Schweifinen-Klettersteig Zermatt

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B  Var. C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 Hm  /  850 Hm
3:30 Std.  /  5:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Schweifinen  (2200 m)
Charakter:

In Zermatt, dem Dorf am Fuße des Matterhorns (meistfotografierter Berg der Welt) gibt es auch einen Klettersteig. Die unscheinbare, grasdurchsetzte Wand über der Bergsteigermetropole bietet drei interessante Klettersteigrunden in fast allen Schwierigkeiten. Route A ist absolut anfängertauglich, Route B hat eine schwierige Leiter als Einstieg und in Route C geht es so richtig hoch hinaus. Als Belohnung gibt es am Ende der Quälerei auf der Schweifi nen noch einen Ausblick auf Matterhorn und Monte Rosa, bei dem man so richtig wahrnimmt, dass man in der Walliser-4000er-Region ist.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!


Route A: Gestuft im Zickzack (A/B) hinauf auf ein schräges Band unter der Felswand. Nach links, bis man die Abzweigung zur Abseilplattform (nur mit Bergführer) erreicht (alles max. A). Es folgt eine kurze Wandstufe (B) zu einer Almhütte. Dann zur nächsten Wand aufsteigen und rechts über ein Band absteigen (A/B). Nach der Abzweigung der Route B (Tafel) steigt man auf ein weiteres Band ab (A/B) und zum Ausstieg (1 Std.). Route B: Von der Abzweigung über eine extrem steile Leiter (bis C/D) zu einer langen Plattenquerung (bis B/C), die zu einem exponierten Ausstieg (B/C) in der nächsten Waldzone führt. Dort nach links aufsteigen, am Ende des Waldbandes zur Almhütte (siehe Route A) absteigen und über Route A zurück (2 Std.). Route C: Am Ende der Route B auf einem Weg nach rechts gehen, bis man die nächsten Felsen erreicht (Tafel). Man klettert konstant mäßig schwer (B/C) über einen gestuften Pfeiler hinauf. Am Ende erhöhen sich die Schwierigkeiten etwas (C). Die letzte Leiter kann über eine Linksschleife umgangen werden. Gehend erreicht man die nächste Plattenwand. Ein kleiner Pfeiler (B) leitet zu einer Plattenfl ucht, die mittels Klammern und Leitern (bis B/C) überwunden wird. Es folgt ein kurzes, senkrechtes Netz (C) und direkt vor dem Ausstieg gibt es auch noch einen Rastplatz.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Zustieg zur Wand:

Vom Bahnhof über die Bahnhofstraße bis zum Restaurant GramPi’s nach dem Alpin Center. Dort rechts Richtung Edelweiß/Trift und bei den Hütten Bodmen rechts zur Tafel und zum Einstieg. Man kann auch weiter Richtung Trift gehen und bei den Felsen vor der Brücke nach rechts zum Einstieg.

Abstieg:

Route A: Am Wandfuß auf einem Weg zurück zum Einstieg queren. Route B: Über Route A. Route C: Vom Ausstieg noch ein kurzes Stück über Matten (Wiesen) bergauf, bis man bei einem Felsblock den Wanderweg Zermatt-Trift erreicht, über den man nach rechts zum Bahnhof Zermatt absteigt.

Kartenmaterial:

Swisstopo 1348 Zermatt; 1328 Randa; 284 T Mischabel

Bemerkungen:

Schöner Steig, dem etwas das alpine Flair fehlt. Wer die Route C macht, sollte deren Länge (ca. 1,9 km) nicht unterschätzen und auch ausreichend Wasser mitnehmen, da es in der Südostwand sehr heiß werden kann und der Wasserhahn am Ende der Route C nur ein Fake ist. In Zermatt gibt es auch einen Adventure-Klettersteig durch die Gornerschlucht zwischen Furi (1867 m) und Zermatt (1616 m). Dort warten neben imposanten Gesteinsformationen (Gletschermühlen, wassergeschliffene Felsen) und donnernden Wassermassen auch drei Abseilstellen, drei Seilbahnen (die längste ca. 80 Meter), ein Pendel und Himalayabrücken. Eine Begehung ist nur mit Bergführer möglich. Info im Alpin Center.

Infostand: 

05.09.2010

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A9 nach Visp, durch das Vispertal nach Stalden und durch das Mattertal nach Täsch. Weiter mit der Bahn (alle 20 Min.) in das autofreie Zermatt. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn über Visp nach Zermatt.

Talort / Höhe:

Zermatt  - 1616 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bahnhof Zermatt  - 1605 m

Bilder (12)

Zermatt Schweifinen Übersichtsbild

Zermatt Schweifinen Übersichtsbild , Foto: Andreas Jentzsch

Start im Touristen-Hotspot Zermatt

Start im Touristen-Hotspot Zermatt

Gleich ist man jedoch in der schönen "Altstadt" von Zermatt

Gleich ist man jedoch in der schönen "Altstadt" von Zermatt

Die schönen Holzhauser der Siedlung Bodmen über Zermatt

Die schönen Holzhauser der Siedlung Bodmen über Zermatt

Beginn der leichten Route A

Beginn der leichten Route A

Die schwerste Stelle des Klettersteigs A warte kurz vor dem Ende

Die schwerste Stelle des Klettersteigs A warte kurz vor dem Ende

Rasten und die Aussicht auf Zermatt genießen

Rasten und die Aussicht auf Zermatt genießen , Foto: Andreas Jentzsch

Die Route B besteht eigenlich aus einer langen Querung

Die Route B besteht eigenlich aus einer langen Querung , Foto: Andreas Jentzsch

Letzte Möglichkeit mit zwei leichten Klettersteigen in der Tasche wieder ins Tal abzusteigen

Letzte Möglichkeit mit zwei leichten Klettersteigen in der Tasche wieder ins Tal abzusteigen , Foto: Andreas Jentzsch

Die Leiter am Ausstieg des Klettersteigs C

Die Leiter am Ausstieg des Klettersteigs C , Foto: Andreas Jentzsch

Gehe nie alleine einen Klettersteig;-)

Gehe nie alleine einen Klettersteig;-) , Foto: Andreas Jentzsch

Und natürlich sieht man auch von hier aufs Matterhorn

Und natürlich sieht man auch von hier aufs Matterhorn , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.