Leiterliweg - Fläsch

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 50 Hm  /  500 Hm
0:15 Min.  /  2:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Regitzer Spitz  (1135 m)
Charakter:

Eine schöne Wanderung verbunden mit einer kurzen Ferrataeinlage vor dem Lidaplateau. Für Klettersteigneulinge ideal, sie können am Leiterliweg durchaus die ersten Versuche in der Ferrata-Welt wagen. Auch Weinliebhaber sind im kleinen Ort Fläsch, welches fast komplett von Weingärten umringt ist, an der richtigen Adresse. Man kann die Tour oben mit dem Regitzer Spitz zu einer schönen Kammwanderung ausweiten.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die Schlüsselstelle ist gleich die erste, etwas steilere Leiter (kurz A/B), der Rest ist leichter. Die Tour endet bei einem riesigen Strommast.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Nur für Ungeübte und Kinder ist Klettersteigausrüstung nötig.

Zustieg zur Wand:

Vom Ort folgt man dem Wanderweg zuerst ansteigend durch die Weingärten (in Richtung Mattheid). Im Wald erreicht man eine kleine Umkehrstelle, dort weiter dem etwas steileren  Wanderweg folgen. In Kehren bergan, kurz nach einer ebenen Passage zweigt rechts der Zustieg zum Leiterliweg ab (kleines Schild). Auf dem Steig aufwärts, rechts von einer alten Stellung erreicht man den Einstieg der Mini- Ferrata.

Abstieg:

Vom Ausstieg östlich über die Wiese am großen Strommast vorbei, bis man am Waldrand auf den Abstiegsweg über den sogenannten Lidisgang trifft. Auf dem Pfad steil hinunter bis zum Aufstiegsweg und auf diesem zurück nach Fläsch. Alternativ kann man von der Lida östlich (anfangs steil im Wald) hinauf zum Guschaspitz (1104 m) und weiter zum Regitzer Spitz (1135 m) steigen. Von dort geht es hinunter nach Vorder Ochsenberg und weiter nach Fläsch.

Kartenmaterial:

Swisstopo 155 Sargans

Bemerkungen:

Trotz der wenigen Höhenmeter ist die Mini-Ferrata mit einem Stahlseil versichert und eignet sich somit sehr gut als Übungsklettersteig.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A13 nimmt man die Abfahrt Bad Ragaz und folgt der Beschilderung nach Fläsch, div. Parkmöglichkeiten vorhanden. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn nach Bad Ragaz und mit dem Bus nach Fläsch Dorf.

Talort / Höhe:

Fläsch  - 510 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Fläsch  - 510 m

Bilder (3)

Leiterliweg Übersichtsbild

Leiterliweg Übersichtsbild

Auf der ersten Leiter des Leiterliweges bei Fläsch

Auf der ersten Leiter des Leiterliweges bei Fläsch

Querung nach der ersten Leiter des Leiterliweges bei Fläsch

Querung nach der ersten Leiter des Leiterliweges bei Fläsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.