreichen und stellt im Grunde eine schöne, vertikale Alternative zum an schönen Tagen hoffnungslos überlaufenen Hüttenzustieg dar.

Man kann nach dem Marokka Klettersteig auch den Henne-Klettersteig anhängen. Vom Wiesenrücken führt ein Gamssteig unter den Nordabbrüchen der Henne zum Einstieg bei der Bergstation des Sesselliftes (vom Marokka Gipfel ist der Steig gut sichtbar).

Infostand: 

27.06.2012

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B164 von St. Johann oder Saalfelden nach Fieberbrunn, dort zur Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn. Mit der Bergbahn zum Lärchfilzkogel (1654 m). Öffis: Mit der Bahn nach Fieberbrunn und weiter mit dem Bus zur Talstation der Bergbahn, mit der Bergbahn zum Lärchfilzkogel auffahren.

Talort / Höhe:

Fieberbrunn  - 790 m

Bilder (24)

Übersicht mit ungefährem Zu- und Abstieg

Übersicht mit ungefährem Zu- und Abstieg , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Bei der Talstation der Bergbahn

Bei der Talstation der Bergbahn , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg im Bereich der Wildalm

Zustieg im Bereich der Wildalm , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Der Einstieg des Klettersteiges

Der Einstieg des Klettersteiges , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Am Ende des ersten Pfeilers.

Am Ende des ersten Pfeilers. , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Auf der wackeligen Seilbrücke

Auf der wackeligen Seilbrücke , Foto: Hannah Rabl

Nach dem ersten Grasband

Nach dem ersten Grasband , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Klammerplatte im oberen Teil

Klammerplatte im oberen Teil , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Die letzte Stufe vor dem Gipfelgrat

Die letzte Stufe vor dem Gipfelgrat , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Auf dem Gipfel des Marokka

Auf dem Gipfel des Marokka , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blick hinunter auf den Wildsee

Blick hinunter auf den Wildsee , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Der Timoks Alm-Coaster ist für Kids beim Abstieg interessant

Der Timoks Alm-Coaster ist für Kids beim Abstieg interessant , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Marokka

Marokka, beim Ausstieg, Foto: Seyr Josef

Topographie der Marokka

Topographie der Marokka, Übersicht über die Topographie der Marokka, Foto: Roland Nöbauer

Mittlere Steilstufe

Mittlere Steilstufe, Blick hinunter auf die mittlere Steilstufe, Foto: Roland Nöbauer

Geschafft

Geschafft, Am Gipfelkreuz angekommen - herrlicher Rundum- und Ausblick, Foto: Roland Nöbauer

Klettersteig Marokkae *C*

Klettersteig Marokkae *C*, Einstieg der Kategorie *C*. Datum: 10.09.2012, Foto: Jörg Rabe

Einstiegsbereich Marokka-KS

Einstiegsbereich Marokka-KS, 10.9.2012, Foto: Thomas Seyffertitz

Seilbrücke

Seilbrücke, Renate meistert diese souverän, Foto: Thomas Seyffertitz

Blick rauf auf's Band

Blick rauf auf's Band, Sehr komfortabel abgesichert, Foto: Thomas Seyffertitz

Auf dem Band

Auf dem Band, Blick hinüber zum Wildseeloder-Gipfel, Foto: Thomas Seyffertitz

Steil, aber schön

Steil, aber schön, Nach dem Band auf die nächste Steilstufe, Foto: Thomas Seyffertitz

Die letzte Steilpassage

Die letzte Steilpassage, Grandiose Gesteinsstrukturen, Foto: Thomas Seyffertitz

Ausstieg am Marokka Gipfel

Ausstieg am Marokka Gipfel, Geschafft! Der Ausstieg auf 1952m bietet herrlichen Ausblick (links ganz im Hintergrund das Kaisergebirge), Foto: Thomas Seyffertitz

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.